?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Automobiltechnik: Berufsmöglichkeiten

Die Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Automobiltechnik sind sehr spezifisch für die Automobilindustrie ausgebildete Fachleute.

Tätigkeitsfelder

Das Fachwissen der Automobiltechnik befähigt zu anspruchsvollen Fach- und Führungsaufgaben im gesamten Feld der Mobilität. Da es in der Schweiz keine serielle Automobilproduktion gibt und das Studienfach beliebt, sind die Stellen eher rar und der Berufseinstieg für die Absolventinnen und Absolventen nicht immer einfach.

Industrie

Viele Automobiltechniker/innen sind in den Testzentren und Labors von Industriebetrieben zu finden: Einerseits in spezialisierten Zulieferbetrieben für die Automobilindustrie oder bei Betrieben, die Sport- und Nutzfahrzeuge, Busse oder weitere Spezialfahrzeuge herstellen.

Sie arbeiten oft in Teams mit anderen Techniker/innen sowie Fachleuten aus den Bereichen Recht, Umwelt, Marketing und Design zusammen. Sie können zudem weitere Funktionen in der technischen Sachbearbeitung, im Kundendienst oder im Marketing übernehmen. Je nach betrieblichem Umfeld können Konkurrenz- und Zeitdruck hoch sein und Teilzeitstellen sind in technischen Berufen vergleichsweise selten.

Private Dienstleistungen

Weitere Fachleute für Automobiltechnik arbeiten bei spezialisierten Ingenieurbüros, wo sie ihr Fachwissen unter anderem im Rahmen von Beratungsdienstleistungen und Expertisen zur Verfügung stellen.

Weitere Tätigkeitsfelder

Das Fachwissen aus der Automobiltechnik kann zudem bei Transportunternehmen, Strassenverkehrsämtern, Versicherungen, Berufsfachschulen oder Gerichten zum Einsatz kommen. Hier geht es um Beschaffung und Wartung der Fahrzeugflotte, die Ausbildung von Lernenden, das Abklären von Haftpflichtansprüchen oder die Mitwirkung an Gesetzgebungsprozessen. Einige forschen und lehren auch an Fachhochschulen.

Berufe, Funktionen

Eine Auswahl von Berufen und Funktionen, in denen Abgänger/innen der Automobiltechnik arbeiten:

  • Automobilingenieur/in FH (BSc)
  • Dozent/in Fachhochschule
  • Flottenmanager/in Industrie
  • Patentexperte/-expertin
  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in


  • berufsberatung.ch