Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Printmedienverarbeiter/in EFZ

Printmedienverarbeiter/innen bringen Drucksachen in die endgültige Form. Mit komplexen Anlagen schneiden, kleben, falzen, heften und binden sie Bücher, Broschüren sowie Zeitschriften und machen sie versandfertig.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Druck

Branchen

Medien: Druck, Verlag, Dokumentation - Printmedienproduktion

Swissdoc

0.534.8.0

Aktualisiert 01.09.2015

Bilder (8)

Manuell einrichten

Filme (3)

Printmedienverarbeiter/in EFZ - EinBlick auf...
Manuell einrichten

Manuell einrichten

Es braucht mehrere Probedurchläufe, bis die Falzmaschine eingerichtet ist und zum Beispiel eine Landkarte exakt falzt.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Manuell einrichten
Klebebindung herstellen

Klebebindung herstellen

Hier bekommt eine Diplomarbeit eine Klebebindung. Dafür leimt die Buchbinderin den Rücken der zu bindenden Seiten mit einer speziellen Technik.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Klebebindung herstellen
Programmieren mittels Touchscreen

Programmieren mittels Touchscreen

Moderne Anlagen der Weiterverarbeitung werden programmiert. Der Printmedienverarbeiter gibt alle Masse und Arbeitsschritte auf dem Display ein.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Programmieren mittels Touchscreen
Druckbogen zuschneiden

Druckbogen zuschneiden

An der Schneidemaschine werden die Druckbogen in mehreren Durchgängen auf die richtige Grösse zugeschnitten.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Druckbogen zuschneiden
Harter Buchdeckel herstellen

Harter Buchdeckel herstellen

Die beiden Buchdeckel und der Rücken aus Karton werden auf das Gewebe geklebt, die Ränder umgeschlagen und die Ecken sorgfältig eingezogen.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Harter Buchdeckel herstellen
Qualität kontrollieren

Qualität kontrollieren

Bei der industriellen wie auch bei der manuellen Produktion müssen nach jedem Arbeitsgang die Qualität überprüft und allenfalls Fehler korrigiert werden.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Qualität kontrollieren
Papierbogen transportieren

Papierbogen transportieren

Mit dem Palettenstapler wird das Papier aus dem Lager geholt, zur Verarbeitungsmaschine gebracht und als Endprodukt zur Auslieferung bereitgestellt.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Papierbogen transportieren
Prägedruck auf Buchdeckel

Prägedruck auf Buchdeckel

Die einzelnen Buchstaben werden spiegelverkehrt in den Spannrahmen gesetzt. Dann wird ein "Stempel" durch die Goldfolie auf den Buchdeckel gepresst.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Prägedruck auf Buchdeckel
Printmedienverarbeiter/in EFZ - EinBlick auf...

Printmedienverarbeiter/in EFZ - EinBlick auf...

Der vorliegende Film zeigt in konzentrierter Form den Arbeitsalltag und die Aufgaben der Printmedienverarbeiter/innen. Die informativen Bildsequenzen geben Auskunft über den Arbeitsalltag, über Sonnen- und Schattenseiten des Berufes und über Anforderungen an die Berufsangehörigen.

Printmedienverarbeiter/in EFZ - EinBlick auf...
Printmedienverarbeiter/in EFZ

Printmedienverarbeiter/in EFZ

Von den lernenden Printmedienverarbeitern für zukünftige Lernende dieses spannenden Berufes.

© Film von An der Reuss AG

Printmedienverarbeiter/in EFZ
Berufe der Druck- und Kommunikationsbranche - Clip

Berufe der Druck- und Kommunikationsbranche - Clip

Der vorliegende Clip gibt in Kurzform einen Überblick über die Berufe der Druck- und Kommunikationsbranche.
Mehr Informationen über die Berufe vermitteln die Clips oder Filme beim entsprechenden Beruf.

Berufe der Druck- und Kommunikationsbranche - Clip

Tätigkeiten

Printmedienverarbeiter/innen sind spezialisiert auf die Druckweiterverarbeitung. Aus bedruckten Papierbogen und -bahnen stellen sie fertige Produkte her wie Bücher, Broschüren, Kalender, Prospekte, Pläne, Zeitschriften und Zeitungen. Dabei arbeiten sie meistens mit elektronisch gesteuerten Produktionsanlagen und Maschinen, die sie fachgerecht einsetzen müssen. Dies bedingt eine genaue Planung, Steuerung und Kontrolle aller Abläufe. Nach dem Einrichten der Maschinen machen sie Probeläufe, bis alles genau stimmt, und überwachen danach laufend die Qualität. Sie arbeiten oft unter Termindruck und müssen flexibel auf kurzfristige Änderungen reagieren können. Printmedienverarbeiter/innen sind in einer von vier Fachrichtungen ausgebildet: In der Fachrichtung Bindetechnologie stellen sie grössere Serien von Büchern, Broschüren und Prospekten industriell her. Sie sind verantwortlich für das maschinelle Falzen, Schneiden, Heften, Binden und Leimen sowie das Anbringen und Überziehen von Umschlägen aus Papier, Karton, Kunststoff oder Leder.

