Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Studienbeginn: bitte einsteigen!

Am besten gelingt der Einstieg in ein Studium, wenn bereits im Vorfeld möglichst viele Informationen eingeholt werden. Zur Klärung offener Fragen tragen auch Informationstage und Einführungsveranstaltungen bei.

Hochschul-Luft schnuppern

Fast alle Hochschulen öffnen ihre Türen mindestens einmal jährlich für potenzielle Studienanwärterinnen und Studienanwärter, um ihnen Fächerangebot, Studienbetrieb sowie Infrastruktur aus erster Hand zu präsentieren und Kontakte zu ermöglichen.

Die Rektorenkonferenz der Schweizer Hochschulen stellt auf ihrer Website swissuniversities.ch eine Zusammenstellung mit den Informationsveranstaltungen der Schweizer UH, FH und PH zur Verfügung: Informationstage der Hochschulen [PDF, 61 KB].

Neben dem Besuch von Informationstagen (vornehmlich an Universitären und Pädagogischen Hochschulen) und auf einzelne Studiengänge bezogenen Infoveranstaltungen (vornehmlich an Fachhochschulen) können Studieninteressierte an Universitäten auch eigenständig einzelne Vorlesungen besuchen, um sich konkrete Einblicke zu verschaffen. Weiter ist möglich, Studierende zu begleiten, mit Assistentinnen und Assistenten zu sprechen, schon einmal die Fachbibliotheken aufsuchen oder in der Mensa essen gehen.

Die elektronischen Vorlesungsverzeichnisse sind auf den Websites der Hochschulen zu finden: siehe swissuniversities.ch.

Einstiegshilfen im ersten Semester

In der Regel bieten Hochschulen in den Tagen rund um den Semesterbeginn Mitte September zahlreiche Einführungsveranstaltungen für Erstsemestrige an. Diese können die Gesamtinstitution oder einzelne Fachgebiete betreffen. Der Besuch solcher Veranstaltungen ist sehr empfehlenswert, da viel Insiderwissen an die neuen Studierenden weitergegeben wird. Das Themenspektrum reicht von detaillierten Studieninformationen zu einzelnen Fächern bis hin zu politischen, kulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten.

Über die Daten der Veranstaltungen informieren die jeweiligen Universitären Hochschulen, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen.

Genügend Zeit einplanen

Nicht zu unterschätzen ist an den erwähnten Veranstaltungen die Möglichkeit, wichtige Ansprechpersonen (Studienfachberater/innen, Assistenten und Professorinnen) kennen zu lernen. Aber auch Studierende höherer Semester geben gerne Auskunft über ihre Erfahrungen.

Die ersten ein bis zwei Monate sind für Studienbeginner/innen wesentlich geprägt durch die Erarbeitung des Stundenplans, die Suche nach Veranstaltungsräumlichkeiten und das Finden eines persönlichen Arbeitsrhythmus. Damit der Einstieg in ein Studium gelingt, muss dafür am Anfang die notwendige Zeit eingeplant werden.



Informationen

Informationen aus den Kantonen

Die folgenden Deutschweizer Kantone stellen zusätzliche Inhalte zur Verfügung.

Wählen Sie Ihren Kanton

Wappen Kanton Luzern

Luzern

Einblicke in Studienrichtungen - Angebote der Universitäten

Uniluft schnuppern [PDF, 242 KB]

Wappen Kanton St. Gallen

St. Gallen

berufsberatung.ch