?global_aria_skip_link_title?

Suche

Lüftungsanlagenbauer/in EFZ

Lüftungsanlagenbauerinnen und Lüftungsanlagebauer produzieren oder montieren Lüftungs- und Klimaanlagen für öffentliche und private Gebäude und Bauwerke wie Geschäfte, Krankenhäuser oder Tunnel. In der Fachrichtung Produktion stellen sie aus Blech Rohrleitungssysteme und komplexe Bauteile für die Luftaufbereitung her. In der Fachrichtung Montage arbeiten sie auf Baustellen, um Lüftungsanlagen zu verlegen, in Betrieb zu nehmen oder zu demontieren.

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Gebäudetechnik

Branchen

Gebäudetechnik: Spenglerei, Sanitär, Heizung, Lüftung, Klima

Swissdoc

0.440.35.0

Aktualisiert 01.06.2022

Pläne und Schemen interpretieren

Pläne und Schemen interpretieren

Für das Zuschneiden, Formen und Montieren der Bauteile gibt es detaillierte Pläne. Die Berufsleute müssen diese richtig interpretieren und exakt umsetzen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Pläne und Schemen interpretieren
Bleche schneiden und formen

Bleche schneiden und formen

Das Schneiden und Formen der Bleche ist körperliche Arbeit. Beim Einsatz der Trennwerkzeuge wird es oft sehr laut.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Bleche schneiden und formen
Bauteile zusammenfügen

Bauteile zusammenfügen

Die Lüftungskanäle können meist nicht als Ganzes transportiert werden. Die Berufsleute fügen sie auf der Baustelle aus einzelnen Teilen zusammen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Bauteile zusammenfügen
Anlagen im Mauerwerk befestigen

Anlagen im Mauerwerk befestigen

Lüftungsanlagen müssen während Jahrzehnten halten. Durch professionelles Bohren, Dübeln und Schrauben stellen die Berufsleute das sicher.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Anlagen im Mauerwerk befestigen
Ventilatoren und Filter installieren

Ventilatoren und Filter installieren

Zu den Lüftungsanlagen gehören nicht nur die Kanäle. Das Herz der Anlagen sind die Filter und Ventilatoren mit ihren Motoren, sowie Mess- und Steuergeräte.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Ventilatoren und Filter installieren
Anlagen testen und in Betrieb nehmen

Anlagen testen und in Betrieb nehmen

Funktioniert die Luftzirkulation richtig? Stimmen die Einstellungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit? Das testen die Berufsleute vor der Inbetriebnahme.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Anlagen testen und in Betrieb nehmen
Kundschaft instruieren

Kundschaft instruieren

Lüftungsanlagen sind komplizierte, oft nicht ganz alltägliche Systeme. Die Benutzer brauchen genaue Erklärungen zu Funktion und Bedienung.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Kundschaft instruieren
Anlagen warten und reparieren

Anlagen warten und reparieren

Lüftungsanlagen funktionieren nicht einfach unendlich weiter. Sie müssen regelmässig kontrolliert, allfällige Schäden behoben werden.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Anlagen warten und reparieren
Lüftungsanlagenbauer/in EFZ – Porträt eines Lernenden

Lüftungsanlagenbauer/in EFZ – Porträt eines Lernenden

Der Film zeigt in konzentrierter Form den Arbeitsalltag im Beruf Lüftungsanlagenbauer/in EFZ.

© 2013 – Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband suissetec

Die Beschreibung des Berufs Lüftungsanlagenbauer/in EFZ lesen

Lüftungsanlagenbauer/in EFZ – Porträt eines Lernenden

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Produktion in der Werkstatt

  • Zeichnungen und Pläne der Teile, die hergestellt werden müssen, lesen
  • benötigtes Material abschätzen und Lieferfristen festlegen
  • bei Bedarf Skizzen anfertigen, bevor sie das Blech nach Vorgaben auswählen und zuschneiden
  • Edelstahl, Stahl, Aluminium oder Kupfer unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften biegen
  • Lüftungskanäle, Armaturen, Verbindungsstücke und Bauelemente von Hand oder mithilfe von Maschinen herstellen, zum Beispiel Regel- oder Verschlussklappen, Griffe, Schallschutzvorrichtungen, Luftansaug- oder -abzugsgitter
  • gefertigte Teile kontrollieren, anpassen und nummerieren
  • verschiedene Teile durch Heften, Schrauben, Kleben, Schweissen oder Löten zusammensetzen
  • Dichtheit und Einhaltung der Qualitätsnormen überprüfen
  • Teile für die Lagerung oder für den Transport und die Aufbewahrung auf der Baustelle verpacken

