?global_aria_skip_link_title?

Suche

Spengler/in EFZ

Spenglerinnen und Spengler schützen Dächer und Fassaden vor Witterungseinflüssen wie Regen, Schnee, Hagel, Wind oder Sonne. Sie stellen Bauteile wie Rohre oder Fensterrahmen her und befestigen besondere Verkleidungen an Aussenwänden von Gebäuden. Mit ihrer Arbeit tragen sie auch zur Energieeffizienz und Ästhetik von Gebäuden bei.

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Gebäudetechnik

Branchen

Gebäudetechnik: Spenglerei, Sanitär, Heizung, Lüftung, Klima - Metallgewerbe, Giesserei

Swissdoc

0.440.47.0

Aktualisiert 01.06.2022

Masse auf der Baustelle aufnehmen

Masse auf der Baustelle aufnehmen

Oft besuchen die Berufsleute zu Beginn eines Auftrags die Baustelle, um sic hein Bild zu machen, Masse aufzunehmen und Skizzen anzufertigen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Masse auf der Baustelle aufnehmen
Baupläne lesen

Baupläne lesen

Spenglerarbeiten sind Massanfertigungen. Sie gelingen nur, wenn die Berufsleute Baupläne lesen und richtig interpretieren können.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Baupläne lesen
Bleche zuschneiden

Bleche zuschneiden

Ob Kupfer, Nickel oder Chromstahl : Die Berufsleute durchtrennen jedes Blech mit der Metallschneideschere oder mit Hilfe von modernen Maschinen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Bleche zuschneiden
Bleche biegen

Bleche biegen

Blech lässt sich in alle möglichen Formen biegen. Spenglerinnen und Spengler tun dies von Hand oder mit Hilfe von Maschinen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Bleche biegen
Löten, nieten und schweissen

Löten, nieten und schweissen

Um das Blech zu stabilisieren, nutzen die Spenglerinnen und Spengler die verschiedenen Verbindungstechniken.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Löten, nieten und schweissen
Montage auf der Baustelle

Montage auf der Baustelle

Vor Ort fügen die Spengler/innen einzelne Elemente zu Ablaufrohren oder Fassadenverkleidungen zusammen – und montieren diese am Gebäude.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Montage auf der Baustelle
Arbeit in grosser Höhe

Arbeit in grosser Höhe

Wenn Spengler/innen auf der Baustelle sind, dann meist auf dem Dach oder auf einem Gerüst. Sie schenken der Arbeitssicherheit grösste Beachtung.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Arbeit in grosser Höhe
Kreativ anspruchsvolle Verkleidungen

Kreativ anspruchsvolle Verkleidungen

Turmspitzen, Wasserspeier, Blechskulpturen : Die Berufsleute formen solche Kunstgegenstände und geben dem Blech dafür spezielle Strukturen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Kreativ anspruchsvolle Verkleidungen
Spengler/in EFZ – Porträt eines Berufstätigen

Spengler/in EFZ – Porträt eines Berufstätigen

Der Film zeigt in konzentrierter Form den Arbeitsalltag im Beruf Spengler/in EFZ. Der vorgestellte Berufstätige gibt Auskunft über seine Aufgaben und die Anforderungen an die Berufsleute.

© 2013 – Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband suissetec

Die Beschreibung des Berufs Spengler/in EFZ lesen

Spengler/in EFZ – Porträt eines Berufstätigen

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Arbeiten planen und Baustelle einrichten

  • Pläne studieren und interpretieren oder vor Ort Messungen durchführen
  • Kundschaft beraten und geeignete Fassadenverkleidungen empfehlen
  • mit digitalen Hilfsmitteln Zeichnungen von Bauteilen für Flach- und Schrägdächer anfertigen
  • Menge der benötigten Materialien berechnen und bestellen
  • Transport und Lagerung der Materialien auf der Baustelle organisieren
  • Gerüste aufstellen und Baustelle sichern
  • einzelne Schritte der Herstellung und Montage planen

