?global_aria_skip_link_title?

Suche

Heizungsinstallateur/in EFZ

Heizungsinstallateure und Heizungsinstallateurinnen montieren, verlegen und schliessen Wärmesysteme an, die mit Öl, Gas oder erneuerbaren Energien betrieben werden. Mit Heizkörpern und Leitungen sorgen sie für eine optimale Wärmeverteilung in allen Arten von Gebäuden. Dabei beachten sie Umweltvorschriften und die Energieeffizient der Systeme. Zudem kontrollieren und reparieren sie die Anlagen.

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Gebäudetechnik

Branchen

Gebäudetechnik: Spenglerei, Sanitär, Heizung, Lüftung, Klima

Swissdoc

0.440.26.0

Aktualisiert 01.06.2022

Pläne und Schemen interpretieren

Pläne und Schemen interpretieren

Für das Zuschneiden, Verbinden und Montieren der Bauteile gibt es detaillierte Pläne. Die Berufsleute müssen diese richtig interpretieren und exakt umsetzen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Pläne und Schemen interpretieren
Leitungsrohre zuschneiden

Leitungsrohre zuschneiden

Die Längen der Leitungsrohre sind in jedem Gebäude unterschiedlich. Die Berufsleute schneiden sie mit der Metallsäge zu.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Leitungsrohre zuschneiden
Leitungsrohre biegen

Leitungsrohre biegen

Nicht für alle Winkel gibt es Verbindungsstücke. In speziellen Fällen biegen die Berufsleute die Rohre, nachdem sie diese erhitzt haben.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Leitungsrohre biegen
Leitungsrohre zusammenfügen

Leitungsrohre zusammenfügen

Um die einzelnen Rohre zu verbinden, greifen die Berufsleute zum Schweissbrenner, schneiden Gewinde oder pressen die Rohre zusammen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Leitungsrohre zusammenfügen
Leitungen verlegen

Leitungen verlegen

Die Rohre werden entweder an den Armierungseisen befestigt und später zubetoniert — oder direkt an den Wänden und Decken montiert.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Leitungen verlegen
Heiztechnik installieren

Heiztechnik installieren

Ventile, Temperaturfühler, Warmwasseranlagen, oder Heizkessel: Die Berufsleute montieren diese Anlagen und schliessen sie an.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Heiztechnik installieren
Anlagen testen und in Betrieb nehmen

Anlagen testen und in Betrieb nehmen

Bevor sie die Anlagen der Kundschaft übergeben, überprüfen Heizungsinstallateure und –installateurinnen sämtliche Funktionen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Anlagen testen und in Betrieb nehmen
Heizungen warten und reparieren

Heizungen warten und reparieren

Regelmässige Kontrollen und Reparaturen der Anlagen in Betrieben und Wohnhäusern: Das ist eine wichtige Aufgabe der Berufsleute.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Heizungen warten und reparieren
Heizungsinstallateur/in EFZ – Porträt eines Lernenden

Heizungsinstallateur/in EFZ – Porträt eines Lernenden

Der vorliegende Film zeigt in konzentrierter Form den Arbeitsalltag im Beruf Heizungsinstallateur/in EFZ. Der vorgestellte Lernende gibt Auskunft über seine Aufgaben und die Anforderungen an die Berufsleute.

© 2013 – Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband suissetec

Die Beschreibung des Berufs Heizungsinstallateur/in EFZ lesen

Heizungsinstallateur/in EFZ – Porträt eines Lernenden

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Arbeiten planen

  • Baupläne studieren und räumliche Darstellung der Bestandteile der Wärmeanlagen zeichnen
  • Länge der Rohre berechnen und Menge der benötigten Materialien abschätzen
  • Transport und Lagerung von Materialien und Maschinen auf der Baustelle organisieren
  • Hebevorrichtungen bereitstellen und Baustelle sichern
  • Arbeitsschritte in der Werkstatt und auf der Baustelle planen

Wärmesysteme und Installationen montieren

  • Wärmepumpen, die Erdwärme, Grundwasser oder Luft als Wärmequelle nutzen, nach Anweisungen zusammenbauen, montieren, isolieren und testen
  • thermische und fotovoltaische Solaranlagen installieren, Verbindungsleitungen zum Heizkessel legen, die Anlagen prüfen und die Inbetriebnahme vorbereiten
  • Heizkessel für feste Brennstoffe wie Holzscheite, Pellets oder Holzspäne einbauen, die Bestandteile zusammenbauen, die Leitungen für die Brennstoffzufuhr und Ascheentsorgung anbringen sowie die Lagerbehälter in einem geschützten Raum aufstellen
  • Ölheizkessel, Öltanks und Gasanlagen einbauen und anschliessen sowie Thermostate und Sensoren installieren

