Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Studienrichtung Automobiltechnik

Automobiltechnik ist ein Spezialgebiet des Maschinenbaus. Sie fokussiert auf die Entwicklung und Optimierung von Autos und anderen Fahrzeugen, beinhaltet aber auch betriebswirtschaftliche Themen.

Fachgebiet

Automobiltechnik
Automobiltechnik, © Fotolia

Die Automobil- und Fahrzeugtechnik ist eine anwendungsorientierte Wissenschaft und befasst sich mit der Weiterentwicklung von bewegten Maschinen aller Art wie Autos, Bahnen, Land- und Baumaschinen, Seilbahnen und Luftfahrzeugen. Das Fachgebiet umfasst die technischen Grundlagen von Verbrennungsmotoren bis zu allen Fragen rund um die Fahrzeugmechanik. Wichtige Themen sind die Konzipierung von umweltfreundlicheren Fahrzeugen sowie die Entwicklung von besseren Systemen für die Fahrzeugsicherheit.

Automobiltechnik

Automobiltechnik, © Fotolia

Studium

Das Studium an der BFH vermittelt Grundlagen der Mathematik, Chemie, Physik, Werkstoff- und Ingenieurwissenschaften, der Ingenieuranwendungen in Verbrennungsmotoren und der Fahrzeugmechanik. Mit den Arbeiten in den Labors werden die theoretischen Kenntnisse in praktische Erfahrung umgesetzt. Das Studium beinhaltet vier thematische Schwerpunkte:

  • Elektrotechnik
  • Datenmanagement
  • Mechanik
  • Antriebstechnik

Studienorte sind Biel und Vauffelin (Labor und Testgelände) sowie Nidau (Abgaslabor). Alle Module werden sowohl in Deutsch als auch in Französisch angeboten. Wer möchte, kann Module auch in der Zweitsprache ablegen und sich damit ein separates Sprachzertifikat erarbeiten.

H. M., studiert Automobiltechnik an der Berner Fachhochschule BFH.

«Nach der Kanti keine Lust mehr auf Schule. Aber eine Leidenschaft für Autos.»

Mehr dazu

Anforderungen

Studierende der Automobiltechnik sollten ein grundlegendes Interesse für mathematisch-naturwissenschaftliche Zusammenhänge mitbringen, über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen verfügen und Freude am Problemlösen haben. Sie sollten gerne Dingen auf den Grund gehen und sich natürlich für die Welt der Autos interessieren.

Die Aufgabenstellungen im Studium bestehen meistens darin, innerhalb vorgegebener Rahmenbedingungen Probleme zu lösen. Dies bedingt, dass man gerne tüftelt und kreativ denkt. Meistens werden Aufgaben in Teams gelöst, Teamfähigkeit ist hier ein entscheidender Vorteil.

Für die Vorbereitung auf das Studium werden freiwillige Vorkurse in Mathematik, Elektrotechnik-Elektronik und technischem Zeichnen angeboten.

Forschungsthemen

Beispiele für konkrete Forschungsthemen im Bereich der Automobiltechnik sind:

  • Entwicklung eines Smart-basierten Parkautomaten
  • Potentials of portable emission measuring systems (PEMS) to control real driving emissions (RDE)
  • BICAR - Die goldene Mitte zwischen Auto und Velo
  • À la conquête du véhicule autonome
  • Effects of Diesel-Butanol blend fuels on emissions and combustion in Diesel

Zulassung, Anmeldung und Studienbeginn

Informationen zur Zulassung an die verschiedenen Hochschulen sowie zur Anmeldung und dem Studienbeginn finden sich unter Zulassung, Anmeldung, Studienbeginn.

Studiengänge

Berner Fachhochschule BFH

Departement Technik und Informatik TI

Tätigkeitsfelder

Automobilingenieure und -ingenieurinnen FH (Bachelor of Science) übernehmen anspruchsvolle Aufgaben in der Automobilbranche. Sie leiten Forschungs- und Entwicklungsprojekte, arbeiten im Kundendienst und erstellen Expertisen.



berufsberatung.ch