?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Special Needs Education / Sonderpädagogik

Master PH

Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich HfH

Pädagogische Hochschule St.Gallen PHSG

Pädagogische Hochschule Graubünden PH GR

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH) - Rorschach (SG) - Chur (GR)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Pädagogische Hochschulen PH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Studiengebiete

Sonderpädagogik

Swissdoc

7.710.28.0

Aktualisiert 29.06.2021

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Sonderpädagogik ist sowohl wissenschaftliche Disziplin als auch Praxis. Sie entwickelt Konzepte zur optimalen Förderung von Menschen mit einem Bedarf nach spezieller Schulung und Bildung. Der Begriff Heilpädagogik wird oft synonym verwendet, manchmal auch in der Kombination "Heil- und Sonderpädagogik". Mehr zur Studienrichtung Studienrichtung Sonderpädagogik (Heilpädagogische Früherziehung / Schulische Heilpädagogik).

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90-120 ECTS-Punkte.
Dieser Master verlangt 90 ECTS-Punkte.

Das Studium ist im Kern ein allgemeines Studium mit Schwerpunkten. Zum Angebot gehören:

  • Pädagogik bei Schulschwierigkeiten
  • Pädagogik für Menschen mit geistiger Behinderung
  • Pädagogik für Schwerhörige und Gehörlose
  • Pädagogik für Sehbehinderte und Blinde
  • Pädagogik für Körper- und Mehrfachbehinderte

Die Teilnehmenden bestimmen die individuelle Profilbildung durch die Belegung von Pflicht- und Wahlmodulen eines Schwerpunktes sowie mit der Themenwahl bei schriftlichen Arbeiten. So ist es möglich, den gewählten Schwerpunkt weiter zu vertiefen oder auch Themen aus anderen Schwerpunkten zu wählen und zu kombinieren.

 

Hochschule für Heilpädagogik Zürich HfH

Das Studium kann auch als berufsbegleitendes Studium oder als Teilzeitstudium absolviert werden:

  • Teilzeitstudium:
    Ohne feste Anstellung, die Praxis wird in Form von begleiteten Praktika absolviert.
    Nachweis von 432 Lektionen Praktikum (in integrativen Schulformen wie auch in Sonderschulen). 
  • Berufsbegleitendes Studium:
    Mit fester Anstellung, die Tätigkeit wird während dem Studium im Rahmen einer oder mehrerer Anstellungen ausgeführt.
    Nachweis von 1'080 Lektionen (davon 60 Tage im alternativen Praxisfeld).

 

PH St. Gallen

Studierende an der PHSG belegen 5 Wahlmodultage als obligatorisches Wahlpflichmodul "Begabungs- und Begabtenförderung". Für die restlichen 15 Wahlmodultage steht das Angebot in Zürich sowie ein regionales Angebot an der PHSG zur Auswahl.

Während des gesamten Studiums werden die Inhalte in die Praxis umgesetzt.

Aufwand:

  • Semester 1-4: Unterricht jeweils am Dienstag in Rorschach plus 5 Studienwochen, davon eine in Zürich
  • Tätigkeit von mind. 1080 Lektionen in der Praxis im Berufsfeld der Schulischen Heilpädagogik, davon 60 Lektionen im alternativen Praxisfeld
  • ein grosser Teil des Studiums erfolgt über E-Learning.

 

PH Graubünden

Aufwand:

  • Semester 1-4: Unterricht jeweils am Dienstag in Chur plus 4 Studienwochen, davon eine in Zürich
  • Tätigkeit von mind. 1080 Lektionen in der Praxis im Berufsfeld der Schulischen Heilpädagogik, davon 60 Lektionen im alternativen Praxisfeld
  • ein grosser Teil des Studiums erfolgt über E-Learning.

 

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Modul ECTS 
1. Semester
Praxisberatung/Kollegiale Beratung I
Einführung in die HP
Förderdiagnostik und -planung
Integrative Didaktik
Herausforderndes Verhalten
Ethik
Einführung Praxisprojekt
2. Semester
Praxisberatung/Kollegiale Beratung II
Sprache: Besonderer Bildungsbedarf
Mathematik: Besonderer Bildungsbedarf
Praxisprojekt, Durchführung  4
3. Semester
Praxisberatung/Kollegiale Beratung III 1
Neurowissenschaften 1
Förderbedarf Lernen 1
Einführung Masterarbeit 1
Förderbedarf emotionale-soziale Entwicklung 1
Förderbedarf geistige Entwicklung 1
Förderbedarf Hören 1
Förderbedarf Sehen 1
Förderbedarf körperl. & motorische Entwicklung 1
Praxisprojekt, Verschriftlichung 2
4. Semester
Praxisberatung/Kollegiale Beratung IV 1
Beratung 3
Kontext gestalten 3
Wahlmodule
Total 20 Studientage verteilt auf 4-8 Semester 10
Masterarbeit 20
Praxis 20
Total 90

Voraussetzungen

Zulassung

  • Anerkanntes Lehrdiplom für den Kindergarten, für die Primarschule oder die Sekundarstufe I
  • Anerkanntes Diplom als Fachgruppenlehrkraft
  • Bachelor oder Master in Logopädie, in Psychomotoriktherapie, in Ergotherapie, in Erziehungswissenschaften, Psychologie oder Sozialpädagogik ohne Lehrdiplom mit Zusatzleistungen zum Masterstudiengang Sonderpädagogik.

Vollzeit-/Teilzeit-, berufsbegleitendes Studium

  • Personen mit Lehrdiplom: vor Studienbeginn 1 Jahr Berufspraxis als Lehrkraft (mind. 40%)
  • Personen ohne Lehrdiplom: vor Studienbeginn 1 Jahr pädagogische Berufspraxis (mind. 50%) und Zusatzleistungen gemäss Richtlinien EDK
  • Während des Studiums: Berufstätigkeit mindestens 432 Lektionen Praxis (davon 60 Lektionen im alternativen Praxisfeld), verteilt auf die ganze Studiendauer
  • Wohnort und Steuerpflicht seit mind. 1 Jahr in einem der Trägerkantone.


PH St. Gallen:

  • Anstellung im Kanton St. Gallen (per Stichtag 1.12.)


PH Chur:

  • Arbeitsort: Anstellung im Kanton Graubünden

Kosten

Semestergebühr Vollzeit: CHF 900.-
Semestergebühr Teilzeit: CHF 750.-

Abschluss

  • Master Pädagogische Hochschule PH

Master of Arts Hochschule für Heilpädagogik in Special Needs Education
EDK-anerkanntes Diplom im Bereich der Sonderpädagogik

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)
  • Rorschach (SG)
  • Chur (GR)

PH St. Gallen:
Pädagogische Hochschule St. Gallen, Müller-Friedberg-Strasse 34, 9400 Rorschach
Zwei Blockwochen in Zürich, Wahlmodule in Gossau SG

PH Chur:
Pädagogische Hochschule Graubünden, Scalärstrasse 17, 7000 Chur

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September

Dauer

Vollzeit: 3 Semester
Teilzeit/Berufsbegleitend: 4-8 Semester
PH St. GAllen: 5 Semester
PH Chur: 5 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Hochschuladministration:
Tel. +41 44 317 11 11
E-Mail: lehrberufe@hfh.ch

Pädagogische Hochschule St. Gallen:
Tel. +41 71 858 71 20
E-Mail: www.phsg.ch

Projektleitung PHGR:
Tel. +41 81 354 03 57

berufsberatung.ch