?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Soziolinguistik

Master UH

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern 9 (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch - Englisch - Französisch - Italienisch - Andere Sprache

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Sprach- und Literaturwissenschaften, Dolmetschen

Studiengebiete

Allgemeine Sprachwissenschaft, Linguistik

Swissdoc

6.841.3.0

Aktualisiert 28.07.2021

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Soziolinguistik widmet sich dem Studium verschiedener Aspekte des Verhältnisses von Sprache und Gesellschaft und ihrer wechselseitigen Beeinflussung. Sie ist eine Teildisziplin der Sprachwissenschaft.

Mehr zur Studienrichtung Allgemeine Sprachwissenschaft, Linguistik

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 – 120 ECTS-Punkte.

Soziolinguistik kann auf Masterstufe als Monofach (120 ECTS), als Major (90 ECTS) oder als Minor (30 ECTS) studiert werden.

Das Studienprogramm zeichnet sich durch die Berücksichtigung verschiedenster Aspekte der Soziolinguistik selbst sowie durch den interdisziplinären Einbezug anderer Fächer aus, die für das Verständnis von Sprachverwendung im sozialen Kontext relevant sind (z.B. Soziolinguistik, Psycholinguistik, Zweitspracherwerb).
Zu den Themenschwerpunkten gehören:

  • Sprache und Macht
  • Sprache und Geschlecht
  • Sprache und soziale Ungleichheit
  • Eigenschaften, Funktion und Status von Varietäten
  • Sprachnormen und Wertung
  • Sprachplanung und Sprachpolitik
  • Psycholinguistische Aspekte der Variation
  • Sprachen Europas
  • Bilingualität und Multilingualität
  • Sprachkontakt und Sprachwandel.

Das Center for the Study of Language and Society (CSLS ) ist ein interdisziplinäres Forschungszentrum, an dem mehrere Institute der Universität Bern beteiligt sind. Aus dem von der

  • Allgemeinen Sprachwissenschaft sowie der
  • Anglistischen,
  • Germanistischen,
  • Italienischen,
  • Französischen,
  • Spanischen und
  • Slavistischen Linguistik

getragenen Angebot stellen sich die Studierenden je nach Forschungsinteressen und beruflichen Perspektiven ihr individuelles Programm zusammen.

Studienziele

Die Studierenden

  • kennen die theoretischen Grundlagen und die quantitativen und qualitativen Methoden der Soziolinguistik,
  • kennen die Fachliteratur auf dem aktuellen Stand der Forschung und können sie kritisch analysieren,
  • kennen die soziolinguistischen Situationen und Forschungstraditionen in und ausserhalb deutsch- und englischsprachiger Gebiete,
  • können das Gelernte auf neue soziolinguistische Kontexte und Phänomene übertragen,
  • sind in der Lage, die Interaktion zwischen Sprache und sozialen Phänomen im Diskurs wie im Sprachsystem zu analysieren, und erkennen Unterschiede und Zusammenhänge innerhalb von Variationsphänomenen,
  • sind in der Lage, einen wissenschaftlichen Diskurs zu führen,
  • besitzen Kompetenzen in mehreren Sprachen, die sie im wissenschaftlichen Diskurs verwenden können,
  • sind in der Lage, ein eigenes kleines Forschungsprojekt durchzuführen, soziolinguistische Fragestellungen zu beantworten und die Ergebnisse zu präsentieren.

Aufbau der Ausbildung

Ein ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

Master Soziolinguistik, Monofach (120 ECTS)
Beispiel eines Studienverlaufs

Semester Lehrveranstaltungen  ECTS 
 1 2 Kurse Deutsche Sprachwissenschaft  14
 1 2 Kurse am Institut für Sprachwissenschaft  12
 1 1 Kurs Englische Sprachwissenschaft  5
 1 1 Kurs Deutsche Sprachwissenschaft  3
 2 1 Kurs Deutsche Sprachwissenschaft  7
 2 1 Kurs am Institut für Sprachwissenschaft  6
 2 2 Kurse Englische Sprachwissenschaft  10
 2 2 Kurse Deutsche Sprachwissenschaft  6
 3 1 Kurs Deutsche Sprachwissenschaft  7
 3 1 Kurs am Institut für Sprachwissenschaft  6
 3 1 Kurs Englische Sprachwissenschaft  5
 3 3 Kurse Deutsche Sprachwissenschaft  9
 4 Master-Arbeit und Fachprüfung  30
  Total  120

Master Soziolinguistik, Major (90 ECTS)
Beispiel eines Studienverlaufs

Semester Lehrveranstaltungen  ECTS 
1 1 Kurs Slavische Sprachwissenschaft 9
1 1 Kurs am Institut für Sprachwissenschaft 6
1 1 Kurs Deutsche Sprachwissenschaft 7
2 1 Kurs Slavische Sprachwissenschaft 3
2 1 Kurs am Institut für Sprachwissenschaft 3
2 2 Kurse Deutsche Sprachwissenschaft 10
3 1 Kurs Slavische Sprachwissenschaft 9
3 1 Kurs am Institut für Sprachwissenschaft 6
3 1 Kurs Deutsche Sprachwissenschaft 7
4 Master-Arbeit und Fachprüfung 30
  Total 90

Das Major-Studienprogramm setzt sich wie folgt zusammen:

  • Lehrveranstaltungen aus mindestens drei der beteiligten Institute.
  • mindestens drei (im Monofach vier) schriftliche Arbeiten (Umfang: 15-20 Seiten) im Rahmen der besuchten Kurse,
  • eine Masterarbeit mit Fachprüfung.

Insgesamt können bis zu 20% der zu erwerbenden 90 ECTS-Punkte von ausserhalb des für die Soziolinguistik ausgewiesenen Studienangebots der beteiligten Institute importiert werden.

