Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Studienrichtung Computerlinguistik / Sprachtechnologie

Das Studium Computerlinguistik und Sprachtechnologie bietet eine interessante Kombination zwischen der Sprachwissenschaft und einer ingenieurähnlichen Ausbildung in Informatik. Die automatische Verarbeitung natürlicher Sprachen ist eine gefragte Spezialisierung im IT-Umfeld.

Fachgebiet

Computerlinguistik
Computerlinguistik, © Dieter Seeger, Zürich

Die Computerlinguistik ist eine junge Disziplin im Überschneidungsbereich von Sprachforschung und Informatik. Sie beschäftigt sich mit der Verarbeitung der menschlichen Sprache durch den Computer. Sie untersucht die Verwendung der menschlichen Sprache als Mittel zur Übermittlung, Speicherung und Verarbeitung von Information, und wie diese Prozesse auf dem Computer modelliert und für konkrete Anwendungen nutzbar gemacht werden können. Dies geschieht primär aus theoretischem Interesse. Sprachtechnologie heisst die praktische Entwicklung von Werkzeugen, die in verschiedenen Phasen der automatischen Verarbeitung natürlicher Sprachen eingesetzt werden.

Computerlinguistik

Computerlinguistik, © Dieter Seeger, Zürich

Studium

Gegenstand des Studienfachs Computerlinguistik und Sprachtechnologie ist die Spracherkennung und –synthese oder das automatische Übersetzen. Der Computer liefert die Möglichkeit, Untersuchungen an sprachlichem Material vorzunehmen, die wegen ihres Aufwands sonst gar nicht durchführbar wären, etwa statistische Analysen von Textsammlungen oder die Lokalisierung spezifischer syntaktischer Konstruktionen in Texten. Das Studium vermittelt ausserdem vertiefte Softwareentwicklungskenntnisse für sprachtechnologische Fragestellungen.

C. A., Computerlinguistik und Sprachtechnologie an der Universität Zürich UZH.

«Ich bin froh, dass ich eine Möglichkeit gefunden habe, meine naturwissenschaftliche Seite mit meinem Interesse für Sprache kombinieren zu können.»

Mehr dazu

Anforderungen

Das Studium Computerlinguistik und Sprachtechnologie bietet die Möglichkeit, Naturwissenschaften mit Sprache zu kombinieren. Deshalb braucht es sowohl eine Affinität zu Naturwissenschaften wie auch ein grundlegendes Interesse an Sprache.

Forschungsthemen

Forschungsthemen der Computerlinguistik und Sprachtechnologie sind z.B.:

  • Erweiterter Kontext in Neuronaler Maschineller Übersetzung
  • Swiss Monitoring of Adverse Drug Reactions
  • Maschinelle Übersetzung von Filmuntertiteln
  • MIAPARLE: A set of computer-based tools for the acquisition of prosody in a second language
  • Knowledge Organization, Representation, and Annotation.

Zulassung, Anmeldung und Studienbeginn

Informationen zur Zulassung an die verschiedenen Hochschulen sowie zur Anmeldung und dem Studienbeginn finden Sie unter Zulassung, Anmeldung, Studienbeginn.

Tätigkeitsfelder

Linguisten und Linguistinnen arbeiten in den Bereichen Medien, Information, öffentliche Dienste, Organisationen, Wirtschaft und Wissenschaft. Fachleute für Computerlinguistik sind auch im Bereich Informatik tätig.



berufsberatung.ch