Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Architektur

Bachelor FH

Fachhochschule Westschweiz HES-SO > HES-SO Freiburg > Hochschule für Technik und Architektur Freiburg HTA-FR

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Freiburg (FR)

Unterrichtssprache

Französisch - Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Bauplanung, Landesplanung

Studiengebiete

Architektur

Swissdoc

7.420.1.0

Aktualisiert 26.03.2020

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Architektur plant und gestaltet mit baulichen Mitteln eine Umwelt, die sowohl den Bedürfnissen des Einzelnen als auch den Erwartungen der Gesellschaft entspricht. Mehr zur Studienrichtung Architektur

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Im ersten Studienjahr steht die Vermittlung von Basiskompetenzen und Methoden für den Beruf im Vordergrund. Didaktische Schwerpunkte bilden die Einführung in die Entwurfslehre, die Kenntnis der wichtigsten Konstruktionssysteme und Baumaterialien, das Beherrschen der gängigen Computerprogramme und Informatiktools und die Einführung in die Geschichte und Theorie der Architektur.

Das zweite Studienjahr widmet sich der Vertiefung der baukonstruktiven und technischen Kenntnisse im Zusammenhang mit Umweltfragen und der nachhaltigen Entwicklung, sowie der visuellen Kommunikation und der Bildbearbeitung. Die Bereiche Bauphysik, Management und Recht, Haustechnik, nachhaltige Entwicklung und Raumentwicklung sowie fächerübergreifender Unterricht mit Studierenden des Bauingenieurwesens und der Bautechnischen Schule (ICEN-Modul) vervollständigen die Lerninhalte. In interdisziplinären Projekten werden kulturelle, baukonstruktive und technische Aspekte im Zusammenhang mit dem Thema Wohnen im städtischen Kontext, welcher dem Wandel und der Entwicklung unterliegt, in die Entwurfslehre eingebunden.

Die zunehmende Komplexität der behandelten Themen im dritten Jahr bereitet die Studierenden mit der Bachelorarbeit auf den Berufseinstieg vor. Dabei werden folgende Schwerpunkte gesetzt: Prioritätensetzung, Entscheidungsprozesse, Risikoverhalten sowie persönliche und kollektive Verantwortung. Eine zentrale Rolle spielen dabei das Beherrschen und Integrieren der im Studium erworbenen Kompetenzen sowie die Synthesefähigkeit. Die Arbeiten im Entwurfsatelier, eng verbunden mit der Konstruktions- und Tragwerkslehre, behandeln Interventionen in bereits bestehenden Bauten sowie die Transformation des architektonischen Erbes. Auch andere Bereiche wie Architekturgeschichte, Architekturtheorie, Städteplanung, plastisches Gestalten und Informatik können ins Architekturprojekt einfliessen.

Aufbau der Ausbildung

Architektur, BA (180 ECTS)

Module*  ECTS
1. Jahr  
Projet d'architecture 20
Construction 12
Histoire 4
Bases de mathématiques et physique 4
Expression informatique et plastique 12
Méthodes et outils 4
Options 4
  60
2. Jahr  
Projet d'architecture 3 + 4 20
Construction et structure 1 + 2 10
Histoire et théorie 1 + 2 8
Expression informatique et plastique 3 + 4 4
Physique et installations 1 + 2 6
Gestion et développement 1 + 2 8
Ateliers interdisciplinaires 4
  60
3. Jahr  
Projet d'architecture 5 10
Construction et énergétique 4
Histoire et théorie 3 + 4 8
Expression informatique et plastique  5 + 6 4
Physique et structure 4
Gestion et développement 3 4
Défauts de construction 2
Options 3 + 4 8
Bachelorarbeit 16
  60
Total 180

* Zur Zeit sind die Modulbeschreibungen mehrheitlich nur in französischer Sprache verfügbar.

Link zum Aufbau der Ausbildung

Voraussetzungen

Zulassung

a) Berufsmaturität

  • Berufsmaturität + EFZ Zeichner/in Fachrichtung Architektur, oder
  • Berufsmaturität + EFZ in einem anderen Berufsfeld: Passerelle HTA-FR oder einjährige Arbeitswelterfahrung

b) Gymnasiale Maturität

  • Eidgenössisch anerkannte gymnasiale Maturität + Passerelle HTA-FR oder einjährige Arbeitswelterfahrung

c) Fachmaturität

  • Fachmaturität in einer der Studienrichtung entsprechender Fachrichtung, oder
  • Fachmaturität in einer anderen Fachrichtung + Passerelle HTA-FR oder einjährige Arbeitswelterfahrung

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge.

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig (siehe "Link zur Zulassung").

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldefrist: 31. März

Kosten

  • Einschreibegebühr: CHF 150.- (einmalig)
  • Studiengebühren: CHF 500.- / Semester
  • Beitrag an die Informatikkosten: CHF 100.- / Semester

Hinzu kommen Material- und Exkursionskosten.

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Arts HES-SO in Architektur

Perspektiven

Master FH:

  • Master of Science HES-SO in Architektur

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Freiburg (FR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester (Woche 38)

Dauer

3 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Französisch
  • Deutsch

Die Ausbildung wird auf Französisch oder zweisprachig auf Französisch und Deutsch angeboten. Bei einem zweisprachigen Studium erhalten Sie ein zweisprachiges Bachelor-Diplom HES-SO.

Die deutschsprachigen Studierenden schreiben sich in der Regel für das zweisprachige Studium (französisch/deutsch) ein; d.h. ca. ein Drittel des Studiums in deutscher und der Rest in französischer Sprache. Ihre Französischkenntnisse sollten bei Studieneintritt auf einem guten Niveau B1 sein. Motivierte deutschsprachige Studierende können ihre ganze Ausbildung auch in den französischsprachigen Klassen absolvieren.
Die HTA-FR bietet nicht das ganze Studium in deutscher Sprache an. Das deutschsprachige Kursangebot erleichtert Ihnen das Studium.
Ziel ist, dass Sie am Ende des Studiums in beiden Landessprachen arbeitsfähig sind.
Ein weiterer Vorteil der gemischten zweisprachigen Klassen ist der kulturelle Austausch. Studierende aus der Deutschschweiz, der Romandieund dem Tessin arbeiten gemeinsam an Projekten und profitieren von der kulturellen Vielfalt ihrer Mitstudierenden.

Unterstützungsangebot für Deutschsprachige:
- Freiwilliger Intensivkurs Französisch, 3 Wochen vor Studienbeginn.
- Französischkurse im 1. Studienjahr.
- Bestimmte Kursunterlagen und fachspezifische Terminologien
sind zweisprachig.

Links

Auskünfte / Kontakt

Verantwortlicher für den Studiengang: Eric Tilbury, eric.tilbury@hefr.ch

berufsberatung.ch