Montage auf der Baustelle

  • Montagepläne studieren und Aufwand abschätzen
  • Installationsskizzen zeichnen, Lage der einzelnen Teile markieren sowie Geräte an den gewünschten Ort liefern lassen
  • Lüftungsrohrsysteme gemäss Anweisungen zusammenbauen, installieren und befestigen
  • Armaturen und Luftgitter manchmal in grosser Höhe montieren, die Installation fertigstellen und mit der Projektleitung kontrollieren
  • Regel-, Kontroll- und Alarmgeräte anschliessen
  • Druckerhöhung testen, Lecks feststellen und beheben
  • Anlage in Betrieb nehmen und die elektrische Einstellung verfeinern, damit die Luftbewegungen für ein angenehmes Raumklima sorgen
  • Anlage für spätere Wartungsarbeiten beschriften
  • Nutzerinnen die Funktionsweise der Anlage erklären
  • bestehende Anlagen mithilfe spezieller Maschinen und Werkzeuge demontieren

Ergänzende Aufgaben

  • Anlagen verändern und an neue Bedürfnisse oder Standards anpassen
  • Arbeitsberichte in Papierform oder elektronisch verfassen
  • Werkzeuge und Maschinen instand halten und Reparaturen durchführen
  • Abfall gemäss den geltenden Richtlinien sortieren, recyceln oder entsorgen

Ausbildung

Dauer

3 Jahre

Fachrichtungen

  • Produktion
  • Montage

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb der Lüftungs- und Klimatechnik

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

  • Planen der Arbeiten in der Werkstatt und auf der Baustelle
  • fachrichtungsspezifische Handlungskompetenzbereiche

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen. 32 Tage während 3 Jahren

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Lüftungsanlagenbauer/in EFZ

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen

Anforderungen

  • handwerkliches Geschick
  • praktisches Verständnis
  • technisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • körperliche Beweglichkeit
  • robuste Gesundheit
  • Teamfähigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, der Bildungszentren von suissetec sowie von Unternehmen der Gebäude­technikbranche

Berufsprüfung (BP)

Z. B. mit eidg. Fachausweis:

  • Chefmonteur/in Lüftung
  • Fachmann/-frau Komfortlüftung
  • Projektleiter/in Gebäudetechnik
  • Energieberater/in Gebäude

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Gebäude­technik

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen. Z. B. Bachelor of Science (FH) in Gebäudetechnik. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungsbedingungen.

Berufsverhältnisse

Lüftungsanlagenbauer und Lüftungsanlagenbauerinnen arbeiten je nach Fachrichtung in Produktionsstätten oder auf Baustellen. Sie arbeiten vor allem mit Gebäudetechnikplanerinnen zusammen und koordinieren ihre Arbeit mit den Berufsleuten verschiedener Bauberufe. Je nach auszuführenden Arbeiten tragen sie Schutzkleidung, etwa Helm, Gehörschutz, Brille oder Handschuhe. Obwohl sie für grosse Bauteile über Transporthilfsmittel verfügen, hantieren sie mit sperrigen, manchmal recht schweren Teilen. Ihre Arbeitszeiten sind meist regelmässig.

Die Fachleute üben ihre Tätigkeiten in Betrieben aus, die sich auf die Herstellung von Bauelementen oder auf die Montage und Inbetriebnahme aller Arten von Lüftungsanlagen spezialisieren. Dabei handelt es sich mehrheitlich um kleine und mittelgrosse Unternehmen. Nach einigen Jahren Berufserfahrung können sie Teams leiten sowie die Montageleitung oder Baustellenleitung übernehmen. 

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband (suissetec)
Auf der Mauer 11
Postfach 1
8021 Zürich 1
Tel.: +41 43 244 73 00
URL: https://www.suissetec.ch
URL: https://www.toplehrstellen.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch