Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Studienrichtung Sonderpädagogik (Heilpädagogische Früherziehung / Schulische Heilpädagogik)

Sonderpädagogik ist sowohl wissenschaftliche Disziplin als auch Praxis. Sie entwickelt Konzepte zur optimalen Förderung von Menschen mit einem Bedarf nach spezieller Schulung und Bildung. “Heilpädagogik“ wird oft als Synonym verwendet, manchmal auch in der Kombination "Heil- und Sonderpädagogik".

Fachgebiet

Sonderpädagogik

Sonderpädagogik
Sonderpädagogik

Die Sonderpädagogik ist im Schnittbereich von Erziehungswissenschaften, Medizin und Psychologie angesiedelt. Sie ist bestrebt, für Menschen mit besonderem Bildungsbedarf jeglicher Art und jeglichen Grades mit adäquat ausgebildetem Fachpersonal eine bedürfnisgerechte und individuumsorientierte Bildung und Erziehung sicherzustellen. Ziele der Bildung und Erziehung sind eine optimale Persönlichkeitsentwicklung, Autonomie sowie soziale Integration und Partizipation.

Sonderpädagogik

Sonderpädagogik

Der Begriff Sonderpädagogik wird für die Bezeichnung der Studiengänge gebraucht sowie für die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit den Umständen, der Förderung, der Bildung und der Integration von Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen in Schule, Beruf und Gesellschaft befasst. In Berufsbezeichnungen werden meistens die Begriffe Heilpädagogik oder heilpädagogisch verwendet.

Heilpädagogische Früherziehung

Die Heilpädagogische Früherziehung beschäftigt sich mit der Abklärung, Prävention, Förderung und Unterstützung von Kindern mit Entwicklungsstörungen oder -einschränkungen sowie Behinderungen ab Geburt bis maximal 2 Jahre nach Schuleintritt. Ihr Ziel ist die frühe Förderung im Hinblick auf ein möglichst selbständiges und selbstbestimmtes Leben.

Schulische Heilpädagogik

Gegenstand der Schulischen Heilpädagogik ist der Unterricht, die Diagnostik sowie die gezielte Förderplanung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit besonderem Bildungsbedarf infolge einer Behinderung oder von Verhaltensauffälligkeiten im schulischen Kontext.

Studium

Studiengänge in Sonderpädagogik mit Vertiefung Heilpädagogische Früherziehung oder Schulische Heilpädagogik werden nur auf Masterstufe angeboten. Einzig die Universität Freiburg bietet Sonderpädagogik als Nebenprogramm auf Bachelorstufe an.
Die Masterabschlüsse in Sonderpädagogik mit Vertiefung Heilpädagogische Früherziehung oder Schulische Heilpädagogik führen zu einem von der Schweizerischen Konferenz der Kantonalen Erziehungsdirektorinnen und -direktoren EDK anerkannten Diplom, das zur Berufsausübung in der ganzen Schweiz berechtigt.

In diesen berufsorientierten Masterstudiengängen stehen der Praxisbezug und die anwendungsorientierte Forschung im Vordergrund. Verschiedene Praktika sind integrale Bestandteile des Studiums. Innerhalb der Vertiefung in Schulischer Heilpädagogik können an manchen Hochschulen verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden, beispielsweise Beeinträchtigungen im Lernen und Verhalten oder in der kognitiven Entwicklung, Hören, Sehen, Körper und Bewegung oder Schul- und Organisationsentwicklung.

Daneben gibt es einzelne wissenschaftlich orientierte Studiengänge, welche nicht direkt für eine spezifische berufliche Tätigkeit qualifizieren.

M.D., Heilpädagogische Früherziehung im 4. Semester Master an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik HfH Zürich.

«Die Familienorientierung im Studium finde ich sehr wertvoll und wichtig.»

Mehr dazu

Anforderungen

Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudium in Sonderpädagogik ist ein Bachelorabschluss für den Unterricht auf der Vorschul- und Primarstufe oder der Sekundarstufe 1, in Logopädie, Psychomotoriktherapie oder einer verwandten Studienrichtung.

Forschungsthemen

Beispiele für Themen der sonderpädagogische Forschung:

  • Angebote arbeitsweltbezogener Tätigkeiten für Erwachsene mit komplexen Beeinträchtigungen
  • Peereinfluss bei Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung
  • Integration von Kindern mit Behinderungen in Kindertagesstätten
  • Anforderungen an und Ausbildung von Fachleuten
  • Lernende im niederschwelligen Ausbildungsbereich

Zulassung, Anmeldung und Studienbeginn

Informationen zur Zulassung an die verschiedenen Hochschulen sowie zur Anmeldung und dem Studienbeginn finden sich unter Zulassung, Anmeldung, Studienbeginn.

Studiengänge

Deutschschweiz

Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz PH FHNW

Pädagogische Hochschule Luzern PH Luzern

Pädagogische Hochschule Wallis PH-VS


Französische Schweiz

Tätigkeitsfelder

Sonderpädagogen und Sozialpädagoginnen sind in den Bereichen Soziales, öffentliche Dienste, Wissenschaft und Bildung tätig. Sie arbeiten mit Kindern bzw. Erwachsenen.



berufsberatung.ch