Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch, ist das Portal am Freitag, 22. November ab 18.00 Uhr bis Samstag, 23. November 08.00 Uhr nicht verfügbar.

Studienrichtung Englische Sprach- und Literaturwissenschaft

Englische Sprach- und Literaturwissenschaft befasst sich mit den Besonderheiten der Sprachen und Literaturen im englischsprachigen Kulturraum.

Fachgebiet

Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Englische Sprach- und Literaturwissenschaft

Das Studium in Englischer Sprach- und Literaturwissenschaft bzw. Anglistik umfasst hauptsächlich die beiden zwei Teilbereiche:
Die Sprachwissenschaft  bzw. Linguistik beschäftigt sich mit der Struktur der Sprache sowohl in systematischer wie in historischer Hinsicht. Zu ihr gehören das Studium der älteren englischen Dialekt- und Sprachstufen genauso wie die Untersuchung der Varietäten des Englischen als Weltsprache (z.B. Karibisches Englisch, oder Singlish in Singapur). Weitere Teildisziplinen sind  Grammatik, Semiotik (Lehre von den sprachlichen und nicht-sprachlichen Zeichen und deren Bedeutung), Lautlehre, Kommunikationstheorie, Text-, Sozio- und Psycholinguistik usw.
Die Literaturwissenschaft ist die Wissenschaft vom Lesen der Texte. Sie interessiert sich für die Produktion, Verbreitung und Wirkung von literarischen Texten aus unterschiedlichen Epochen. Die untersuchten Aspekte umfassen Poetik, Rhetorik, Stilistik, Gattungs-, Formen- und Stoffgeschichte, Epochengliederungen usw.

Englische Sprach- und Literaturwissenschaft

Englische Sprach- und Literaturwissenschaft

Studium

Zu Beginn des Studiums lernen die Studierenden die Grundlagen (geistes-)wissenschaftlichen Arbeitens. Neben Texten spielen beispielsweise auch Filme, Comics, Graphics und Musik eine grosse Rolle. Für die Analyse dieser Medien hat die praktische Auseinandersetzung mit Literatur oder Sprache einen wichtigen Platz, so in Form von Theater-Workshops o.ä.

Zusätzlich zu den Fachveranstaltungen in den beiden Teilbereichen Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft belegen die Studierenden Kurse zu Sozial-, Selbst- und Methodenkompetenz, die je nach Universität variieren. Dabei lernen die Studierenden, wie sie beispielsweise Präsentationen halten, in Gruppen arbeiten, ihre Sprachkenntnisse perfektionieren oder sich in ihrem Zeitmanagement üben.

L.M., Anglistik im 5. Semester an der Universität Zürich UZH.

«Man besucht auch einen Kultur- und Sprachkurs.»

Mehr dazu

Anforderungen

Solide Englischkenntnisse sind nicht Ziel, sondern Voraussetzung für das Anglistikstudium (erwartet wird sehr gutes Maturitätsniveau). Die Vorlesungen und Seminare finden von Beginn an in Englisch statt.

Neben den Sprachkenntnissen sind für ein erfolgreiches Anglistikstudium empfehlenswert: Freude am Lesen und an Feinheiten des sprachlichen Ausdrucks, Interesse für die Kultur der englischsprachigen Länder, Offenheit für Diskussionen, Freude an mündlichen Vorträgen und schriftlichen Arbeiten, Eigenverantwortung, Selbstdisziplin, Ausdauer sowie Bereitschaft zum Umgang mit Unsicherheit (wenig strukturierter Unterricht, offene berufliche Zukunft).
Lateinkenntnisse sind für das Anglistikstudium an den Schweizer Universitäten nicht obligatorisch, werden aber empfohlen.

Auslandsaufenthalt

Ein Aufenthalt in einem englischsprachigen Land vor oder während des Anglistik-Studiums ist nicht an allen Universitäten obligatorisch. Für Studierende mit dem Ziel "Lehrdiplom für Maturitätsschulen" ist er jedoch eine Bedingung. Art und Dauer des Aufenthaltes sind je nach Studienort unterschiedlich geregelt.

Forschungsthemen

Sprachwissenschaftliche Forschungsthemen sind z.B.: Language and Identity in the Indian Diaspora; Politeness in the history of English; Private and public communication on the New Media usw.

Forschungsthemen der Literaturwissenschaft sind z.B.: American Culture/American Politics; Theoretical approaches to class and gender in language; Queenships: Elisabeth I as the first Diva usw.

Zulassung, Anmeldung und Studienbeginn

Informationen zur Zulassung an die verschiedenen Hochschulen sowie zur Anmeldung und dem Studienbeginn finden Sie unter Zulassung, Anmeldung, Studienbeginn.

Tätigkeitsfelder

Das Anglistikstudium ist wie alle geisteswissenschaftlichen Studien keine Berufsausbildung. Fast die Hälfte aller Anglistinnen und Anglisten ist im Lehrberuf tätig. Sie unterrichten das Fach Englisch an Gymnasien, Berufsfachschulen oder in der Erwachsenenbildung.

Die im Studium erworbenen Fachkompetenzen und Qualifikationen erschliessen Anglistinnen und Anglisten neben dem Lehrberuf eine ganze Reihe weiterer Berufsfelder: Wissenschaft, Buch (Produktion, Lektorat), Archiv / Dokumentation, Journalismus, Übersetzung, PR / Werbung / Marketing, Kulturmanagement, Verwaltung, Wirtschaft, Diplomatie oder Entwicklungszusammenarbeit / Internationale Organisationen und NPO.

Weiterbildung

Wer eine Unterrichtstätigkeit anstrebt, muss ein entsprechendes Lehrdiplom erwerben. Wer sich alternativ weiterbilden möchte, hat verschiedene Möglichkeiten. Einige Beispiele:



berufsberatung.ch