?global_aria_skip_link_title?

Theologie: Berufsmöglichkeiten

Theologinnen und Theologen arbeiteten nach wie vor am häufigsten im Kirchlichen Dienst. Daneben sind die Tätigkeitsfelder Hochschulen, Soziale Dienste, Bildungswesen sowie Verbände und Organisationen wichtig.

Tätigkeitsfelder

Ein Theologiestudium bereitet in erster Linie auf Tätigkeiten im kirchlichen Dienst bei einer Landeskirche vor: Dazu gehören die Leitung oder weitere Funktionen in einer Kirchgemeinde, das Erteilen von Sakramenten, die Durchführung von Gottesdiensten, Ritualen und Religionsunterricht, die Seelsorge für Kranke oder Trauernde und weitere soziale Angebote.

Eine Anstellung ausserhalb der Landeskirchen zu finden ist vergleichbar anspruchsvoll wie nach anderen geisteswissenschaftlichen Abschlüssen. Die gewählte Nebenfachkombination, aber auch Praxiserfahrungen während des Studiums erweisen sich für die berufliche Laufbahn als richtungsweisend. Viele dieser Absolventinnen und Absolventen arbeiten in Teilzeit, zudem verzichten unter ihnen mehr als  nach anderen Abschlüssen üblich zumindest vorübergehend auf eine Erwerbstätigkeit.

Kirchlicher Dienst

Aktuell treten nur noch etwa die Hälfte der Theologinnen und Theologen in den kirchlichen Dienst ein, der demnach als Tätigkeitsfeld etwas an Bedeutung verloren hat. Sie arbeiten unter andere mals Pfarrerinnen, Pastoralassistenten oder Diakoninnen. In der evangelisch-reformierten und christkatholischen Kirche stehen sämtliche Ämter sowohl Frauen wie Männern offen. Dagegen ist in der römisch-katholischen Kirche das Priesteramt Männern vorbehalten. Dieses setzt zudem die Priesterweihe und sexuell enthaltsame Lebensführung (Zölibat) voraus.

Hochschulen

Ein erfolgreich absolviertes Studium kann in die theologische Forschung und Lehre führen. Im Vergleich zu anderen Fächern ist in der Theologie die wissenschaftliche Laufbahn besser zugänglich, da eine grössere Anzahl Stellen für eine kleinere Anzahl Absolventinnen und Absolventen zur Verfügung steht.

Weitere Tätigkeitsfelder

Zunehmend mehr Theologinnen und Theologen ergreifen Berufe ausserhalb des kirchlichen Dienstes. Für sie ist eine Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit oder bei kirchlichen oder sozialen Beratungsstellen möglich. Ebenso können sie in der Erwachsenenbildung oder im Fachjournalismus arbeiten.



berufsberatung.ch