Leitungen und Armaturen installieren

  • Rohre schneiden, formen und zusammenbauen oder -schweissen
  • Leitungen mit den Anlagen verbinden, Armaturen, Ventile und Sicherheitsvorrichtungen anbringen
  • Heizkörper und Rohre für Fussboden- oder Deckenheizungen nach Plan verlegen und an die Wärmeverteilung anschliessen

Anlagen in Betrieb nehmen

  • Druck, Temperatur oder Zug an der Anlage einstellen, um die gewünschte Wirkung zu erreichen
  • Einstellungen überprüfen und Resultate festhalten
  • Bauberichte verfassen und Anlage der Kundschaft übergeben und erklären

Anlagen reparieren und instand halten

  • bestehende Anlagen abmontieren, umbauen oder anpassen
  • Fehler und Störungen finden und beheben, defekte Teile wie Heizkörper oder Pumpen austauschen
  • bei der Kundschaft Wartungsarbeiten vornehmen
  • Materialien und Abfälle sortieren und umweltgerecht entsorgen
  • Werkzeuge und Maschinen instand halten

Ausbildung

Dauer

4 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb der Heizungsbranche oder in einem gemischten Betrieb Heizung-Lüftung-Sanitär

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Lerninhalte

  • Planen der Arbeiten
  • Montieren von wärmetechnischen Anlagen und Apparaten
  • Installieren von Leitungen und Armaturen
  • Montieren von Wärme abgebenden Komponenten
  • Inbetriebnahme von wärmetechnischen Anlagen

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen. 51 Tage während 4 Jahren

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Heizungsinstallateur/in EFZ

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen

Anforderungen

  • handwerkliches Geschick
  • praktisches Verständnis
  • technisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • körperliche Beweglichkeit
  • robuste Gesundheit
  • Teamfähigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, von den Bildungszentren von suissetec sowie von Unternehmen der Gebäudetechnikbranche

Verkürzte Grundbildung

In einem verwandten Beruf, z. B. Lüftungsanlagenbauer/in EFZ, Sanitärinstallateur/in EFZ oder Gebäudetechnikplaner/in Heizung EFZ

Berufsprüfung (BP)

Z. B. mit eidg. Fachausweis:

  • Chefmonteur/in Heizung
  • Fachmann/-frau für Wärmesysteme
  • Feuerungskontrolleur/in
  • Energieberater/in Gebäude
  • Projektleiter/in Gebäudetechnik

Höhere Fachprüfung (HFP)

Z. B. dipl. Heizungsmeister/in

Höhere Fachschule

Z. B. dipl. Techniker/in HF Gebäudetechnik

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen. Z. B. Bachelor of Science (FH) in Gebäudetechnik-Energie. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungsbedingungen.

Berufsverhältnisse

Heizungsinstallateurinnen und Heizungsinstallateure arbeiten in Heizungsinstallationsbetrieben oder kombinierten Heizung-Lüftung-Sanitär-Betrieben. Sie arbeiten in kleinen Teams und sind sowohl in der Werkstatt als auch auf der Baustelle tätig. Je nach Arbeit tragen sie eine Schutzausrüstung mit Sicherheitsschuhen, Brille, Helm, Maske und Handschuhen. Die Berufsleute arbeiten hauptsächlich mit Architektinnen, Gebäudetechnikplanern und Sanitär- und Elektroinstallateurinnen zusammen, haben jedoch manchmal auch Kontakt zu Kunden. Es gibt intensive Phasen mit viel Arbeit, um Fristen einzuhalten. 

Die Berufsleute können sich auf gewisse Bereiche spezialisieren, etwa auf erneuerbare Energien. Mit der entsprechenden Erfahrung können sie verantwortungsvolle Positionen wie Teamleiter oder Baustellenleiterin übernehmen, eine Filiale eines grossen Unternehmens führen oder sich selbstständig machen. 

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband (suissetec)
Auf der Mauer 11
Postfach 1
8021 Zürich 1
Tel.: +41 43 244 73 00
URL: https://www.suissetec.ch
URL: https://www.toplehrstellen.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch