?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Studienrichtung Allgemeine Sprachwissenschaft / Linguistik

Die Allgemeine Sprachwissenschaft befasst sich mit der Vielfalt menschlicher Sprachformen weltweit. Zu den wichtigsten Aufgaben gehören die Analyse übergeordneter grammatikalischer Strukturen oder die Dokumentation bedrohter Sprachen.

Fachgebiet

Allgemeine Sprachwissenschaft
Allgemeine Sprachwissenschaft

Die Begriffe Sprachwissenschaft und Linguistik werden synonym verwendet. Sprachwissenschaft begreift die menschliche Sprache als Grundlage des Denkens und Erkennens, somit als Grundbedingung der menschlichen Existenz und der Kultur. Konsequenterweise ist Sprache an sich – in Gegenwart und Vergangenheit – Gegenstand der Sprachwissenschaft. Zu den wichtigsten Aufgaben dieser Fachrichtung gehört es, den grammatikalischen Aufbau von Sprachen aus den verschiedenen Gegenden der Welt zu analysieren. Das Interesse ist weniger auf eine einzelne Sprache gerichtet als auf die übergeordneten abstrakten Strukturen. Da die Vielfalt menschlicher Sprachformen in Folge der Globalisierung stark rückläufig ist, hat die Allgemeine Sprachwissenschaft auch die wichtige Aufgabe, vom Aussterben bedrohte Sprachen für die Nachwelt zu dokumentieren. Zur Erreichung dieser Ziele setzt die Allgemeine Sprachwissenschaft verschiedene analytische Methoden ein. Sie bedient sie sich auch empirischer Verfahrensweisen sozialwissenschaftlicher Prägung, dazu gehören qualitative und quantitative Erhebungen und Auswertungen sowie computerbasierte Methoden der Dokumentation und Analyse. Das Fach hat eine ausgeprägt interdisziplinäre Komponente.

Allgemeine Sprachwissenschaft

Allgemeine Sprachwissenschaft

Studium

Das Studium der Linguistik vermittelt solide Grundkenntnisse in den verschiedenen Teilgebieten der Allgemeinen Sprachwissenschaft:

  • Sprachwandel: Mechanismen und Ursachen von Sprachentwicklungen in geographisch-kulturellen Arealen und Sprachfamilien, spezifisch und global
  • Sprachverarbeitung: Grammatik und Phonologie
  • Sprachontogenese: Mechanismen des Erstspracherwerbs

Weitere Bestandteile der Ausbildung sind:

  • linguistische Methoden
  • quantitative und statistische Analyse
  • computergestützte Datenbearbeitung (advanced computer literacy)
  • Praxis der Informationsbeschaffung und -vermittlung

Mehrsprachigkeitsforschung

Mehrsprachigkeitsforschung ist ein stark interdisziplinär ausgerichtetes Masterstudienprogramm, das in der Schweiz nur an der Universität Freiburg angeboten wird. Es vertieft die theoretischen Konzepte der mehrsprachigen Kompetenz sowie ihre Funktionsweise, ihren Aufbau in gesteuerten (meist schulischen) und ungesteuerten Vermittlungskontexten und ihre Einbettung im historischen, sozialen und politischen Umfeld.

K.F., Allgemeine Sprachwissenschaft im 3. Semester an der Universität Bern UNIBE.

««Sehr spannend ist die Tatsache, dass wir uns Sprachkurse in ungewöhnlichen Sprachen wie beispielsweise Walisisch ans Studium anrechnen lassen können».»

Mehr dazu

Anforderungen

Wer ein Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft ins Auge fasst, sollte ein vertieftes Interesse an der genauen Analyse des Aufbaus, der Herkunft und des Gebrauchs verschiedener Sprachen haben. Zudem braucht es Freude am Vergleichen, Schlussfolgern, Lesen und Schreiben von Texten und mündlichen Vermitteln von erarbeiteten Inhalten.

Sprachen

Für das Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft werden manchmal Lateinkenntnisse (in Ausnahmen auch Griechischkenntnisse) vorausgesetzt. Die  aktuellen Informationen diesbezüglich sind auf den Webseiten der Universitäten zu finden.

Forschungsthemen

Einige Beispiele für sprachwissenschaftlichen Forschungsthemen sind:

  • DIS-AGREE – Wie werden Konflikte in der Interaktion mittels sprachlicher und körperlicher Ressourcen ausgehandelt?
  • Documenting an Indigenous Language of Colombia
  • De la vitesse des changements linguistiques
  • MulTra: Traduction automatique multilingue à base syntaxique
  • Swiss German Dialects Across Time and Space

Zulassung, Anmeldung und Studienbeginn

Informationen zur Zulassung an die verschiedenen Hochschulen sowie zur Anmeldung und dem Studienbeginn finden Sie unter Zulassung, Anmeldung, Studienbeginn.

Tätigkeitsfelder

Linguisten und Linguistinnen arbeiten in den Bereichen Medien, Information, öffentliche Dienste, Organisationen, Wirtschaft und Wissenschaft. Fachleute für Computerlinguistik sind auch im Bereich Informatik tätig.



berufsberatung.ch