?global_aria_skip_link_title?

Erziehungswissenschaft / Pädagogik: Berufsmöglichkeiten

Fachleute für Bildung und Erziehung arbeiten nach dem Studium meistens an Hochschulen, für Pädagogische, Psychologische und Soziale Dienste oder in der Öffentlichen Verwaltung.

Tätigkeitsfelder

Erziehungswissenschaft ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Studium ohne unmittelbaren Praxisbezug. Die Tätigkeitsfelder ergeben sich entsprechend je nach Ausrichtung des Studiums und je nach Wahl der Nebenfächer. Hilfreich für einen gelingenden Berufseinstieg sind studienbegleitende Aktivitäten, praxisbezogene Zusatzqualifikationen und ein gutes Netzwerk. Vollzeitstellen sind in den von Erziehungswissenschaftler/innen gewählten Tätigkeitsfeldern zudem selten.

Hochschule

Ein Grossteil der Erziehungswissenschaftler/innen ist nach dem Studium an einer Hochschule beschäftigt. Als wissenschaftliche Mitarbeitende oder Assistierende betreiben sie eigene Forschung, teilweise im Rahmen grösserer Projekte. Sie führen Lehrveranstaltungen durch, betreuen Studierende und wirken beim Koordinieren des Studienprogramms und in der Administration mit. Ihre Stellen sind anfänglich befristet, für eine längerfristige Laufbahn mit Ziel Habilitation/Professur wird ein Doktorat vorausgesetzt.

Pädagogische, Psychologische, Soziale Dienste

Pädagoginnen und Pädagogen üben leitende Funktionen in Heimen aus, arbeiten in Institutionen der Sozialarbeit und der Jugendarbeit, etwa in Jugendämtern, Freizeitzentren, Jugendberatungen oder bei staatlichen oder privaten Beratungsstellen. Dafür sind jedoch in der Regel spezifische Vor-, Aus- oder Weiterbildungen erforderlich.

Öffentliche Verwaltung

Absolvent/innen der Erziehungswissenschaft finden auch Arbeit in der Bundesverwaltung, bei der Erziehungsdirektorenkonferenz EDK, bei städtischen oder kantonalen Bildungsdirektionen sowie weiteren öffentlichen Institutionen. Hier leiten sie unter anderem Forschungs- und Reformprojekte oder wirken bei der Vorbereitung von Gesetzen und Verordnungen mit.

Weitere Tätigkeitsfelder

Mit entsprechenden Zusatzqualifikationen können Pädagoginnen und Pädagogen auch in der Erwachsenenbildung oder in der Erziehungsberatung arbeiten. Weitere Stellenangebote finden sie bei den Medien oder in Kommunikationsabteilungen, bei NGOs oder in auf den Bildungsbereich spezialisierten Dienstleistungsbetrieben.



berufsberatung.ch