In der Fachrichtung Buchbinderei arbeiten sie meistens in kleineren Ateliers, wo sie direkten Kundenkontakt haben. Mit gestalterischem Flair und in Handarbeit fertigen sie exklusive Einzelstücke an oder erstellen mit speziellen Maschinen und Werkzeugen Einbände, Ringbücher, Mappen, Schachteln oder Alben in Kleinserien. Printmedienverarbeiter/innen der Fachrichtung Versandtechnologie machen Zeitschriften und Zeitungen mit grosser Auflage termingerecht für den Versand fertig. Als Linienführer/innen bedienen sie in Druckzentren Hochleistungsmaschinen, die grosse Mengen rasch verarbeiten und beispielsweise Prospekte am richtigen Ort einschiessen, die Exemplare adressieren, in Folie einwickeln und zu versandfertigen Paketen verschnüren.

Printmedienverarbeiter/innen der Fachrichtung Druckausrüstung werden vor allem zum Einrichten und Überwachen von Maschinen eingesetzt, mit denen Druckbogen zu gebrauchsfertigen Printprodukten wie Broschüren oder Zeitschriften verarbeitet werden. Sie schneiden und falzen Papier, heften Broschüren, perforieren Antwortkarten oder stanzen Formulargarnituren.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 30.12.2005

Fachrichtungen mit Dauer

  • Bindetechnologie (4 Jahre)
  • Buchbinderei (4 Jahre)
  • Versandtechnologie (4 Jahre)
  • Druckausrüstung (3 Jahre)

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Druckerei, einem Betrieb der Druckweiterverarbeitung oder einer Buchbinderei

Schulische Bildung

Im Durchschnitt 1½ Tage pro Woche an der Berufsfachschule in Bern oder Zürich

Berufsbezogene Fächer

Grundlagen der Druckweiterverarbeitung, Bogen- und Bahnverarbeitung, Blockherstellung, Deckenherstellung, Endverarbeitung, spezielle Arbeitstechniken, naturwissenschaftliche Grundlagen

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Printmedienverarbeiter/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • Fachrichtung Druckausrüstung: abgeschlossene Volksschule, mittlere Schulstufe mit guten Leistungen
  • übrige Fachrichtungen: abgeschlossene Volksschule, oberste Schulstufe oder mittlere Schulstufe mit guten Leistungen
Anforderungen
  • technisches Verständnis, Freude am Umgang mit komplexen Maschinen
  • gutes Vorstellungsvermögen und logisches Denken
  • genaue, saubere Arbeitsweise
  • Selbstständigkeit und hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
  • keine Empfindlichkeit gegenüber Lärm
  • handwerkliches Geschick (Fachrichtung Buchbinderei)

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsverbänden, Berufsfach- und Fachschulen, z. B. Centro del bel libro, Ascona

Berufsprüfung (BP)

Druckkaufmann/-frau mit eidg. Fachausweis (EFA), Spezialist/in für Printmedienverarbeitung mit eidg. Fachausweis (EFA)

Höhere Fachprüfung (HFP)

Publikationsmanager/in mit ­eidg. Diplom (ED), Geschäftsführer/in mit eidg. Diplom

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Medien mit Vertiefung Polygrafie

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Medieningenieurwesen; im Bereich Buchbinderei: Bachelor / Master of Arts (FH) in Konservierung-Restaurierung mit Vertiefung in Graphic, Books and Photographic Objects

Berufsverhältnisse

Printmedienverarbeiter/innen arbeiten in Druckereien, Weiterverarbeitungsbetrieben oder Buchbindereien. In der Druckweiterverarbeitung dürfte in den nächsten Jahren die Zahl an Lehrstellen zunehmen. Auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind Fachleute, die flexibel auf die technischen Entwicklungen reagieren können und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Bemerkungen

Ersetzt die alten Grundbildungen Buchbinder/in und Druckausrüster/in.

Weitere Informationen

Adressen

Paritätische Berufsbildungsstelle für visuelle Kommunikation PBS
Speichergasse 35
Postfach 520
3000 Bern 7
Tel.: 031 372 28 28
Fax: 031 372 28 29
URL: http://www.pbs-opf.ch
E-Mail:

viscom – swiss print & communication association
Speichergasse 35
Postfach 678
3000 Bern 7
Tel.: 058 225 55 00
Fax: 058 225 55 10
URL: http://www.viscom.ch
E-Mail:
E-Mail: