Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Eventmanager/in

Eventmanagerinnen und Eventmanager planen und organisieren Kultur- und Sportveranstaltungen, Messen, Firmenanlässe und Ausstellungen. Sie tätigen Recherchen, kontrollieren das Budget und arbeiten eng mit verschiedenen Fachleuten zusammen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung, Tourismus

Branchen

Administration, Betriebswirtschaft und Management - Marketing - Tourismus

Swissdoc

0.612.19.0

Aktualisiert 29.07.2020

Bilder (8)

Teamarbeit
Teamarbeit

Teamarbeit

Für die Konzeption einer Veranstaltung sind Brainstorming-Sitzungen und Zusammenarbeit essentiell.

Copyright SDBB | CSFO, Francesca Palazzi

Teamarbeit
Planen und vorausdenken

Planen und vorausdenken

Die Organisation von Veranstaltungen beginnt oft Monate im Voraus.

Copyright SDBB | CSFO, Francesca Palazzi

Planen und vorausdenken
Administrative Aufgaben

Administrative Aufgaben

Der Grossteil der Arbeit findet im Büro statt: E-Mails, Telefonate, Videokonferenzen etc.

Copyright SDBB | CSFO, Francesca Palazzi

Administrative Aufgaben
Netzwerk pflegen

Netzwerk pflegen

Am Schauplatz verhalten sich Eventmana-ger/innen aufmerksam. So können sie gute Beziehungen zu den verschiedenen Partnern aufbauen.

Copyright SDBB | CSFO, Francesca Palazzi

Netzwerk pflegen
Alles im Griff behalten

Alles im Griff behalten

Excel-Tabellen, Checklisten oder To-do-Aufstellungen ermöglichen es, den Fortschritt der einzelnen Aufgaben im Auge zu behalten.

Copyright SDBB | CSFO, Francesca Palazzi

Alles im Griff behalten
Kommunizieren und präsentieren

Kommunizieren und präsentieren

Die Berufsleute präsentieren Projekte mit Powerpoint, 3D-Modellen oder Plänen.

Copyright SDBB | CSFO, Francesca Palazzi

Kommunizieren und präsentieren
Ruhe bewahren

Ruhe bewahren

Der Druck ist vor allem kurz vor der Veran-staltung hoch. Stressresistenz ist deshalb wichtig.

Copyright SDBB | CSFO, Francesca Palazzi

Ruhe bewahren
Begeisterung ermöglichen

Begeisterung ermöglichen

Das wichtigste Ziel der Berufsleute ist eine einzigartige Veranstaltung, die ohne Pannen über die Bühne geht und den Zuschauern Lust auf weitere Besuche macht.

Copyright SDBB | CSFO, Francesca Palazzi

Begeisterung ermöglichen

Tätigkeiten

Eventmanager organisieren Sport- und Werbeveranstaltungen, Jubiläen, Kunden- und Mitarbeiteranlässe oder Neulancierungen von Produkten. Sie definieren mit ihren Auftraggebern Inhalte, Standort und Infrastruktur der Veranstaltung. In Zusammenarbeit mit Marketingfachleuten entwerfen sie ein illustriertes Grobkonzept, das auch das Budget, die Terminplanung sowie das inhaltliche Konzept für das Zielpublikum umfasst.

In der Planungsphase analysieren Eventmanagerinnen die Marktsituation und recherchieren spezifische Themen wie zum Beispiel die Topografie des Veranstaltungsgeländes. Nach der Auftragserteilung erstellen sie genaue Anweisungen für alle Präsentationen und den technischen Aufbau. So handeln sie zum Beispiel Verträge mit externen Partnern wie etwa Cateringunternehmen aus. Ausserdem planen sie den Einsatz von Mitarbeitenden und klären Fragen des Urheber- und Veranstaltungsrechts.

Eventmanager organisieren den Auf- und Abbau der Infrastruktur wie zum Beispiel Festzelte und sanitäre Einrichtungen. Sie sorgen dafür, dass bei allen Arbeiten die Vorschriften zur Sicherheit und Unfallverhütung eingehalten werden. Am Tag des Anlasses sind sie vor Ort und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Ausserdem sind sie Ansprechpersonen für die Lieferfirmen und die Kundschaft. Die Arbeit von Eventmanagerinnen erfordert Kenntnisse in Betriebswirtschaft und Marketing. Die finanzielle und logistische Planung muss mit den Bedingungen des Auftraggebers übereinstimmen. Weiter sind sie für die Einhaltung des Budgets, die Akquisition von Sponsoren und anderen Geldgeberinnen sowie für das Controlling zuständig.

