Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Conservation - Restoration

Master FH

Berner Fachhochschule BFH > Hochschule der Künste Bern HKB

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE) - Riggisberg (BE) - Neuenburg 8 (NE) - Canobbio (TI)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Kultur, Kunst, Gestaltung

Studiengebiete

Konservierung / Restaurierung

Swissdoc

7.827.9.0

Aktualisiert 09.05.2018

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt 90 - 120 ECTS (Kreditpunkte).

Der Masterstudiengang Conservation-­Restoration bildet Konservato­rinnen und Restauratoren aus, die Kunst­ und Kulturgüter in ihrer materiellen, expressiven und historischen Komplexität begreifen und methodisch erfassen, die Erkenntnisse wissenschaftlich auswerten und kurativ oder präventiv aktiv werden können. Die umfassende wis­senschaftliche und technisch­manuelle Ausbildung ist Voraussetzung für die selbständige Berufsausübung. Die Spezialisierung findet in einer von acht Vertiefungsrichtungen statt. Die Masterausbildung legt das Gewicht auf kurative Konservierung, Restaurierung und den Eingriff am Objekt.

Vertiefungsrichtungen, Spezialisierung

Hochschule der Künste Bern

  • Architecture, furnishings and furniture
  • Paintings and sculptures
  • Graphic, books and photographic objects
  • Modern materials and media

Abegg-Stiftung Riggisberg

  • Textiles

Haute école Arc, Conservation-restauration Neuchâtel

  • Archaeological, ethnological objects
  • Scientific, technical and horological objects

Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana Lugano

  • Wall paintings, stucco and architectural surfaces

Aufbau der Ausbildung

  • Studierende haben die Möglichkeit, die notwendigen Wissensbereiche, Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Form von Blockveranstaltungen selbständig zu wählen und zusammenzustellen. So kann eine auf die eigene Praxis bezogenen, pluridisziplinäre, der Vertiefungsrichtung und den Interessen angemessene Spezialisierung entwickelt werden.
  • Das Hauptgewicht des Studiums liegt in der Atelier-Praxis, der Theorie (Theorie der Konservierung-Restaurierung, wissenschaftliche Analyse, Theorie der Technologie und Materialität) und der angewandten Forschung im Rahmen der gewählten Vertiefungsrichtung. Die Projektarbeit in den internen Konservierungsateliers wird ergänzt um Vorlesungen und Übungen, zum Teil erweitert durch das Distant Teaching Programm des Fachbereiches. Die selbständigen Arbeiten werden durch Assistierende und Dozierende betreut.
  • Den Abschluss des Studiums bildet die Master-Arbeit, die in einem forschungsorientierten Kontext die erreichte Spezialisierung individuell vertieft.

Link zum Aufbau der Ausbildung

Voraussetzungen

Zulassung

Die Studienplätze werden aufgrund einer Eignungsabklärung vergeben. Zugelassen sind Kandidat/innen, die

  • über einen Bachelor-Abschluss oder ein FH-Diplom in Konservierung oder eine gleichwertige akademische Ausbildung
  • und über die fachliche Qualifikation für die gewünschte Vertiefung verfügen.

Mit der Anmeldung reichen die Kandidat/innen eine Auflistung der bisher erbrachten Studienleistungen und weiterer Leistungen wie berufliche Praxis, absolvierte Kurse etc. ein, die ihre fachliche Qualifikation belegen. Die Zulassungskommission prüft sie individuell auf ihre Übereinstimmung mit den inhaltlichen Studienvoraussetzungen für die gewünschten Vertiefung. Sie entscheidet, welche Nachweise über die vorhandenen Kompetenzen zusätzlich erbracht werden müssen. Sie kann auch Nachqualifikationen verlangen oder langjährige direkt qualifizierende Berufserfahrung im Rahmen von maximal 30 ECTS anrechnen.

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig (siehe «Link zur Zulassung»)

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldung bis Mitte März für das folgende Herbstsemester, bis Mitte September für das folgende Frühjahrssemester

Kosten

ca. 800.-  bis 900.- CHF pro Semester (inkl. Semester- und Prüfungsgebühren)

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Master Fachhochschule FH

Master of Arts in Conservation - Restoration

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)
  • Riggisberg (BE)
  • Neuenburg 8 (NE)
  • Canobbio (TI)

HKB, Fellerstrasse 11, ­3027 Bern

Abegg-Stifutung, Werner Abeggstrasse 67, 3132 Riggisberg

Haute Ecole Arc, Conservation-restauration, Espace de l'Europe 11, 2000 Neuchâtel

Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana Lugano, Conservazione e restauro, Campus Trevano, Via Trevano, 6952 Canobbio

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Ins Programm MA Konservierung und Restaurierung an der HKB kann sowohl im Herbst-, als auch im Frühjahrssemester eingestiegen werden.

Dauer

Vollzeit: 4 Semester

Ein Teilzeitstudium ist bei entsprechender Verlängerung der Studiendauer möglich. Bei 50%er Berufstätigkeit in der Konservierung-Restaurierung kann das MA-Studium in drei Jahren absolviert werden, wenn die Berufstätigkeit in der dem Studium entsprechenden Vertiefung erfolgt.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Es werden aktive Kenntnisse einer Schweizer Land essprache oder von Englisch vorausgesetzt. Die meisten Kurse der HKB werden auf Deutsch abgehalten, weshalb ein passives Verständnis dieser Sprache ebenfalls Voraussetzung ist. Einige Austauschkurse des Swiss Conservation-Restoration Campus können auch in Englisch, Französisch oder
Italienisch abgehalten werden.

Links

Auskünfte / Kontakt

Hochschule der Künste Bern, Konservierung und Restaurierung

Tel. +41 (0)31 848 38 78

E-Mail: kur@hkb.bfh.ch

berufsberatung.ch