Bauteile in der Werkstatt herstellen

  • Konstruktionen aus Holz und Metall fertigen, die für das Anbringen der Bauteile nötig sind
  • für das Herstellen von Abfluss- oder Lüftungsrohre zuerst die genaue Masse auf das Blech übertragen
  • Bleche mit elektrischen Scheren, Metallsägen oder Robotermaschinen präzise zuschneiden und dabei die Sicherheitsvorschriften einhalten
  • Bleche biegen, abkanten und pressen, Teile zusammenfügen, verschrauben, vernieten und verschweissen
  • dekorative Elemente nach Mass anfertigen

Bauteile auf der Baustelle montieren

  • Abdichtungsschichten an Fassaden und Dächern verlegen
  • Verkleidungen und Abdeckungen montieren
  • vorgefertigte Elemente wie Dachfenster, Lichtschächte, Terassenentwässerungen, Schneefang- oder Sicherheitssysteme gemäss Anleitung des Herstellers anbringen
  • Rohre und Kamine befestigen, anschliessen und installieren
  • Blitzschutz, thermische und fotovoltaische Solaranlagen gemäss Angaben der Lieferanten installieren und von Elektrofachleuten anschliessen lassen
  • Endkontrolle durchführen und Berichte schreiben

Reparieren und instand halten

  • Reparaturarbeiten durchführen, Risse abdichten
  • Materialien zerlegen und umweltgerecht entsorgen
  • Werkzeuge und Maschinen instand halten

Ausbildung

Dauer

4 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Spenglereibetrieb

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Schulische Vollzeitausbildung

  • Technische Fachschule Bern

Lerninhalte

  • Planen der Arbeiten
  • Herstellen von Bauteilen
  • Einbauen von Schichten am Flachdach und an der Fassade
  • Montieren von Bauteilen am Flachdach, am geneigten Dach und an der Fassade
  • Durchführen von Abschlussar­beiten

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen. 51 Tage während 4 Jahren

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Spengler/in EFZ

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen

Anforderungen

  • handwerkliches Geschick
  • praktisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • körperliche Beweglichkeit
  • robuste Gesundheit
  • Schwindelfreiheit
  • Geduld und Ausdauer
  • Teamfähigkeit und Kollegialität

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, von den Bildungszentren von suissetec sowie von Unternehmen der Gebäudetechnikbranche

Verkürzte Grundbildung

In einem verwandten Beruf, z. B. Lüftungsanlagenbauer/in EFZ oder Sanitärinstallateur/in EFZ

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis:

  • Spenglerpolier/in
  • Projektleiter/in Gebäudetechnik
  • Projektleiter/in Solarmontage
  • Energieberater/in Gebäude

Höhere Fachprüfung (HFP)

Z. B. dipl. Spenglermeister/in, dipl. Energie- und Effizienzberater/in

Höhere Fachschule

Z. B. dipl. Techniker/in HF Gebäude­technik, dipl. Techniker/in HF Energie und Umwelt

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen. Z. B. Bachelor of Science (FH) in Gebäudetechnik oder Bachelor of Science (FH) in Bauingenieurwesen. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungsbedingungen.

Berufsverhältnisse

Spenglerinnen und Spengler sind in Spenglereien, Spengler-Sanitär-Betrieben oder Spengler-Dachdecker-Betrieben tätig, meistens in kleinen oder mittelgrossen Betrieben. Sie arbeiten in Werkstätten und auf Baustellen. Die Berufsleute tragen eine Schutzausrüstung mit Helm, Brille und Sicherheitsschuhen. Sie arbeiten mit Bauherren, Handwerkerinnen und Elektrikern zusammen, haben aber auch Kontakt mit Kundinnen. Ihre Arbeitszeiten sind regelmässig, es gibt aber intensive Phasen mit viel Arbeit, um Fristen einzuhalten. 

Mit zunehmender Erfahrung können die Berufsleute verantwortungsvolle Positionen übernehmen und zum Beispiel Teamleiter oder Baustellenleiterin werden. Einige spezialisieren sich auf Kundenberatung und übernehmen dann Projektleitungen. 

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband (suissetec)
Auf der Mauer 11
Postfach 1
8021 Zürich 1
Tel.: +41 43 244 73 00
URL: https://www.suissetec.ch
URL: https://www.toplehrstellen.ch
E-Mail:

Technische Fachschule Bern
Lorrainestrasse 3
3013 Bern
Tel.: 031 337 37 37
URL: https://www.tfbern.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch