Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch kann es am Dienstag, 25. September zwischen 18:00 Uhr und 00:00 Uhr zu einzelnen Ausfällen kommen.

Studienrichtung Islamwissenschaft / Arabisch / Türkisch / Persisch

Islamwissenschaft beschäftigt sich mit Geschichte, Literatur und Kultur der islamischen Welt von deren Anfängen bis in die Gegenwart. Grundlage dazu bilden die Sprachen Arabisch, Türkisch oder Persisch.

Fachgebiet

Islamwissenschaft
Islamwissenschaft

Orientalische Sprachen und islamische Religion, Kultur und Gesellschaft in Geschichte und Gegenwart
Bei der Islamwissenschaft handelt es sich primär um eine philologische Wissenschaft. Ziel sind profunde Sprachkenntnisse in klassischem wie in modernem Arabisch sowie in Persisch und/oder in Türkisch. Thematisch erforscht die Islamwissenschaft die islamische Welt in ihren verschiedensten zivilisatorischen und kulturellen Aspekten vom Auftreten Mohammeds zu Beginn des siebten Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Dabei können etwa folgende Sachgebiete und Fragestellungen zur Sprache kommen: Religion des Islam (Koran, prophetische Überlieferung, Sektenbildung, Sufismus, Recht); Geschichte der islamischen Welt (z.B. Neuere und neueste Geschichte des Nahen Ostens und des östlichen Mittelmeerraums); klassische und moderne Literatur-  und Sprachwissenschaft; Entwicklung der Wissenschaften (z.B. Geographie, Medizin, Philosophie);  Sozialwissenschaft (Islamische Gemeinschaften, Politische Strukturen, sozialer Wandel); Anthropologie (Stamm, Staat, Familie, Migration, Rituale).

Islamwissenschaft

Islamwissenschaft

Studium

Die Islamwissenschaft ist eine philologische und kulturhistorische Disziplin. Sie befasst sich mit der islamischen Welt von den Anfängen bis in die Gegenwart.

Die Themen und Fragestellungen der Islamwissenschaft aus den Fachbereichen Religion, Literatur, Kunst, Recht, Gesellschaft und Politik usw.  sind so breit gefächert, dass sich die Universitäten auf bestimmte Teilbereiche beschränken müssen. Die Schwerpunkte der Studien sind somit je nach Universität unterschiedlich.

Zentral an allen Ausbildungsstätten ist das Erlernen der arabischen und türkischen oder persischen Sprache, denn jede vertiefte Beschäftigung mit dem islamischen Kulturraum setzt die Fähigkeit voraus, sich mit Originaltexten in den Quellensprachen philologisch korrekt und kritisch auseinandersetzen zu können. Das Sprachangebot ist je nach Universität unterschiedlich, zum Teil wird auch Urdu und Usbekisch, vereinzelt Indonesisch und Kiswahili angeboten. Das Erlernen der Sprachen beansprucht etwa einen Drittel der Studienzeit.

A. A., Near and Middle Eastern Studies im 4. Semester Master an der Universität Basel UNIBAS.

«Das Studium ist sehr vielfältig, man kann selber entscheiden, wo man den Schwerpunkt setzen möchte.»

Mehr dazu

Anforderungen

Wer Islamwissenschaft studieren will, sollte ein starkes Interesse an Sprachen mitbringen. Der Spracherwerb des Arabischen, Persischen und/oder Türkischen nimmt einen grossen Teil der Studienzeit in Anspruch und erfordert Disziplin und Ausdauer. Islamwissenschaft als philologische Wissenschaft beinhaltet die Lektüre von Texten in der Originalsprache. Voraussetzung ist zudem ein breitgefächertes Interesse an Themen und Fragestellungen der islamischen Welt in der Geschichte und in der Gegenwart.

Sprachen

Zu Beginn des Studiums werden keine Kenntnisse in Arabisch, Türkisch oder Persisch vorausgesetzt.
Lateinkenntnisse sind für das Studium der Islamwissenschaft nicht erforderlich.

Forschungsthemen

Die Forschungsthemen an den Universitäten sowie die Titel von Veranstaltungen (Auswahl) geben einen Eindruck von der Breite und Vielfalt der Islamwissenschaft:

  • Die Geschichte Syriens im 19.-21. Jahrhundert
  • Figures féministes historiques arabes et mouvements féministes dans le monde arabe
  • Konflikte und Konfliktlösung im Nahen und Mittleren Osten
  • L'islam (in)-visible en ville. Expressions matérielles et immatérielles des pratiques de l'islam dans l'espace urbain
  • Streifzüge durch die persische Dichtung

Zulassung, Anmeldung und Studienbeginn

Informationen zur Zulassung an die verschiedenen Hochschulen sowie zur Anmeldung und dem Studienbeginn finden sich unter Zulassung, Anmeldung, Studienbeginn.

Tätigkeitsfelder

Islamwissenschaftlerinnen und Islamwissenschaftler zeichnen sich durch vertiefte Kenntnisse des Arabischen und weiterer Sprachen sowie durch Kenntnisse und Erfahrung der entsprechenden Kulturen aus. Ausserhalb von Lehre und Forschung an den Universitäten besteht ein breit gefächertes Tätigkeitsfeld etwa in den folgenden Bereichen:

  • Medien
  • Bibliothekswesen, Dokumentation und EDV
  • Staatliche, kirchliche und politische Organisationen (Migration, Interkulturelle Zusammenarbeit, Asylwesen, Bundespolizei, Friedensdienst etc.)
  • Internationale Organisationen, Diplomatischer Dienst
  • Erwachsenenbildung, Kulturvermittlung
  • Sprachendienst (Unterricht, Übersetzen, Dolmetschen)
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Reiseleitung
  • Wirtschaft und Bankenwesen


berufsberatung.ch