Eventmanagern stehen in regem Kontakt mit Personen aus Marketing, Verkauf, Finanzwesen, Human Resources, Produktion und Geschäftsleitung. Für Medien und Öffentlichkeit verfassen sie Inserate, Werbebriefe, Mitteilungen und Social-Media-Beiträge. Ausserdem nehmen sie an Konferenzen teil und pflegen den Umgang mit Journalisten und Journalistinnen. Nach Abschluss des Events erstellen sie die Abrechnung für die Auftraggebenden, dokumentieren den Anlass und informieren darüber an einer Schlusssitzung.

Ausbildung

Grundlage

Eine eidg. reglementierte Berufsausbildung gibt es nicht. Es gelten die Bestimmungen der anbietenden Institutionen.

Bildungsangebote

Aus- und Weiterbildungen auf verschiedenen Bildungsstufen:

  • Akademie St. Gallen
  • Avanti KV, Münchenstein
  • BFB, Biel-Bienne
  • BVS, St. Gallen
  • Handelsschule KV, Aarau
  • Hochschule Luzern
  • HFT, Samedan/HTW, Chur
  • KV Berufsakademie, Luzern
  • KV Business School, Zürich
  • Migros Klubschule
  • SAWI, Dübendorf
  • seelandAcademy, Biel-Bienne
  • Swiss Marketing Academy, Zürich
  • Swiss Marketing Institute SMI, Köniz bei Bern
  • WBA in Emmenbrücke, Spiez oder Gossau
  • WKS KV Bildung, Bern
  • Zentrum Bildung, Baden
  • ZHAW, Winterthur

Dauer

3 Monate bis 3 Semester, meist berufsbegleitend, je nach Ausbildungs­anbieter

Abschluss

Zertifikat/Diplom der Ausbildungsinstitution oder CAS einer Fachhochschule

Voraussetzungen

Vorbildung

    Die Aufnahmebedingungen sind unterschiedlich und von der jeweiligen Stufe abhängig. Von Vorteil:

  • Abschluss einer mindestens 3-jährigen beruflichen Grundbildung, z. B. als Kaufmann/-frau EFZ oder einer anderen gleichwertigen Vor­bildung
  • oder

  • Abschluss einer Hochschule oder höheren Fachschule, Berufsprüfung oder Höheren Fachprüfung in den Bereichen Marketing, Kommunikation, Public Relations, Hotellerie oder Touris­mus
  • und

  • berufliche Erfahrung im Event­management
  • Über die detaillierten Bedingungen geben die jeweiligen Ausbildungsanbieter Auskunft.

Anforderungen

  • Organisationsfähigkeit
  • Betriebswirtschaftskenntnisse
  • Kommunikationsfähigkeit
  • schriftliche und mündliche Sprachgewandtheit
  • Belastbarkeit in stressigen Situationen
  • Durchsetzungsvermögen
  • Risikobereitschaft

Weiterbildung

Kurse

Angebote verschiedener Bildungsinstitutionen in Bereichen wie Kulturmarketing, Fundraising, Sponsoring usw.

Nachdiplomstufe

Angebote von in- und ausländischen Institutionen in Bereichen wie Marketing, Public Relations, Werbung, Projektmanagement, Tourismus usw.

Berufsverhältnisse

Eventmanagerinnen und Eventmanager arbeiten in Veranstaltungs- und Eventagenturen, Grossbanken, Konzernen, politischen Parteien, staatlichen Organisationen, KMU, Tourismusorganisationen, Non-Profit-Organisationen, Gastro- bzw. Hotelbetrieben, Kommunikationsagenturen, Incentive-Reiseveranstaltern, bei Veranstaltern von Sport- und Kulturereignissen usw. Die Arbeitszeiten sind meist unregelmässig und mit Wochenend- und Nachtarbeit verbunden. Arbeitsbelastung und Termindruck sind hoch.

Weitere Informationen

Adressen

Expo-Event.Live Communication Verband Schweiz
Kapellenstr. 14
3001 Bern
Tel.: 058 796 99 54
Fax: 058 796 99 03
URL: http://www.expo-event.ch
E-Mail:

Adressen und Kontakte zu den verschiedenen Ausbildungsinstitutionen unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildungen
8000 Zürich

berufsberatung.ch