Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch kann es am Dienstag, 25. September zwischen 18:00 Uhr und 00:00 Uhr zu einzelnen Ausfällen kommen.

Geomatik, Planung, Verkehr: Berufsmöglichkeiten

Beschäftigungsmöglichkeiten für Geomatiker/innen bestehen in der Privatwirtschaft wie im öffentlichen Dienst. Sie arbeiten überall, wo es um Vermessung, Planung, Umwelt und Landschaft oder um raumbezogene Informationssysteme geht.

Tätigkeitsfelder

Die moderne Geomatik ist eine hoch technisierte und spezialisierte Ingenieurdisziplin mit mathematischen, naturwissenschaftlichen, technischen und planerischen Problemstellungen. Die Geomatikingenieurinnen und -ingenieure liefern die Datengrundlagen zum nachhaltigen Umgang mit begrenzten Ressourcen und zur Überwachung von Gefahrengebieten. Dank ihres breit gefächerten Wissens sind sie gefragte Fachleute und vielseitig einsetzbar.

Tätigkeiten und Einsatzgebiete

Dabei lassen sich – vereinfachend dargestellt – zwei typische Arten von Tätigkeiten unterscheiden: Einerseits solche vom Typus "Messen, Analysieren, Modellieren", welche stark auf Mathematik, Messtechnik und Informatik basieren und grundlegende Informationen bereit stellen. Andererseits gibt es Geomatiker/innen vom Typus "Organisieren, Planen, Verhandeln", welche diese Erkenntnisse auf konkrete Fragestellungen und Projekte anwenden und damit in häufigen Kontakt mit Auftraggebern, Projektpartnern und der Öffentlichkeit kommen.

Praktisch heisst das, dass die Geomatikfachleute z.B. räumliche Informationssysteme erstellen und Raum-, Verkehrs- und Landschaftsplanung betreiben. Sie erhalten naturnahe Räume und überwachen Ingenieurbauten messtechnisch. Weiter sind sie u.a. beteiligt an der Planung von Kläranlagen, der Realisierung von Trinkwasser- und Abwasserleitungen oder der Messung und Analyse von Schadstoffen.

Privatwirtschaft

Arbeitsplätze finden sich überall dort, wo es um Planung, Umwelt und Vermessung geht. In der Prviatwirtschaft arbeiten Geomatikingenieure und -ingenieurinnen angestellt oder auch selbstständig in Ingenieur-, Vermessungs-, Planungsbüros, in Umweltabteilungen von Industrieunternehmen, in der Kartografie, bei Unternehmen der Energieversorgung, in Softwarefirmen und anderen privatwirtschaftlichen Branchen.

Öffentlicher Dienst und weitere Tätigkeitsfelder

Der öffentliche Dienst bietet Anstellungen in Fachstellen und Ämtern für Vermessung, Topografie, Raumplanung und -entwicklung, Ver- und Entsorgung sowie Umwelt oder Hydrologie. Hier sind die Fachleute administrativ, beratend, projektleitend und führend tätig. Weitere Einsatzbereiche sind Hochschulen und Forschungsanstalten und  die Internationale Zusammenarbeit.



berufsberatung.ch