Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Tourismus: Berufsmöglichkeiten

Touristiker und Touristikerinnen arbeiten in den Bereichen Wirtschaft, Werbung, öffentliche Dienste sowie Wissenschaft und Forschung. Sie beschäftigen sich mit betriebswirtschaftlichen oder volkswirtschaftlichen Aspekten von Freizeit und Tourismus.

Tätigkeitsfelder

Die meisten Berufsleute erbringen private Dienstleistungen. Einige sind auch im öffentlichen Dienst tätig.

FH-Absolventen starten in der Regel mit einem Bachelorabschluss ins Berufsleben, UH-Absolventinnen mit einem Masterabschluss.

Wirtschaft

Touristik-Fachleute kommen fast in allen Abteilungen eines Dienstleistungsunternehmens zum Einsatz – von der Logistik bis zur Unternehmensführung. Als Führungskräfte kümmern sie sich um Destinationsmanagement, Produktentwicklung, Kommunikation und Vertrieb. Sie sind bei Verkehrs- und Reiseunternehmen, bei Event-, Kongress- und Freizeitveranstaltern oder in der Hotellerie tätig.

Werbung und Medien

Werbeprofis vermarkten die touristischen Angebote. Sie entwickeln Strategien, planen (Multichannel-)Kampagnen und bestimmen den Einsatz der Werbemittel. Medienschaffende dokumentieren oder kommentieren das aktuelle Freizeit- und Tourismusgeschehen.

Öffentliche Dienste und Organisationen

Im öffentlichen Dienst führen Touristik-Fachleute ökonomische Analysen von Branchen und Ländern durch, erstellen Prognosen und beraten Verwaltung und Politik. In Non-Profit-Organisationen (Interessenverbände, Gewerkschaften, Think Tanks usw.) übernehmen sie Führungs- und Fachaufgaben. In der internationalen Zusammenarbeit vertreten sie die offizielle Schweiz.

Wissenschaft und Forschung

Wissenschaftlich tätige Touristiker und Touristikerinnen beschäftigen sich mit Fragen der regionalen, nationalen und globalen Wirtschaftsentwicklung. Sie forschen und lehren an Hochschulen und weiteren Instituten, z.B. an der Konjunkturforschungsstelle BAK oder am Center for Regional Economic Development CRED.



berufsberatung.ch