Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Editionsphilologie

Master UH

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern 9 (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Sprach- und Literaturwissenschaften, Dolmetschen

Studiengebiete

Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft - Englische Sprach- und Literaturwissenschaft - Französische Sprach- und Literaturwissenschaft - Indologie - Italienische Sprach- und Literaturwissenschaft - Klassische Philologie - Slavistik und Osteuropa-Studien - Vergleichende Literaturwissenschaft - Vergleichende romanische Philologie

Swissdoc

6.844.1.0 - 6.851.1.0 - 6.854.1.0 - 6.852.4.0 - 6.857.0.0 - 6.852.1.0 - 6.852.3.0 - 6.860.2.0 - 6.856.1.1

Aktualisiert 05.08.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Editionsphilologie umfasst Theorie und Praxis der philologischen Grundlagenarbeiten (Erschliessung der Überlieferungszeugen, Textkritik und Kommentar). Sie beschäftigt sich auf breiter Basis mit der Sicherung, Dokumentation, Konstitution und Vermittlung der Textgrundlagen geisteswissenschaftlicher Forschung. Die Studiengegenstände werden an Beispielen aus den beteiligten Fächern eingeübt und vertieft. In enger Zusammenarbeit mit Institutionen und Projekten im Bereich von Archiv und Edition werden die zeitgemässen Anforderungen an eine archivalische und editorische Praxis vermittelt, kritisch gesichtet und in der praktischen Arbeit umgesetzt.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Geschichte, Theorie und Methoden der Editionswissenschaft
  • Handschriftenkunde, Textgenetik, Textkonstitution
  • Aufgaben, Konzeptionen, Inhalte und Funktion der Kommentierung
  • Literarisches Archiv, Arbeit mit dichterischen Nachlässen
  • Computerphilologie und elektronische Edition
  • kulturwissenschaftliche Dimensionen der Editionsphilologie

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Das Masterprogramm ist so angelegt, dass ein disziplinärer Schwerpunkt (z.B. in Germanistik, Geschichte, Musikwissenschaft) gesetzt werden kann. Interdisziplinäres Arbeiten wird dadurch gefördert, dass die Studierenden Einblicke in Nachbarfächer erhalten. Im Lauf des Masterstudiums ist eine Spezialisierung auf Bereiche wie Textphilologie, Kommentierung, Archiv oder elektronische Edition möglich; die Spezialisierung erfolgt vor allem durch die Wahl eines entsprechenden Praktikums.

An dem Studienprogramm beteiligt sind folgende Institute der Universität Bern:

  • Historisches Institut
  • Institut für Englische Sprachen und Literaturen
  • Institut für Germanistik
  • Institut für Französische Sprache und Literatur
  • Institut für Islamwissenschaft und Neuere Orientalische Philologie
  • Institut für Italienische Sprache und Literatur
  • Institut für Klassische Philologie
  • Institut für Musikwissenschaft
  • Institut für Slavische Sprachen und Literaturen
  • Institut für Spanische Sprache und Literatur 
  • Ferner besteht eine institutionalisierte Lehrbeteiligung seitens des Schweizerischen Literaturarchivs Bern.

Eine wichtige Stütze des Studienprogrammes bilden die grossen Berner Editionsprojekte, die unter Nutzung aktueller computerphilologischer Arbeitstechniken entstehende neue Edition des "Parzival" von Wolfram von Eschenbach (http://www.parzival.unibe.ch) und die auf mehrere Jahrzehnte angelegte, umfassend kommentierte historisch-kritische Edition der Werke und Briefe von Jeremias Gotthelf (http://www.gotthelf.unibe.ch).

Organisation des Studiums

Der Master ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Master-Studium umfasst insgesamt 120 Kreditpunkte (ECTS). Es besteht aus einem Major (Hauptfach, 90 ECTS) und einem Minor (Nebenfach, 30 ECTS). Editionsphilologie kann entweder als Major oder als Minor studiert werden.

Aufbau der Ausbildung

Ein Kreditpunkt (ECTS) entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

MA Editionsphilologie, Major (90 ECTS)

 Semester

 Lehrveranstaltungen

 ECTS

1

 Modul „Einführung in die Editionsphilologie“

12

1

 Aufbaukurs Literaturwissenschaft oder Äquivalenz

 gemäss Angebot aus den beteiligten Disziplinen

9

2

 Aufbaukurs Literaturwissenschaft oder Äquivalenz

9

2

 3 Ergänzungskurse/Übungen Editionsphilologie

9

3

Ergänzungskurs Literaturwissenschaft oder Äquivalenz

3

3

 Praktikum (inkl. Bericht und Gespräch)

15

4

 Ergänzungskurs/Examenskolloquium

3

4

 Master-Arbeit (inkl. Fachprüfung)

30

 

 Total

90

 

Fächerkombination

In Kombination mit dem Master Major Editionsphilologie sind alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor wählbar. Die Wahl des Major und Minor aus derselben Studienrichtung ist nicht zulässig.

Praktika

Das Master-Studienprogramm schliesst im Major (im Minor ist es optional) ein einsemestriges Praktikum in einem der angeschlossenen Editionsprojekte oder bei externen Praktikumsanbietern wie literarischen Archiven ein. Der Gastaufenthalt wird als angeleitete Projektmitarbeit geführt und in einem Praktikumsbericht protokolliert.

Aufbau Nebenfach

MA Editionsphilologie, Minor (30 ECTS)

Modell A

 Semester

 Lehrveranstaltungen

 ECTS

1

 Modul „Einführung in die Editionsphilologie“

12

1

 Ergänzungskurs Literaturwissenschaft oder Äquivalenz

3

2

 2 Ergänzungskurse/Übungen Editionsphilologie

6

3

Aufbaukurs Literaturwissenschaft oder Äquivalenz

9

 

 Total

30

 

Modell B

 Semester

 Lehrveranstaltungen

 ECTS

1

 Modul „Einführung in die Editionsphilologie“

12

2

 1 Ergänzungskurs/Übung Editionsphilologie

3

3

 Praktikum (inkl. Bericht und Gespräch)

15

 

 Total

30

 

Voraussetzungen

Zulassung

Voraussetzung für den Eintritt ins Master-Studienprogramm Editionsphilologie Major ist:

  • ein Bachelorabschluss einer Schweizer universitären Hochschule in den beteiligten Studienrichtungen (siehe oben) im Umfang von mindestens 75 ECTS-Punkten,
  • ein Bachelorabschluss einer Schweizer universitären Hochschule in den beteiligten Studienrichtungen im Umfang von weniger als 75 ECTS-Punkten* oder
  • ein Bachelorabschluss einer anerkannten ausländischen universitären Hochschule in den beteiligten Studienrichtungen*.

* Es können Zusatzleistungen in Form von Bedingungen oder Auflagen von maximal 60 ECTS-Punkten verlangt werden.

Link zur Zulassung: zib.unibe.ch Zulassung, Immatrikulation und Beratung

Anmeldung

Wer an der Universität Bern ein Masterstudium aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden. Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Zulassung Nebenfach

Voraussetzung für den Eintritt ins Master- Minor-Studienprogramm Editionsphilologie ist

  • ein an einer Schweizer universitären Hochschule erworbener Bachelorabschluss in den beteiligten Studienrichtungen oder
  • ein an einer ausländischen universitären Hochschule erworbener Bachelorabschluss in den beteiligten Studienrichtungen mit individuell zu definierenden Zusatzleistungen als Eintritts-Bedingung oder Auflage.

Kosten

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts in Editionsphilologie, Universität Bern

Perspektiven

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung. Informationen zum Weiterbildungsangebot an der Universität Bern finden sich unter www.unibe.ch > Weiterbildung.

Doktorat / PhD

Die Doktoratsprogramme der Graduate School of the Humanities (GSH) ermöglichen eine hochqualifizierte inter- und transdisziplinäre wissenschaftliche Ausbildung, die zu einer forschungsorientierten Tätigkeit im universitären und ausseruniversitären Bereich befähigt und in deren Zentrum die Erarbeitung einer Dissertation steht. Die GSH bietet drei Doktoratsprogramme an:

Doktoratsprogramm Global Studies
Doktoratsprogramm Interdisciplinary Cultural Studies
Doktoratsprogramm Studies in Language and Society

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern 9 (BE)

Universität Bern
Walter Benjamin Kolleg
Muesmattstrasse 45
Postfach
3000 Bern 9

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Die Regelstudienzeit für das Masterstudium beträgt vier Semester.
Bei Vorliegen wichtiger Gründe (Erwerbstätigkeit, Schwangerschaft, Kinderbetreuung, Militärdienst, Zivildienst und Krankheit) kann die Studienzeit verlängert werden.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Studienfachinformation, Reglemente

Walter Benjamin Kolleg: www.wbkolleg.unibe.ch

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.philhist.unibe.ch > Studium > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung: PD Dr. Christian von Zimmermann (vonzimmermann@germ.unibe.ch / +41 31 631 86 62)

Universität Bern

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11