Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Sozialbereich / Gesundheitsbereich: Prävention und Gesundheitsförderung nachhaltig umsetzen

CAS

Hochschule Luzern HSLU > Departement Soziale Arbeit

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin - Soziales, Sozialwissenschaften

Studiengebiete

Humanmedizin - Soziale Arbeit

Swissdoc

7.731.40.0 - 7.724.4.0

Aktualisiert 09.03.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Umsetzung der Grundlagenkenntnisse in die Praxis in Form eines Projekts

Im CAS-Programm werden die Studierenden in die Grundlagen der systemischen Projektmethodik eingeführt und setzen die erworbenen Kenntnisse parallel in einem Projekt an ihrer Arbeitsstelle oder in ihrem privaten Umfeld um.

Die zentralen Einflussfaktoren für die Förderung der Gesundheit resp. die Verhinderung von Problemen liegen bei weitem nicht nur bei den Individuen, sondern vor allem auch in ihrem sozialen Umfeld. Aus diesem Grund werden Veränderungen von sozialen Systemen (insbesondere von Organisationen: Betrieben, Spitälern, Schulen) in diesem CAS grosse Bedeutung zugemessen.

Die Projektmethodik erweist sich als der optimale Zugang zum Erreichen solcher Veränderungen. Skizzieren einer Projektidee, Verhandeln mit Auftraggebern, Umgang mit Widerständen, Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätssicherung und viele weitere Aspekte werden in diesem CAS-Programm eingeführt und im eigenen Projekt umgesetzt.

Voraussetzungen

Zulassung

Zugelassen sind Studierende mit einem Tertiärabschluss (Fachhochschule, Universität, ETH, Höhere Fachschule, eidg. Berufsprüfung, eidg. Höhere Fachprüfung). Interessierte ohne Tertiärabschluss können über ein standardisiertes Zulassungsverfahren («sur dossier») aufgenommen werden.

Zielpublikum

Das CAS-Programm richtet sich vornehmlich an Fachpersonen aus den Bereichen Soziales, Bildung, Erziehung, Gesundheit/Medizin und Unternehmen/Wirtschaft. Dazu gehören beispielsweise Pflegefachkräfte, Lehrpersonen, Sozialarbeitende, Verantwortliche im Bereich Human Resources und Personen, die bereits in Prävention, Gesundheitsförderung oder Früherkennung tätig sind.

Kosten

CHF 8'600.-

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advanced Studies CAS Hochschule Luzern/FHZ in Prävention und Gesundheitsförderung nachhaltig umsetzen

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Werftstrasse 1

Zeitlicher Ablauf

Beginn

auf Anfrage

Dauer

20 Kurstage

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Das CAS-Programm ist Teil des MAS-Programm Prävention und Gesundheitsförderung und kann separat abgeschlossen werden.

Links