Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Studienrichtung Philosophie

Philosophie befasst sich mit den Grundfragen menschlichen Daseins und fragt nach den Grundlagen menschlichen Handelns und Erkennens. Sie rekonstruiert historische Denkpositionen, erörtert systematisch Problemfelder und klärt Begriffe.

Fachgebiet

Philosophie
Philosophie

Die Philosophie hat eine lange Tradition, die unsere Kultur tief geprägt hat. Sie ist die erstaunliche Fähigkeit des Menschen, sich selbst und seine Umwelt zu erforschen und forschend in Frage zu stellen. In Auseinandersetzung mit dem philosophischen Denken von der Antike bis heute diskutiert sie Fragen der Erkenntnis, des Wissens, des Handelns, der Kunst und vieles mehr. Das können Fragen sein wie: Haben wir einen freien Willen oder sind wir von unserer Natur determiniert? Tragen nur Menschen eine Würde oder auch Tiere? Wie können wir Rechte von Personen begründen und wer fällt überhaupt in den Kreis von Personen? Was ist wahr?
Philosophie hinterfragt vermeintlich Selbstverständliches und will den Dingen auf den Grund gehen. Sie liefert keine endgültigen Antworten, aber klärt und erhellt Fragen. Und sie bietet immer wieder überraschende Einsichten, die auch aktuelle und brisante Fragestellungen unserer Gegenwart umfassen.

Philosophie

Philosophie

Studium

Die Philosophie hat eine lange Tradition, die unsere Kultur tief geprägt hat. Sie ist die erstaunliche Fähigkeit des Menschen, sich selbst und seine Umwelt zu erforschen und forschend in Frage zu stellen. In Auseinandersetzung mit dem philosophischen Denken von der Antike bis heute diskutiert sie Fragen der Erkenntnis, des Wissens, des Handelns, der Kunst und vieles mehr. Das können Fragen sein wie: Haben wir einen freien Willen oder sind wir von unserer Natur determiniert? Tragen nur Menschen eine Würde oder auch Tiere? Wie können wir Rechte von Personen begründen und wer fällt überhaupt in den Kreis von Personen? Was ist wahr?
Philosophie hinterfragt vermeintlich Selbstverständliches und will den Dingen auf den Grund gehen. Sie liefert keine endgültigen Antworten, aber klärt und erhellt Fragen. Und sie bietet immer wieder überraschende Einsichten, die auch aktuelle und brisante Fragestellungen unserer Gegenwart umfassen.

A.S., Philosophie im 6. Semester Bachelor an der Universität Freiburg UNIFR.

«Ich mag, dass das Philosophieren eine sehr ernste und genaue Tätigkeit ist, jedes Wort ist wichtig.»

Mehr dazu

Anforderungen

Wer Philosophie studiert, liest viel und gründlich. Freude am Denken und ein gutes Sprachgefühl sind wichtig. Meist benötigen Studierende der Philosophie viel Geduld, weil sich ein Text nicht schnell erschliessen lässt. Philosophieren heisst auch formulieren, diskutieren und argumentieren. Wer philosophiert, muss auch die Offenheit und Bereitschaft mitbringen, gewohnte Standpunkte und Perspektiven in Frage zu stellen.

Sprachen

Latein und Altgriechisch haben in den letzten Jahren an den Universitäten an Bedeutung verloren. Auch für ein Philosophiestudium sind sie meist keine zwingenden Voraussetzungen mehr. Eine Ausnahme bilden die Universitäten Freiburg und Neuchâtel, wo Latein- oder Altgriechischkenntnisse für ein Philosophiestudium nach wie vor Bedingung sind. Je nach Thema, Schwerpunkt und persönlichem Interesse kann die Kenntnis dieser Sprachen aber auch an anderen Universitäten sinnvoll oder gar gefordert sein. Eine genaue Abklärung der aktuellen Bestimmungen der jeweiligen Universität ist auf jeden Fall notwendig.

Forschungsthemen

Forschungsthemen der Philosophie sind z.B.: Lohngerechtigkeit, Zulassung von Präimplantationsdiagnostik, Vereinbarkeit von Burka-Verbot und liberaler politischer Ordnung, Existenz spezifisch menschlicher Schönheit, Umgang mit eigenem und fremdem Unwissen usw.

Zulassung, Anmeldung und Studienbeginn

Informationen zur Zulassung an die verschiedenen Hochschulen sowie zur Anmeldung und dem Studienbeginn finden Sie unter Zulassung, Anmeldung, Studienbeginn.

Studiengänge

Interdisziplinäre Studiengänge

Tätigkeitsfelder

Philosophinnen oder Philosophen arbeiten vornehmlich in den Bereichen Kultur, Medien/Information, Bildung und Wissenschaft. Als (Teil-)Selbständige mit einer eigenen Praxis bieten sie auch philosophische Einzelberatungen, Coaching usw. an.

  • Philosophie: Berufsmöglichkeiten
    Informationen zu den Arbeitsmöglichkeiten, den verschiedenen Laufbahnen, zum Arbeitsmarkt und zu den einzelnen Berufstätigkeiten mit Porträts


berufsberatung.ch