Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Konservierung

Bachelor FH

Berner Fachhochschule BFH > Hochschule der Künste Bern HKB

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE) - Riggisberg (BE) - Neuenburg (NE) - Canobbio (TI)

Unterrichtssprache

Deutsch - Französisch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Kultur, Kunst, Gestaltung

Studiengebiete

Konservierung / Restaurierung

Swissdoc

7.827.4.0

Aktualisiert 04.11.2019

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Konservatorinnen und Konservatoren erhalten Kunst und Kulturgut. Sie tragen damit zur Sicherung des kulturellen Gedächtnisses unserer Gesellschaft bei. Mehr zur Studienrichtung Konservierung-Restaurierung

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte).

Konservieren heisst Begreifen und Bewahren. Die Studierenden lernen im Bachelor-Studium, wie Kunst und Kulturgut erhalten werden können: von Gemälden und Skulpturen über Grafiken und Videokunst bis hin zu Gebäuden.

Die Studierenden haben die Möglichkeit, sich während der ersten zwei Jahre über die verschiedenen Spezialisierungsrichtungen innerhalb des Berufsfelds zu orientieren. Sowohl an der immatrikulierten Hochschule selbst, wie auch an zwei weiteren Standorten des Swiss Conservation-Restoration Campus (Swiss CRC) in Lugano und Neuchâtel.

Vertiefungsrichtungen, Spezialisierung

Hochschule der Künste Bern

  • Architektur und Ausstattung
  • Gemälde und Skulptur
  • Graphik, Schriftgut und Photographie
  • Moderne Materialien und Medien

Abegg-Stiftung Riggisberg

  • Textil (besondere Voraussetzungen)

Haute école Arc, Conservation-restauration, Neuchâtel

  • Archäologische und ethnografische Objekte
  • Uhren, wissenschaftliche und technische Objekte


Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana Lugano

  • Wandmalerei, Stein, Stuck und Architekturoberfläche

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Punkt entspricht ungefähr einem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Der Studiengang ist als ein zweijähriges Grundstudium und ein einjähriges Major-Programm aufgebaut. Ziele sind die Einführung in die praxisbezogene Konservierungswissenschaft und der Einstieg in eine fachliche Spezialisierung. Diese können die Studierenden anschliessend in einem zweijährigen Master-Programm ausbauen.

Modulgruppen ECTS-Punkte
Grundstudium:  
Materials, Techniques and Alteration
22.5
Basics in Media Technology, Chemistry and Physics, Pigments and Dyes I, Pigments and Dyes II, Painting Techniques, Cellulosic Materials, Synthetic Polymers, Protein Materials, Drying oils, natural resins and waxes, Inorganic materials  
Students' acivities
2
Lectures and Seminars, Meetings and Conferences  
Communicating outcomes 1
Portfolio&Co   
Cultural Values 26.5
Cultural Values, Identification of objects of Cultural Value I + II, History of art and culture I-IV, Reading, questioning and arguing I + II, Ethics, Field Trip, Y - Institute Modules, Kulturhistorische Vorlesung I + II  
Conservation Workshops 53.5
Internal Conservation Workshops I-IV, Scientific practice I-III, Basics in photography, Imaging methods beyond visible,Handling images, Imaging workshop,External workshop I + II  
Preventing Conservation
12.5
Climate, light and physical phenomena, Laboratory, Buildings, Preservation Management, Decontamination, IPM, Risk Management  
Additional Courses Bachelor (Wahl/zusätzlich)
 
Lektüre ZKK, Painting Techniques, Retouching, Cultural Values, Scriptorium  
Bachelor-Abschluss 2
Assessment Grundstudium  
Total Grundstudium 120
   
Spezialisierungsstudium:  
Major gemäss Modulplan Major & Swiss CRC (Wahlpflicht) 36 / 51
Spezialisierung Minor gemäss Modulplan Minor (Wahlpflicht) 15 / 0
Spezialisierung Swiss CRC gemäss Modulplan Major & Swiss CRC (Pflicht) 5
Bachelor Abschluss: Written Examination I & II (Pflicht) 4
Total Spezialisierungsstudium 60
Total Bachelor-Studium
180


Nach dem Grundstudium wird ein Major gewählt. Die gewählte Spezialisierungsrichtung des Majors wird im Master beibehalten. Der Bachelor-Abschluss wird innerhalb des gewählten Majors abgehalten.

