Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Gestalter/in Werbetechnik EFZ

Gestalter/innen Werbetechnik gestalten, produzieren und montieren Beschriftungen und Produkte für die Innen- und Aussenwerbung. Sie erarbeiten Konzepte und Entwürfe oder übernehmen diese von Gestaltungsateliers.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Gestaltung, Kunst

Branchen

Marketing, Werbung, Public Relations - Werbung - Visuelle Kommunikation

Swissdoc

0.822.32.0

Aktualisiert 09.06.2015

Bilder (8)

Kontakt mit der Kundschaft

Filme (1)

Gestalter/in Werbetechnik EFZ - EinBlick auf...
Kontakt mit der Kundschaft

Kontakt mit der Kundschaft

Präsentation von Gestaltungsideen, Vereinbarung von Terminen oder Information über die Kosten eines Projekts sind wichtige Aufgaben der Berufsleute.

Copyright SDBB | CSFO, Rainer Wälder

Kontakt mit der Kundschaft
Kreative Ideen am Computer entwickeln

Kreative Ideen am Computer entwickeln

Am Computer entwickeln die Berufsleute Gestaltungsideen, die dann am Foliendrucker oder am Schneideplotter verarbeitet werden.

Copyright SDBB | CSFO, Rainer Wälder

Kreative Ideen am Computer entwickeln
Apparate bedienen

Apparate bedienen

Grosse Werbebanner erfordern leistungsfähige Digitaldrucker und Schneideplotter, die man vom Computer her ansteuert und bedient.

Copyright SDBB | CSFO, Rainer Wälder

Apparate bedienen
Arbeiten mit Schere und Messer

Arbeiten mit Schere und Messer

Die Berufsleute können nicht alle Schneidearbeiten maschinell erledigen. Die Arbeit mit Schere oder Messer verlangt Sorgfalt und eine ruhige Hand.

Copyright SDBB | CSFO, Rainer Wälder

Arbeiten mit Schere und Messer
Vorbereitung der Montage

Vorbereitung der Montage

In der Werkstatt bereiten die Berufsleute Montagevorrichtungen vor oder schneiden Folienträger aus Aluminium oder Kunststoff zu.

Copyright SDBB | CSFO, Rainer Wälder

Vorbereitung der Montage
Montage vor Ort

Montage vor Ort

Das Anbringen von Hinweistafeln oder die sturmsichere Installation von Werbebannern führen immer wieder aus dem Atelier oder der Werkstatt hinaus.

Copyright SDBB | CSFO, Rainer Wälder

Montage vor Ort
Autos umgestalten

Autos umgestalten

Autos werden von den Berufsleuten mit gestalteten Folien beklebt und so zu attraktiven Werbeträgern gemacht.

Copyright SDBB | CSFO, Rainer Wälder

Autos umgestalten
Aufkleben von Folien

Aufkleben von Folien

Beim Aufziehen von Klebefolien auf unterschiedliche Unterlagen kommen auch Föhn, Schneidemesser und Reinigungsmittel zum Einsatz.

Copyright SDBB | CSFO, Rainer Wälder

Aufkleben von Folien
Gestalter/in Werbetechnik EFZ - EinBlick auf...

Gestalter/in Werbetechnik EFZ - EinBlick auf...

Der vorliegende Film zeigt in konzentrierter Form den Arbeitsalltag und die Aufgaben der Gestalter/innen Werbetechnik. Die informativen Bildsequenzen geben Auskunft über den Arbeitsalltag, über Sonnen- und Schattenseiten des Berufes und über Anforderungen an die Berufsangehörigen.

Gestalter/in Werbetechnik EFZ - EinBlick auf...

Tätigkeiten

Gestalter/innen Werbetechnik gestalten, produzieren und montieren Beschriftungen für Fassaden, Fahrzeuge, Schaufenster, Werbe- und Bautafeln, Messestände, Informations- und Orientierungssysteme etc. Die Konzepte dazu erarbeiten sie entweder selbst nach Kundenvorgaben oder übernehmen sie von Grafikateliers und Werbeagenturen.

In der Werbetechnik wird jedes Produkt kunden- und auftragsspezifisch gestaltet und produziert. Die Kundenberatung ist deshalb sehr wichtig. In Gesprächen ermitteln Gestalter/innen Werbetechnik die Kundenbedürfnisse, analysieren diese und entwickeln daraus Ideen und Lösungsansätze. Sie wählen die für die Kunden und Kundinnen geeignetsten Ideen aus, präsentieren ihnen verschiedene Vorschläge und besprechen sie mit ihnen.

In der Arbeitsvorbereitung stellen Gestalter/innen Werbetechnik alle für die Produktion notwendigen Unterlagen bereit. Sie bestimmen geeignete Werkstoffe, Produktions- und Befestigungstechniken und erstellen eine detaillierte Arbeits- und Terminplanung. Dabei achten sie auf die Einhaltung der kalkulierten Kosten.

Das wichtigste Arbeitsgerät der Gestalter/innen Werbetechnik ist der Computer. Sie setzen ihn nicht nur für Entwurf und Gestaltung ein, sondern auch für die Produktion. In der Druckvorstufe erstellen sie die erforderlichen digitalen Daten. Sie lesen die Vorlagen in den Computer ein und bearbeiten sie. Das Ausschneiden von Schriftzügen und Bildzeichen aus Folien geschieht ebenfalls computergesteuert. Trotz Computertechnologie ist für gewisse Aufgaben Handarbeit erforderlich, zum Beispiel für Siebdrucke oder die Bearbeitung von Materialien wie Kunststoff, Metall, Glas oder Holz.

Mit Hilfe eines Ausführungsplans montieren Gestalter/innen Werbetechnik die Beschriftung vor Ort. Sie messen die genaue Montageposition nach und markieren sie. Systematisch und nach Vorgaben befestigen sie das Produkt auf dem vorbereiteten Untergrund, zum Beispiel einer Schaufensterscheibe.

Gestalter/innen Werbetechnik halten sich bei allen Arbeiten an die Vorschriften zur Arbeitssicherheit und berücksichtigen Gesundheits- und Umweltschutzaspekte.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 1.10.2014

Dauer

4 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Atelier für Werbetechnik

Schulische Bildung

Durchschnittlich 1½ Tage pro Woche an der Berufsfachschule (2 Tage/Woche im 1. und 2. Lehrjahr, 1 Tag/Woche ab dem 3. Lehrjahr)

Berufsbezogene Fächer

  • Konzeption und Beratung
  • Gestaltung
  • Arbeitsvorbereitung, Werbetechnik, Montage
  • Druckvorstufe
  • Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Gestalter/in Werbetechnik EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • handwerkliches Geschick
  • gestalterisches Flair
  • technisches Verständnis
  • gute Kenntnisse der Rechtschreibung
  • Schönheitssinn und Kreativität
  • exakte Arbeitsweise
  • gute Gesundheit und körperliche Beweglichkeit
  • Schwindelfreiheit
  • Teamfähigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fachschulen und Schulen für Gestaltung, von Fachverbänden, insbesondere des Verbandes Werbetechnik + Print

Berufsprüfung (BP)

z. B. Gestalter/in im Handwerk mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)

Werbetechniker/in ED, ­Publikationsmanager/in ED

Höhere Fachschule

Bildungsgänge in verwandten Fachbereichen, z. B. dipl. Gestalter/in HF Kommunikationsdesign oder dipl. Farbgestalter/in HF

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen, z. B. Bachelor of Arts (FH) in Visueller Kommunikation

Berufsverhältnisse

Gestalter/innen Werbetechnik sind in Ateliers für Werbetechnik oder in verwandten Betrieben tätig. In der Regel arbeiten sie in einem kleinen Team.

Weitere Informationen

Adressen

Verband Werbetechnik + Print
Geschäftsstelle VWP
Werdenstr. 70
9472 Grabs
Tel.: 081 750 35 88
Fax: 081 750 35 89
URL: http://www.verband-werbetechnik-print.ch
E-Mail: