Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#

Das Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch ist die entscheidende Etappe im Selektionsprozess. Der Kandidat oder die Kanditatin muss das Gegenüber davon überzeugen, dem gesuchten Profil zu entsprechen. Eine gute Vorbereitung aufs Gespräch ist unerlässlich.

Einladung zum Vorstellungsgespräch

Aus den Bewerberinnen und Bewerbern werden diejenigen mit den überzeugendsten Dossiers ausgewählt und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Das Gespräch dient der endgültigen Selektion. Im Fall einer Spontanbewerbung bedeutet die Einladung zu einem Gespräch ein grosses Interesse des Unternehmens.

Tipps und Tricks

Entscheidend für den Erfolg eines Vorstellungsgesprächs und damit der Bewerbung ist namentlich der persönliche Eindruck. Die folgenden Regeln helfen Ihnen beim Vorstellungsgespräch:

  • Bereiten Sie sich vor.
    Sammeln Sie Informationen über das Unternehmen, hauseigene und fremde. 
    Orientieren Sie sich vor dem Termin, wo genau Sie sich melden sollen.
  • Der erste Eindruck zählt.
    Denken Sie daran: Fünf Minuten vor der Zeit, ist die wahre Pünktlichkeit.
    Wählen Sie Ihre Kleidung so, dass sie dem Unternehmen und der angestrebten Position entspricht.
    Treten Sie bestimmt auf; begrüssen Sie Ihr Gegenüber mit Namen, einem festen Händedruck und einem freundlichen Lächeln.
    Versuchen Sie, von Beginn weg präsent zu sein.
  • Seien Sie ein guter Gesprächspartner.
    Hören Sie gut und aufmerksam zu. Zeigen Sie Interesse an den Informationen über die Firma.
    Unterbrechen Sie Ihre Gesprächspartner nicht.
    Stellen Sie Fragen. Damit zeigen Sie Ihr Interesse.
    Betrachten Sie das Vorstellungsgespräch als eine Gelegenheit, mit einer interessanten Person ein interessantes Gespräch zu führen.
    Verhalten Sie sich weder demütig noch überheblich, weder zu steif noch zu vertraulich, sondern so, wie Sie mit einem Geschäftspartner reden würden. Sie sind nicht Bittsteller, sondern jemand, der etwas anzubieten hat.
    Auch das Thema Lohn sollten Sie als Geschäftspartner ansprechen dürfen. Bereiten Sie sich darauf entsprechend vor, indem Sie sich zum Beispiel fachkundige Leute fragen. Stecken Sie einen Rahmen ab für mögliche Verhandlungen. Möglich ist auch, dass der Lohn zusammen mit anderen Zusammenarbeitsfragen erst in einem Folgegespräch geklärt wird. Mehr zu Lohn
  • Verkaufen Sie sich.
    Begnügen Sie sich nicht damit, Fragen zu beantworten; nutzen Sie die Chance, sich zu verkaufen.

Nach dem Gespräch

Führt ein Vorstellungsgespräch nicht zum Erfolg, heisst das nicht, dass man keine Chancen auf eine ähnliche Stelle hat. Dass man zum Gespräch eingeladen wurde, zeigt, dass die verlangten Qualifikationen vorhanden sind. Es lohnt sich, Schwachpunkte im Gesprächsverhalten zu erkennen und sie zu verbessern.
Weitere Informationen zum Vorstellungsgespräch: success-and-career.ch.