?global_aria_skip_link_title?

Gartenbau

Die Produktion und der Verkauf von Blumen und Sträuchern, die Gestaltung und Pflege von Grünflächen, die Förderung der Biodiversität in Städten: Die Branche verfügt über breite Qualifizierungsmöglichkeiten und vereint handwerkliche, kreative und planerische Tätigkeiten.

Überblick über die Branche

Eine Frau schneidet den Zweig einer Pflanze ab.
Gartenbau umfasst die verschiedenen Berufsgruppen, die sich mit dem Anbau und der Vermarktung von Pflanzen und Blumen oder der Pflege von Grünflächen beschäftigen. SDBB ǀ CSFO, Foto Viola Barberis

Der Gartenbau ist Teil der grünen Branche. Er ist eng mit anderen Wirtschaftszweigen wie Bauwesen und Architektur, Umwelt und Raumplanung verbunden.

Eine Frau schneidet den Zweig einer Pflanze ab.

Gartenbau umfasst die verschiedenen Berufsgruppen, die sich mit dem Anbau und der Vermarktung von Pflanzen und Blumen oder der Pflege von Grünflächen beschäftigen. SDBB ǀ CSFO, Foto Viola Barberis

Tätigkeitsfelder: Berufsaussichten in allen Bereichen

Die grünen Berufe werden üblicherweise in die folgenden fünf Arbeitswelten unterteilt:

  • Pflanzenproduktion
  • Planung und Gestaltung von Grünflächen
  • Bau- und Baustellenleitung
  • Pflege von Grünflächen
  • Floristik und Verkauf von Blumen und Pflanzen

Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt ist in ständigem Wandel. Eine Fachperson der Branche fasst die aktuellen Entwicklungen zusammen.

Kompetenzen: Wissen ist immer stärker mit der Umweltthematik verknüpft

Die grünen Berufe hängen stark mit der Umwelt zusammen. Sie erfordern Kompetenzen, die mit dem sich wandelnden Umweltbewusstsein und den politischen Zielen in Bezug auf Biodiversität und die Erhaltung von Lebensräumen übereinstimmen. Umweltverträglichere Methoden lösen konventionelle Techniken in der Pflanzenproduktion und Grünflächenpflege zunehmend ab.

Beschäftigung: Arbeitskräftemangel bei steigender Nachfrage

Der Bedarf an ausgebildetem Personal, das den Ansprüchen umweltbewusster Kundschaft gerecht wird, wächst stark.

Barbara Jenni, Vizepräsidentin von Jardin Suisse

«Der Arbeitsmarkt wächst weiter: Von der Pflege über die Gestaltung von Grünflächen bis zur Produktion und dem Verkauf von Pflanzen und Blumen.»

Siehe Arbeitsmarkt: Gartenbau

Porträts

Berufsleute aus der Branche erklären, was ihre Arbeit ausmacht und sprechen über ihren Werdegang.

Eva Philipps, Detailhandelsökonomin HFP, selbstständigerwerbend

«Es ist wichtig, den Wandel der Zeit zu verstehen und den Markt zu beobachten. Die Kundschaft wünscht vermehrt Gesamtpakete.»

Siehe Porträt: Blumen- und Pflanzenhandel
Sara Stoller, dipl. Technikerin HF Bauführung in einem Büro für Landschaftsarchitektur

«Ich schaffe gerne neue Grünflächen: Sie tragen zu einer besseren Lebensqualität bei und laden zum Entspannen ein.»

Siehe Porträt: Bauführung
Samuel Enjolras, Landschaftsarchitekt FH und Dozent an einer Hochschule

«Pflanzen funktionieren wie eine Sprache; sie sind für mich als Landschaftsarchitekt eines der wichtigsten Werkzeuge.»

Siehe Porträt: Gestaltung von Grünflächen

Sich aus- und weiterbilden

In der Schweiz erlauben Aus- und Weiterbildungen auf diversen Stufen, in diese Branche einzusteigen und sich weiterzuentwickeln. Jeder Bildungsweg hat eigene Zulassungsbedingungen.

Bildungswege: Neue Kompetenzen kultivieren

Es gibt einige spezifische eidgenössische Fähigkeitszeugnisse EFZ und eidgenössische Berufsatteste EBA, zum Beispiel als Gärtner/in. In der höheren Berufsbildung werden mehrere eidgenössische Fachausweise BP und eidgenössische Diplome HFP wie zum Beispiel Gärtnermeister/in HFP angeboten. Zudem ist es möglich, berufsbegleitende Bildungsgänge an höheren Fachschulen zu absolvieren. Es existieren zahlreiche Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen, insbesondere in Biodiversität und Nachhaltigkeit. Fachhochschulen bieten Bachelorstudiengänge an.

Übersicht der Möglichkeiten

  • Bildungsschema [PDF, 132 KB]: Übersicht über die wichtigsten Bildungswege in Form eines zusammenfassenden Schemas, ohne EFZ und EBA
  • Aus- und Weiterbildungen [PDF, 436 KB]: Liste der möglichen Aus- und Weiterbildungen, sortiert nach Bildungstypen, inkl. EFZ und EBA
  • Berufe suchen: Beschreibung der Berufe und Tätigkeiten


berufsberatung.ch