Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Art Education

Master FH

Berner Fachhochschule BFH > Hochschule der Künste Bern HKB

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Kultur, Kunst, Gestaltung - Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Studiengebiete

Kunstvermittlung - Unterricht Mittel- und Berufsfachschulen

Swissdoc

7.822.33.0 - 7.710.27.0

Aktualisiert 18.11.2019

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler ermöglichen unterschiedlichen Zielgruppen neue Zugänge zur Kunst. Die Kunstvermittlung fördert gestalterische Techniken oder  die Reflektion und den Austausch über Kunst. Mehr zur Studienrichtung Vermittlung in Kunst und Design

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt 90 - 120 ECTS (Kreditpunkte). 1 ECTS-Punkt entspricht ungefähr einem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Ziel des Master-Studiums in Art Education ist die Ausbildung von Persönlichkeiten mit grosser gestalterisch-künstlerischer Ausdrucks- und Urteilsfähigkeit, hoher technologischer Kompetenz und wissenschaftlichem Reflexionsvermögen. Die Studierenden lernen, künstlerische und gestalterische Prozesse zu begleiten und konzeptuell umzusetzen, sowie diese sowohl sprachlich als auch visuell zu vermitteln. Zusätzlich fördert das Studium einen soliden Umgang mit technischen, kulturtheoretischen und wissenschaftlichen Methoden. Das Studium kann wahlweise mit Lehrbefähigung für Sekundarstufe II oder mit dem Schwerpunkt «Kunst- und Kulturvermittlung» abgeschlossen werden.

Aufbau der Ausbildung

Das Studium ist gegliedert in einen Major in Kunst und Design und die Minor Kunstgeschichte, Kunstvermittlung, Mediale Vermittlung, Forschung und Y/Transdisziplinarität. Studierende, die die Lehrbefähigung Sek II erlangen wollen, sind verpflichtet die erziehungswissenschaftlich-didaktischen Studienanteile an der Pädagogischen Hochschule Bern und den Minor Kunstgeschichte zu belegen.
 
Der Major findet im 1. Semester und die Minors im 2. Semester statt. Für die Studierenden mit der Vertiefung Kunst- und Kulturvermittlung können Major und Minors in weitgehend freier Reihenfolge durchlaufen werden. Praxisorientierte Projekte stehen im Zentrum. Sie sind von Theorieveranstaltungen begleitet und üben den Transfer Theorie-Praxis und Praxis-Theorie empirisch ein.
 
Die abschliessende Master-Thesis besteht aus gestalterisch-künstlerischen, wissenschaftlich-theoretischen und vermittelnden Anteilen und wird öffentlich präsentiert.

Voraussetzungen

Zulassung

Die Studienplätze sind begrenzt (sogenannter Numerus Clausus). Die Eignung zum Studium wird mit einer Prüfung abgeklärt. Der Anbieter setzt eine hohe Motivation, Ausdauer, Belastbarkeit und Selbständigkeit voraus sowie die Bereitschaft, sich in Hochschulprojekte aktiv einzubringen.

Schulische Voraussetzungen

Zur Eignungsprüfung zugelassen sind Kandidaten und Kandidatinnen, die über einen Bachelor-Abschluss in Vermittlung in Kunst und Design oder einer verwandten Disziplin verfügen. Fehlen aufgrund eines Fachwechsels spezifische Kompetenzen, kann die Studiengangsleitung deren Erwerb vor dem Studienbeginn oder während des Studiums zur Bedingung machen.

Bei Kandidatinnen und Kandidaten mit Studienziel Lehrbefähigung Sek. II wird eine gymnasiale Matura vorausgesetzt.

Für Studierende, die keinen Minor Kunstgeschichte auf Bachelor-Stufe absolviert haben, gilt gemäss Studienordnung des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Bern (IKG) die ganze oder teilweise Nachholpflicht. Ein Anrechnungsverfahren äquivalenter Studienleistungen wird gegenwärtig mit dem IKG ausgehandelt.

Kandidaten und Kandidatinnen, die keinen Bachelor in Vermittlung in Kunst und Design absolviert haben, müssen über breite gestalterisch-künstlerisch-technologische Kompetenzen verfügen, um die fachlichen Voraussetzungen im Hinblick auf den Maturitätslehrplan zu erfüllen. Die Studiengangsleitung entscheidet im Einzelfall, welche Qualifikationen nachgeholt werden müssen.

Ausländische Bewerbende
siehe Website des Anbieters

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldefrist: Mitte März. Die Anmeldung erfolgt online.

Kosten

Semestergebühren: CHF 750.-

Anmeldung und Eignungsabklärung: CHF 250.-

Prüfungsgebühren: CHF 80.- pro Semester

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Master Fachhochschule FH

Master of Arts (MA) in «Art Education»

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Studienbeginn ist grundsätzlich im Herbst.

Dauer

4 Semester
Auf Antrag ist auch ein Teilzeitstudium möglich.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Die Lehr- und Arbeitssprache des Master of Arts in Art Education ist in der Regel Deutsch. Passive Kenntnisse der englischen und französischen Sprache werden vorausgesetzt (Textverständnis).

Bemerkungen

Berufserfahrung kann mit maximal 30 ECTS-Credits an das Master-Studium angerechnet werden. Auch ein Praktikum kann angerechnet werden – immer unter der Voraussetzung, dass die berufliche Tätigkeit qualifizierend für das Master-Studium ist. Bezüglich Unterrichtserfahrung müssen sich Interessierte an der PH Bern erkundigen, ob diese angerechnet werden kann.

Links

Auskünfte / Kontakt

Sekretariat Gestaltung und Kunst

Tel. +41 31 848 38 48

E-Mail: gk@hkb.bfh.ch

berufsberatung.ch