Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch kann es am Dienstag, 25. September zwischen 18:00 Uhr und 00:00 Uhr zu einzelnen Ausfällen kommen.

Fachhochschule Westschweiz HES-SO

Die Fachhochschule Westschweiz (Haute école spécialisée de Suisse oc-cidentale) ist auf sieben Kantone verteilt. Sie ist die grösste Fachhochschule der Schweiz. Die Ausbildungen sind auf einen raschen Berufseintritt hin ausgerichtet.

Besonderheiten

HES-SO
© HES-SO

Die Fachhochschule Westschweiz ist mit über 20‘000 Studierenden die grösste Fachhochschule in der Schweiz. Sie umfasst 28 Westschweizer Hochschulen an Standorten in den Kantonen Bern, Freiburg, Genf, Jura, Neuenburg, Wallis und Waadt. Der Anteil an Teilzeitstudierenden ist hoch. Die Unterrichtssprache ist meistens ausschliesslich Französisch bzw. zweisprachig Französisch-Deutsch sowie Englisch in einzelnen Bereichen.

HES-SO

© HES-SO

  • Verteilt auf sieben Kantone
    Die auf über 30 Standorte in sieben Kantonen verteilten Schulen der HES-SO bieten ein umfassendes Ausbildungsangebot.
  • Nationales und internationales Engagement
    Die Fachhochschule Westschweiz engagiert sich in der angewandten Forschung und Entwicklung, sowohl auf regionaler und nationaler Ebene als auch international.
  • Grösstes Bildungszentrum in der Romandie
    Die 1998 eröffnete Fachhochschule Westschweiz bildet mit 28 angeschlossenen Hochschulen und über 20‘000 Studierenden das grösste Bildungszentrum in der Romandie. Die Standorte der HES-SO befinden sich in den Kantonen Freiburg, Genf, Jura, Neuenburg, Wallis, Waadt sowie im französischsprachigen Teil von Bern. Ihren Sitz hat sie in Delsberg/Delémont, wo auch die Generaldirektion untergebracht ist.
  • 47 Bachelor- und 26 Masterstudiengänge
    Die HES-SO bietet 47 Bachelorstudiengänge an und deckt damit ein äusserst breites Spektrum aus folgenden sechs Studienbereichen ab: Design und Bildende  Kunst, Gesundheit, Ingenieurwesen und Architektur, Musik und Darstellende Künste, Wirtschaft und Dienstleistungen sowie Soziale Arbeit. Auf Masterstufe werden insgesamt 26 Studiengänge angeboten. Hinzu kommen diverse Weiterbildungen mit Abschlüssen auf Stufe CAS, DAS, MAS und EMBA.
  • Praxisorientierte Ausbildung
    Die Ausbildungen der HES-SO sind auf einen raschen Berufseintritt hin ausgerichtet. Es werden auch verschiedene berufsbegleitende und Teilzeitstudiengänge angeboten.

Die HES-SO in Zahlen

Gründungsjahr1998
Anzahl Studierende20'793
Ausländer/innenanteil27%
SemestergebührenCHF 500.-

Quelle: swissuniversities, Studying in Switzerland [PDF, 1.65 MB]



berufsberatung.ch