Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#

Zwischenlösungen

Wer nach der obligatorischen Schule noch keinen Ausbildungsplatz hat, kann einen Sprachaufenthalt in einer anderen Sprachregion, ein Praktikum oder einen Arbeitseinsatz machen.

Sprachaufenthalt

Einige Zeit in eine andere Sprachregion gehen, um eine Sprache zu lernen oder die Kenntnisse zu vertiefen: Das kann für die persönliche Entwicklung wie auch für die berufliche Zukunft nützlich sein. Ein solcher Aufenthalt kann bereichern, unabhängiger machen. Die Berufswahl kann weiter reifen und klarer werden. Sprachkenntnisse sind in der Berufswelt zudem ein Pluspunkt. Es gibt verschiedene Sprachaufenthalte:

  • Au-pair-Sprachaufenthalt: Au-pairs werden Jugendliche (ab 15 bzw. 17 Jahren) genannt, die sich bei einer Gastfamilie in einem fremden Sprachgebiet aufhalten. Sie helfen dort im Haushalt, betreuen Kinder und vertiefen dabei die Fremdsprachen­kenntnisse. Der Aufenthalt wird oft mit einem Besuch einer Sprachschule gekoppelt.
  • Zehntes Sprachschuljahr: Ein weiteres Schuljahr in einer anderen Sprachregion der Schweiz oder im Ausland.
  • Sprachaufenthalt: Aufenthalt in einer anderen Sprachregion, um die Sprache zu lernen.

Weitere Informationen: Fremdsprachen lernen, Sprachaufenthalte, Auslandsaufenthalte

Praktika, Arbeits- und Sozialeinsätze

Es gibt Jugendliche, die am Ende der obligatorischen Schulzeit noch nicht wissen, wie es weitergehen soll, die noch ein zusätzliches Jahr zum Entscheiden brauchen. In diesen Fällen empfehlen sich Arbeitseinsätze von einigen Wochen Dauer in den angestrebten Berufsfeldern. Auf diese Weise lernen die Jugendlichen die Berufswelt anschaulich kennen. Aushilfsjobs können ebenfalls helfen, Berufspraxis und etwas Lohn zu erlangen.
Weitere Informationen: Jobs, Praktika, Freiwilligeneinsätze



Informationen

Informationen aus den Kantonen

Die folgenden Deutschweizer Kantone stellen zusätzliche Inhalte zur Verfügung.

Wählen Sie Ihren Kanton

?global_countybox_altimage? ?be?

Bern

?global_countybox_altimage? ?zh?

Zürich

Einen Überblick über die verschiedenen Angebote bietet das folgende Merkblatt: Brückenangebote und Zwischenlösungen nach der Sekundarschule.

Sprachaufenthalt

Das Merkblatt Sprachaufenthalt – Tipps für Jugendliche erläutert die verschiedenen Möglichkeiten und enthält nützliche Links.

Praktika, Sozialjahre oder Arbeitseinsätze

Praktika, Sozialjahre oder Arbeitseinsätze eignen sich für Jugendliche, die ihre Berufswahl getroffen haben und in die Bereiche Gestaltung, Gesundheit oder Soziales einsteigen möchten. Hilfe zur Praktikumssuche bieten das Merkblatt Praktikum in einem sozialen Beruf sowie das Merkblatt Internetadressen für Praktika.

Sekundarschulabschluss nachholen

In verschiedenen Situationen kann es für junge Erwachsene ratsam sein, einen Sekundarschulabschluss nachzuholen: Zum Beispiel, wenn erst bei der Lehrstellensuche klar geworden ist, dass für den Wunschberuf ein Sekundarschulabschluss auf Stufe A notwendig ist. Falls die Sekundarschule frühzeitig abgebrochen wurde oder wenn Zugewanderte über keinen in der Schweiz anerkannten Schulabschluss verfügen.
Direkte Suche: Sekundarschulabschluss nachholen im Kanton Zürich

04.10.2016, mla