Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Food Science and Management (Lebensmitteltechnologie)

Bachelor FH

Berner Fachhochschule BFH > Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zollikofen (BE)

Unterrichtssprache

Französisch - Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Ernährung

Studiengebiete

Lebensmittelwissenschaft, Lebensmitteltechnologie

Swissdoc

7.210.1.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Obligatorische Modulgruppen

  • Sprachen
  • Chemie und Biologie
  • Mathematik und Wirtschaft
  • Lebensmitteltechnologie Grundlagen
  • Lebensmittelwissenschaften
Vertiefung Lebensmittelwirtschaft:
Marketing und strategische Planung
Supply Chain Management und Finanzmanagement
Food Science & Management Synthese
 
Konsumwissenschaften & Marketing: 
Marketing und strategische Planung
Konsumwissenschaften und Marktforschung
Food Science & Management Synthese
 
Vertiefung Technologie: 
Technologie von Lebensmitteln tierischer und pflanzlicher Herkunft
Lebensmittel- und Prozesstechnologie
Food Science & Management Synthese

Wahlmodule:
Minor Unterricht & Beratung
Minor Management & Leadership

Lernziel

Der Studiengang verbindet die klassische Lebensmitteltechnologie mit betriebswirtschaftlichem und konsumwissenschaftlichem Know-how. Das Studienangebot ermöglicht den Teilnehmenden, eine ganzheitliche Sicht auf die Aufgaben in der Lebensmittelindustrie zu entwickeln. Neben den theoretischen Grundlagen für ihre künftige Berufstätigkeit erarbeiten sich die Absolvierenden ihr Wissen auch in unmittelbarem Bezug zur Praxis.

Das abgeschlossene Studium bietet ein breites Spektrum an Tätigkeiten, unter anderen:
  • neue Produkte, Technologien oder Prozesse entwickeln
  • Handel und Warenlogistik betreiben
  • Hygienestandards in Produktion und Verkauf überprüfen
  • Herstellungsverfahren evaluieren und optimieren
  • Marketingkonzepte erstellen, um Produkte erfolgreich an die Konsument/innen zu bringen

ECTS Punkte

180

Voraussetzungen

Zulassung

Schulische Voraussetzung

  • eidg. Berufsmaturität
  • oder eidg. anerkannte gymnasiale Maturität
  • oder gleichwertige schulische Vorbildung (z.B. Fachmittelschulabschluss oder von der HAFL anerkannter Abschluss einer Höheren Fachschule HF)
Berufliche Voraussetzung
  • Berufslehre in einem verwandten Beruf
  • oder begleitetes Vorstudienpraktikum von zwölf Monaten in der Lebensmittelbranche
Die HAFL prüft im Einzelfall, welche Vorbildung als gleichwertig beurteilt wird sowie sämtliche Bewerbungen aus dem Ausland.

Kosten

Semestergebühren: CHF 750.- Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Science BSc BFH in Lebensmitteltechnologie (die absolvierte Vertiefung wird im Titel aufgeführt)

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zollikofen (BE)

Zeitlicher Ablauf

Dauer

6 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Französisch
  • Deutsch

Bemerkungen

Sprachen: Deutsch und Französisch sind Unterrichtssprachen an der HAFL. Neben sehr guten Kenntnissen der einen Sprache (mind. Niveau B2/C1 des Europäischen Sprachenportfolios) müssen die Teilnehmenden auch über gute Kenntnisse der zweiten Sprache verfügen (mind. Niveau B1, empfehlenswert B2).

Teilzeit: Ein Teilzeitstudium ist möglich. Die Teilnehmenden müssen aber in der Regel mindestens 12 ECTS (statt der normalen 30 ECTS) pro Semester erwerben.

Links