Die aufgeführten Studienplanmodelle stehen nur für jeweils eine von vielen möglichen Kombinationen. Es können auch Lehrveranstaltungen aus mehr als drei am Studiengang beteiligten Instituten belegt werden, solange alle wahrgenommenen Angebote für das Fach Soziolinguistik ausgewiesen sind.

Von den beteiligten Instituten werden verschiedene Lehrveranstaltungstypen angeboten, z.B. Aufbaukurse, Ergänzungskurse, theoretische oder empirische Lehrveranstaltungen, Vorlesungen, Seminare u.a. Ein kommentiertes Veranstaltungsverzeichnis wird jeweils zu Beginn des Semesters auf der Website des Center fort the Study of Language and Society (CSLS) veröffentlicht.

Fächerkombination

Das Masterstudium Soziolinguistik kann als Monofachstudiengang (nicht mit weiteren Fächern kombinierbar) oder als Major in Kombination mit einem Minor studiert werden.
Zum Major sind alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor zugelassen; nur die Wahl des Major und Minor in derselben Studienrichtung ist nicht zulässig.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Master Soziolinguistik, Minor (30 ECTS)

Das Studienprogramm setzt sich aus Lehrveranstaltungen aus mindestens zwei der beteiligten Institute zusammen. Im Rahmen eines der besuchten Kurse muss eine schriftliche Arbeit im Umfang von 15-20 Seiten geschrieben werden.

Voraussetzungen

Zulassung

Die folgenden Studienausweise berechtigen zur Zulassung zum Monofach und zum Major Soziolinguistik:

  • Bachelorabschluss einer Schweizer universitären Hochschule in den Studienrichtungen Englische, Deutsche, Französische, Italienische, Iberoromanische, Slavische Sprach- und Literaturwissenschaft,  Linguistik (Sprachwissenschaft), Sozial- und Kulturanthropologie / Ethnologie, Kommunikations- und Medienwissenschaften, Soziologie oder Psychologie
  • abgeschlossener Bachelor Minor (mindestens 60 ECTS-Punkte) in den Studienrichtungen Englische, Deutsche, Französische, Italienische, Iberoromanische, Slavische Sprach- und Literaturwissenschaft oder Linguistik (Sprachwissenschaft), sofern mit dem Erbringen von Zusatzleistungen im Umfang von maximal 60 ECTS-Punkten die nötigen Voraussetzungen
    für den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums erworben werden können.
  • Bachelorabschluss einer ausländischen Hochschule werden auf ihre Gleichwertigkeit überprüft. Eine Zulassung erfolgt, sofern mit dem Erbringen von Zusatzleistungen von maximal 60 ECTS-Punkten die nötigen Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des
    Masterstudiums erworben werden können.
  • Bachelorabschluss einer universitären Hochschule (Major oder Minor) in einer anderen Studienrichtung, sofern mit dem Erbringen von Zusatzleistungen von maximal 60 ECTS-Punkten die nötigen Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums erworben werden können.
  • Bachelorabschluss einer Fachhochschule in der Studienrichtung Übersetzen (mit Schwerpunkt mehrsprachige Kommunikation) oder Angewandte Liguistik der ZHAW, sofern die Mindestnote 5 ist und mit dem Erbringen von Zusatzleistungen von maximal 60 ECTS-Punkten die nötigen Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums erworben werden können.
  • Bachelorabschluss einer Pädagogischen Hochschule in der Studienrichtung Secondary Education mit sprachlicher Ausrichtung oder Logopädie der SHL Rorschach, der Interkant. Hochschule für Heilpädagogik Zürich und der FHNW, sofern die Mindestnote 5 ist und mit dem Erbringen von Zusatzleistungen von maximal 60 ECTS-Punkten die nötigen Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums erworben werden können.

Bei den zu erbringenden Zusatzleistungen in Form von Bedingungen oder Auflagen im Umfang von bis zu 60 ECTS-Punkten gilt es folgendes zu beachten: Bedingungen sind vor der Zulassung zum Masterstudium, Auflagen bis zum Masterabschluss zu erfüllen. Die entsprechenden ECTS-Punkte werden als Zusatzleistungen separat im Diploma Supplement ausgewiesen.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Wer an der Universität Bern ein Masterstudium aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Kosten

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts in Sociolinguistics, Universität Bern

Perspektiven

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung.
Informationen zum Weiterbildungsangebot an der Universität Bern finden sich unter www.unibe.ch > Weiterbildung.

Doktorat / PhD

Das strukturierte Doktoratsprogramm ‘Studies in Language and Society’ ist ein forschungszentriertes, thematisch fokussiertes, fachübergreifendes Ausbildungsangebot, welches der gezielten Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses dient. Es bietet eine koordinierte und strukturierte Betreuung, welche sowohl zum Erwerb von themenspezifischer Expertise und überfachlichen Kompetenzen wie auch zur wissenschaftlichen Vernetzung beiträgt.
Weitere Informationen: www.csls.unibe.ch > Studium > Studienprogramme > Doktorat

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern 9 (BE)

Universität Bern
Center for the Study of Language and Society (CSLS)
Muesmattstrasse 45
3000 Bern 9

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Der Master hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern.
Bei Vorliegen wichtiger Gründe (Erwerbstätigkeit, Schwangerschaft, Kinderbetreuung, Militärdienst, Zivildienst, Krankheit, Auslandssemester) kann eine Verlängerung der Studiendauer beantragt werden.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Andere Sprache

Spanisch
(je nach Institut)

Bemerkungen

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.philhist.unibe.ch > Studium > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung: Prof. des. Christoph Neuenschwander: christoph.neuenschwander@csls.unibe.ch , +41 31 684 30 13 

Universität Bern UNIBE

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11

berufsberatung.ch