Link zum Aufbau der Ausbildung

Voraussetzungen

Zulassung

Die Studienplätze sind begrenzt (sogenannter Numerus Clausus). Die Eignung zum Studium wird im Rahmen einer Eignungsabklärung überprüft.

Schulische Voraussetzungen
Voraussetzung für die Zulassung zur Eignungsabklärung ist in der Regel eine gymnasiale Matur oder ein gleichwertiger Abschluss (Berufsmaturität, Fachmaturität, Abitur). Aufnahmen «sur dossier» sind möglich.

Kenntnisse + Fähigkeiten

  • gute Beobachtungsgabe
  • Geduld und Verantwortungsbewusstsein
  • Interesse an disziplinübergreifender Zusammenarbeit
  • Offenheit für Neues
  • Interesse an geistes- und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen
  • manuelles und praktisches Geschick
  • individuelle Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Grundkenntnisse in Kunst- und Kulturgeschichte, Chemie und Physik

Sprachkenntnisse
Die Lehr- und Arbeitssprache im Bachelor ist Deutsch. Schriftliche Arbeiten können in Französisch, Englisch und ggf. Italienisch verfasst werden.

Für die Vertiefung Textil gelten besondere Voraussetzungen und Bestimmungen. 

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldefrist: März. Die Anmeldung erfolgt online.

Kosten

Semestergebühren: CHF 750.-

Anmeldung: CHF 100.-

Eignungsabklärung: CHF 150.-

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Arts (BA) in «Konservierung»

Perspektiven

Der Bachelorabschluss ist beschränkt berufsbefähigend. Er ermöglicht die Mitarbeit an Konservierungs- und Restaurierungsprojekten unter Anleitung einer Masterabsolventin oder eines Masterabsolventen.

Die Spezialisierung in der Form einer Vertiefungsrichtung des Swiss Conservation-Restoration Campus (Swiss CRC) findet im letzten Jahr des Bachelor-Studiums statt und bereitet auf den Master-Studiengang (Master of Arts UAS in Conservation-Restoration) vor. Erst dieser ist berufsbefähigend.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)
  • Riggisberg (BE)
  • Neuenburg (NE)
  • Canobbio (TI)

HKB, Fellerstrasse 11, ­3027 Bern

Abegg-Stifutung, Werner Abeggstrasse 67, 3132 Riggisberg

Haute Ecole Arc, Conservation-restauration, Espace de l'Europe 11, 2000 Neuchâtel

Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana Lugano, Conservazione e restauro, Campus Trevano, Via Trevano, 6952 Canobbio

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September
Vertiefung Textil, Abegg-Stiftung: Juli

Dauer

6 Semester
Ein Teilzeitstudium ist in Absprache mit der Studiengangsleitung möglich und dauert entsprechend länger.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Französisch

Die Lehr- und Arbeitssprache im Bachelor ist Deutsch. Schriftliche Arbeiten können die Studierenden in Französisch, Englisch und ggf. Italienisch verfassen.

Bemerkungen

Für das Bachelor-Studium wird kein spezifisches Vorpraktikum verlangt. Wie bei jeder Berufswahl ist es aber sinnvoll, vorgängig direkt in das Berufsfeld hineinschauen.

Eine gute Hilfestellung bei der Suche nach Praktikumsstellen bietet das Mitgliederverzeichnis des Schweizerischen Berufsverbands SKR

Links

Auskünfte / Kontakt

Hochschule der Künste Bern, Konservierung und Restaurierung

Tel. +41 (0)31 848 38 78

E-Mail: kur@hkb.bfh.ch

berufsberatung.ch