Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Mehrsprachigkeitsforschung

Master UH

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Freiburg (FR)

Unterrichtssprache

Deutsch - Französisch - Andere Sprache

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Sprach- und Literaturwissenschaften, Dolmetschen

Studiengebiete

Allgemeine Sprachwissenschaft, Linguistik - Rätoromanische Sprach- und Literaturwissenschaft

Swissdoc

6.841.2.0 - 6.852.4.3

Aktualisiert 27.10.2020

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

In diesem interdisziplinären Studienprogramm wird die Mehrsprachigkeit in ihren individuell-persönlichen und gesellschaftlichen Komponenten untersucht. Dabei wird der Schwerpunkt nicht nur auf die Prozesse des Spracherwerbs, der Kognition und der Didaktik der Mehrsprachigkeit gelegt, sondern auch auf institutionelle, politische und wirtschaftliche Dimensionen der Sprachenvielfalt in unseren zeitgenössischen Gesellschaften.
Die Universitätsausbildung der Studierenden ist fest in der Forschung verankert. Die Studierenden entwickeln ein Verständnis für die Funktionsweise und den Aufbau mehrsprachiger Repertoires, für die Dynamiken des Kontakts zwischen den Sprachen, für die Rolle der Sprachen bei der Entstehung von sozialer Ungleichheit, für Sprachprobleme in Migrationssituationen sowie die verschiedenen Formen der institutionellen Verwaltung der Sprachenvielfalt. In einem anwendungsorientierten Modul, das ein Praktikum umfasst, können die Studierenden eine Verbindung zwischen ihrem theoretischen Wissen und der gesellschaftlichen Realität herstellen.

Das Masterstudium bietet auch die Option Rätoromanisch an. Ziel dabei ist es, die Kenntnisse in rätoromanischer Linguistik und Literaturwissenschaft zu vertiefen und Forschungsprojekte über die rätoromanische Sprache durchzuführen.

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 - 120 ECTS-Kreditpunkte. 

Studierende mit der Option Rätoromanisch vertiefen im Rahmen eines eigenen Moduls ihre Methodenkenntnisse in Linguistik und Literaturwissenschaft und wenden diese in empirischen Untersuchungen an. Das praxisorientierte Modul widmet sich insbesondere der individuellen und gesellschaftlichen Mehrsprachigkeit in Graubünden und der rechtlichen Situation des Rätoromanischen. Im Fokus stehen ausserdem die institutionelle Verwendung und Förderung des Rätoromanischen sowie dessen Dokumentation in Geschichte und Gegenwart. Zwei Seminararbeiten und die Masterarbeit sind thematisch auf das Rätoromanische ausgerichtet

Aufbau der Ausbildung

Mehrsprachigkeitsforschung MA (90/120 ECTS)

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

  ECTS
Modul A, Orientierungsmodul: Problemfelder und Theorien  
Mehrsprachige Kompetenz (F/D) 3
Langage et Société (F) 3
Die rätoromanische Minderheit in der vielsprachigen Schweiz (D) 3
Sprachen in Kontakt (F/D) 3
Wahlpflichtkurs 3
  15
Modul B, Vertiefungsmodul: Mehrsprachigkeit - Erwerb und Kognition  
Quantitative Methodologie (D) 3
Seminararbeit 6
Zwei Seminare à 3 ECTS zur Auswahl: 6
- Altersfaktor und Spracherwerb (D)  
- Second Langugage Acquisition (E)  
- Plurilinguisme et cognition (F)  
  15
Modul C, Vertiefungsmodul: Mehrsprachigkeit - Soziale und Politische Herausforderungen  
Méthodologie qualitative (F) 3
Seminararbeit 6
2 Seminare à 3 ECTS zur Auswahl: 6
- Langage, pouvoir et inégalités sociales (F)  
- Politik, Wirtschaft und Mehrsprachigkeit (F/D)  
- Socialisation plurilingue (F)  
  15
Modul D, Anwendungsperspektiven  
Praktikum 6
Institutionelle Mehrsprachigkeit (F/D) 3
Mehrsprachigkeitsdidaktik (F/D) 3
Forschungsseminar 3
  15
Masterarbeit 30
Total 90
Optionales Nebenprogramm 30
Total mit Nebenprogramm 120

Mehrsprachigkeitsforschung MA, mit Option Rätoromanisch (90 / 120 ECTS)

  ECTS
Modul A, Orientierungsmodul: Problemfelder und Theorien  
Mehrsprachige Kompetenz (F/D) 3
Langage et Société (F) 3
Die rätoromanische Minderheit in der vielsprachigen Schweiz (D) 3
Sprachen in Kontakt (F/D) 3
Wahlpflichtkurs 3
  15
Modul B, Vertiefungsmodul: Rätoromanisch - Linguistica e litteratura rumantscha  
Lecziun da linguistica: Fonetica e prosodia dal rumantsch (R) 3
Seminari da linguistica: Morfosintaxa dal rumantsch (R) 3
Seminari da litteratura (R) 3
Seminararbeit 6
  15
Modul C, Vertiefungsmodul: Rätoromanisch - Mehrsprachigkeitsforschung  
1 Methodenseminar zur Auswahl: 3
- Quantitative Methodologie (D)  
- Méthodologie qualitative (F/D)  
2 Seminare zur Auswahl: 6
- Altersfaktor und Spracherwerb (D)  
- Second Language Acquisition (E)  
- Plurilinguisme et cognition (F)  
- Langage, pouvoir et inégalités sociales (F)  
- Politik, Wirtschaft und Mehrsprachigkeit (F/D)  
- Socialisation plurilingue (F)  
- Mehrsprachigkeitsdidaktik (F/D)  
Seminararbeit 6
  15
Modul D, Anwendungsperspektiven  
Praticum en in'instituziun (R) 6
Seminari da linguistica: Varietads rumantschas e plurilinguitad (R) 3
Seminari da litteratura (R) 3
Seminari da litteratura (R) 3
Forschungsseminar MA 3
  15
Masterarbeit 30
Total 90
Optionales Nebenprogramm 30
Total mit Nebenprogramm 120

D = Deutsch
F = Französisch
E = Englisch
R = Rätoromanisch

Link zum Aufbau der Ausbildung

Fächerkombination

Beim Masterstudiengang zu 120 ECTS wird das Vertiefungsprogramm mit einem Nebenprogramm/Minor aus den Veranstaltungen innerhalb oder ausserhalb der Philosophischen Fakultät kombiniert.
Siehe auch Nebenprogramme nach Wahl.

Praktika

Ein Praktikum in einer öffentlichen oder privaten Institution, die sich mit Mehrsprachigkeit auseinandersetzt (z.B. Lia Rumantsch, Bundesämter, usw.) wird verlangt und erlaubt Einblicke in die Praxis.
Für die Option Rätoromanisch: Im Rahmen eines Praktikums bei einer rätoromanischen oder einer mit dem Rätoromanischen verbundenen Institution (Lia Rumantscha, Institut dal Dicziunari Rumantsch Grischun, Post da translaziun da la Chanzlia Chantunala, Radiotelevisiun Svizra Rumantscha, Schulen, Schweizerisches Literaturarchiv etc.) erhalten die Studierenden einen Einblick in mögliche Berufsfelder.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Mehrsprachigkeitsforschung wird auf Masterstufe als Nebenprogramm / Minor zu 30 ECTS-Punkten angeboten.

Der Studienplan sieht folgende Module vor :

Mehrsprachigkeitsforschung 30 ECTS

  • Orientierungsmodul: Theorien, Problemfelder und Methoden
  • Vertiefungsmodul: empirische Forschung

Rätoromanisch 30 ECTS

  • Linguistica e litteratura rumantscha
  • Perspectivas praticas

Voraussetzungen

Zulassung

Zulassung

Masterstudiengänge bauen auf die im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten auf.

Inhaberinnen und Inhaber eines universitären Bachelorabschlusses einer Schweizer Universitären Hochschule werden ohne Bedingungen zum Masterstudium zugelassen, wenn sie, je nach gewünschtem Masterstudium, 60 oder 90 ECTS-Kreditpunkte in derselben Studienrichtung erworben haben. Es können jedoch Auflagen verfügt werden. Dasselbe Prinzip gilt für Inhaberinnen und Inhaber eines ausländischen universitären Bachelorabschlusses, der von der Universität Freiburg anerkannt und als gleichwertig eingestuft wird.

Inhaberinnen und Inhaber eines Schweizer oder ausländischen universitären Bachelorabschlusses, der von der Universität Freiburg anerkannt und als gleichwertig eingestuft wird, welche diese Bedingung nicht erfüllen, können mit Bedingungen (vor Beginn des Masterstudiums zu erbringen) und/oder Auflagen (während des Masterstudiums zu erbringen) zum Masterstudium zugelassen werden. Diese Studienleistungen dürfen 60 ECTS-Kreditpunkte nicht überschreiten. Dasselbe trifft für Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelorabschlusses einer Schweizer Fachhochschule zu, gemäss den massgebenden Konventionen..

Ohne zusätzliche Anforderungen zu diesem Masterprogramm zugelassen werden kann, wer über einen schweizerischen universitären Bachelorabschluss in einer philologischen Studienrichtung (mindestens 60 ECTS-Kreditpunkte) verfügt. Gleiches gilt für von der Universität Freiburg anerkannte und als gleichwertig eingestufte ausländische universitäre Bachelorabschlüsse.

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig (siehe "Links zur Zulassung")

Weitere Sprachkenntnisse

Das Studienprogramm kann von Studierenden aller Muttersprachen gewählt werden. Die Veranstaltungen finden auf Deutsch, Französisch, Englisch statt, was ein entsprechendes rezeptives Niveau erfordert (mindestens Niveau C1 im Lese- und Hörverstehen entsprechend der Skala des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens“). In einer der beiden Unterrichtssprachen wird auch produktiv (mündlich und schriftlich) das Niveau C1 vorausgesetzt. Zusätzlich wird vorausgesetzt, dass die Studierenden Fachtexte auf Englisch lesen können (Leseverstehen Niveau C1). Sprachkurse in den Unterrichtssprachen sind nicht Bestandteil des Programms.
Studierende mit der Option Rätoromanisch besuchen einen Teil der Veranstaltungen auf Rätoromanisch und müssen deshalb mindestens über C1-Kompetenzen in einem rätoromanischen Idiom oder in Rumantsch Grischun verfügen, sowohl rezeptiv (Lese- und Hörverstehen) als auch produktiv (mündlich und schriftlich).

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldefristen der Universität Freiburg

  • Herbstsemester: 30. April
  • Frühlingssemester: 30. November

Kosten

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Semestergebühren

Einschreibe- und Grundgebühren pro Semester:

  • Fr. 835.- für Schweizer/innen und Ausländer/innen, deren Eltern in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein Wohnsitz haben, sowie Ausländer/innen mit Aufenthaltsbewilligung C;
  • Fr. 985.- für Ausländer/innen.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts in Sprachen und Literaturen: Mehrsprachigkeitsforschung, Universität Freiburg (mit oder ohne Option Rätoromanisch)

Perspektiven

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung.

Doktorat / PhD

Die Philosophische Fakultät der Universität Freiburg erteilt den Titel eines Doktors der Philosophie nach Abschluss der Masterstudien auf Grund einer wissenschaftlichen Arbeit (Dissertation) und einer mündlichen Prüfung. Das Doktorstudium dauert mind. 4 Semester.
Zugelassen sind Kanditat/-innen mit mind. der Note 5 im Masterabschluss.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Freiburg (FR)

Universität Freibug
Bereich Mehrsprachigkeitsforschung und Fremdsprachendidaktik
Rue de Rome 1
1700 Freiburg

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester oder Frühlingssemester

Dauer

3 - 4 Semester
Die Dauer des Masterstudiums ist auf das Dreifache der Anzahl Semester begrenzt, welche im Studienplan vorgesehen sind.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Französisch
  • Andere Sprache

Studium auf Deutsch und Französisch (einige Veranstaltungen können auf Englisch oder Rätoromanisch besucht werden).
Erwerb des Masters mit Zusatz "Zweisprachiges Studium" möglich (Deutsch – Französisch).

Bemerkungen

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Die Studienreglemente sind abrufbar unter: Reglemente und Gesetze

Links

Auskünfte / Kontakt

Audrey Bonvin: audrey.bonvin2@unifr.ch

berufsberatung.ch