?global_aria_skip_link_title?

Eine Lehrstelle suchen

Um eine Lehrstelle zu finden, lohnt es sich, in Lehrstellennachweise, auf Websites von Betrieben und in Zeitungen zu suchen. Es ist auch möglich, in Gesprächen mit Verwandten und Bekannten von einer freien Lehrstelle zu erfahren.

Die Suche vorbereiten

Hier einige Überlegungen dazu, ob du mit der Lehrstellensuche beginnen kann:

  • Es gibt einen Beruf, der dich besonders interessiert.
  • Du hast mit deinen Eltern, Lehrerinnen oder Berufsberatern über den Berufswunsch gesprochen.
  • Du kennst die Anforderungen für den Beruf und fühlst dich in der Lage, sie zu erfüllen.
  • Du hast deine Berufswahl überprüft, indem du Eignungstests und eine Schnupperlehre gemacht oder mit Personen aus dieser Branche gesprochen hast.
  • Du hast dich auch über andere Berufe informiert und hast einen Plan B, für den Fall, dass du keine Lehrstelle findest.

Wenn noch Zweifel bestehen, ist es gut, einen Termin mit einer Berufsberaterin zu vereinbaren oder in den Berufen, die dich interessieren, eine Schnupperlehre zu machen. Im Lehrfirmenverzeichnis LEFI gibt es eine Liste der Betriebe, die Lehrlinge ausbilden dürfen und bei denen man für eine Schnupperlehre anfragen kann.

Auf der Seite Wahl des Berufs gibt es noch weitere Ratschläge und Informationen sowie interaktive Tools, um Berufe zu entdecken und eine Berufswahl zu treffen.

Eine Lehrstelle suchen

Sobald die Wahl auf einen oder zwei Berufe eingegrenzt ist, ist es an der Zeit, mit der Lehrstellensuche zu beginnen.

Hier einige Tipps, um eine Lehrstelle zu finden:

  • Lehrstellen-Nachweis (LENA): berufsberatung.ch führt alle offenen Lehrstellen auf, die von den Betrieben bei den Kantonen gemeldet werden. Die Suche kann nach Beruf, nach Ort oder nach Kanton erfolgen. Um die Suche einzugrenzen, kann man die Kriterien kombinieren. Zum Beispiel Steinmetz/in EFZ, Kanton Obwalden, um Lehrstellen für diesen Beruf im Kanton Obwalden anzuzeigen. Oder 9000 St. Gallen (Radius 10km), um eine Liste der Lehrstellen in der Gemeinde St. Gallen und Umgebung zu erhalten.
    Es ist auch möglich, Benachrichtigungen für die eigene Suche zu aktivieren, damit man immer informiert ist, wenn es neue Lehrstellen gibt.
  • Kantonale Berufsberatungs- und Informationszentren: Auf den Webseiten der Berufsberatungszentren werden oft Lehrstellen oder Informationsveranstaltungen in Schulen und Betrieben ausgeschrieben.
  • Anzeigen: Viele Betriebe veröffentlichen Anzeigen für Lehrstellensuchende auf ihren Websites, auf Fachportalen im Internet oder in Zeitungen und Zeitschriften. Ausserdem stellen einige Berufsverbände Listen von Betrieben zusammen, die Lehrstellen anbieten.
  • Spontanbewerbungen: Obwohl immer mehr Bewerbungen nur noch online über Bewerbungsformulare entgegengenommen werden, ist es auch möglich, proaktiv vorzugehen und zum Beispiel bei Unternehmen in der eigenen Region anzurufen oder eine Spontanbewerbungen per E-Mail oder Post zu verschicken.
  • Mund-zu-Mund-Propaganda: Das Gespräch mit Familienmitgliedern und Bekannten kann hilfreich sein, um sich über freie Lehrstellen zu informieren.
  • Berufsberatung: Berufsberater/innen an der eigenen Schule können nicht nur bei der Wahl des Berufs helfen, sondern auch bei der aktiven Suche nach einer Lehrstelle, zum Beispiel mit Kontaktangaben von Betrieben mit freien Lehrstellen.


berufsberatung.ch