Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Maschinentechnik

Bachelor FH

Hochschule Luzern HSLU > Departement Technik & Architektur

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Horw (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Metall, Maschinen

Studiengebiete

Maschineningenieurwissenschaft

Swissdoc

7.553.1.0

Aktualisiert 26.02.2020

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Klassische Gebiete der Maschineningenieurwissenschaften sind Maschinen- und Anlagenbau, Automobiltechnik, Luft- und Raumfahrt, Energie-, Medizin- und Kommunikations-technik, Mikro- und Nanotechnik und Robotik. Mehr zum Studiengebiet Maschinentechnik

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte)

Das Studium vermittelt das Know-how für die Entwicklung von vielfältigen Produkten vom winzigen Mikrosensor für die Medizinaltechnik, über autonome Roboter und hocheffiziente Anlagen für die Verfahrens- und Energietechnik bis zu Anwendungen für die Automobil- und Luft- und Raumfahrttechnik.

Folgende zwei Vertiefungsrichtungen werden angeboten:

Produktentwicklung und Mechatronik

Moderne Maschinen und Industrieprodukte sollen langlebig, nachhaltig, sowie bedienungs- und umweltfreundlich sein. Um diese Anforderungen zu erfüllen, entwerfen und analysieren die Studierenden am Computer mit modernen digitalen Konstruktions-, Berechnungs- und Simulationswerkzeugen Komponenten, mechatronische Systeme und virtuelle Prozesse. Sie planen und konzipieren Montage- und Produktionsverfahren und setzen dabei modernste Technologie wie das «Additive Manufacturing» ein.

Energien, Fluide und Prozesse

Die Studierenden werden in den vielfältigen Techniken zur nachhaltigen Nutzung von Energie aus Wasser, Wind, Sonne, Umweltwärme bis hin zur Geothermie ausgebildet. Im Bereich der Verfahrenstechnik lernen sie die Auslegung und Optimierung von Verfahren und Anlagen für die effiziente und ressourcenschonende Stoff- und Energieumwandlung kennen. Im Gebiet des Fluiddynamik befassen sich die Studierenden mit der Strömungslehre von Gasen und Flüssigkeiten und mit der hydroelektrischen Energieerzeugung.

Aufbau der Ausbildung

Das Studium ist modular aufgebaut. Die Studierenden stellen sich die einzelnen Module weitgehend zu einem individuellen Stundenplan zusammen. Zudem haben sie die Wahl zwischen drei Zeitmodellen für das Studium.

1 ECTS-Punkt entspricht einem Arbeitsaufwand von ca. 30 Stunden.

Modulgruppe Inhalt ECTS
Kernmodule

Sie vermitteln die wesentlichen Fach- und Methodenkompetenzen
Mathematik Grundlagen / Mathematik & Physik Technik / Lineare Algebra /Steuerungstechnik Grundlagen / Produktentwicklung Grundlagen / Produktentwicklung Mechanik / Produktentwicklung Komponenten / Elektrotechnik mit Labor / Energien, Fluide & Prozesse mit Labor / Lineare Systeme und Regelung / Produktentwicklung Systeme / Produktionstechnik und -technologien / Thermo- und Fluiddynamik / Energie, Fluide & Prozessengineering / Grundlagen elektrischer Antriebssysteme / Simulation in der Thermo- und Fluiddynamik (Wahl) / Angewandte Thermo- und Fluiddynamik (W) / Dynamik (W) / Angewandte Industrielle Robotik (W) / Energy Optimization with Pich Analysis (W) / Umwelttechnik (W) / Leichtbaustrukturen und -werkstoffe (W) / Verfahrenstechnik (W) / Mechatronische Systeme (W) / Automatisierungstechnik (W) / Erneuerbare Energien - Solarenergie (W) / Erneuerbare Energie  - Bioenergie (W) / Industrielle Automatisierungssysteme / Angewandte FEM in der Statik (W) / Programmieren Grundlagen (W) / Risikobewertung und technische Dokumentation (W)

mind. 90
Projektmodule

Sie beschäftigen sich mit anspruchsvollen Problemstellungen aus der Praxis:

Kontext 1 + 2 / Produktentwicklung 1 + 2 / Praxis im Studium (W) / Praxismodul (W) / Industrieprojekt / Bachelor-Thesis
mind. 39
Erweiterungsmodule Sie erlauben es den Studierenden, sich in Themen des weiteren fachlichen Umfeldes einzuarbeiten und spezifische Fachkompetenzen zu entwickeln. mind. 15
Zusatzmodule /
ISA-Module
Sie decken nicht-fachliche Kompetenzen ab und befähigen die Studierenden, ihr Fachwissen und ihre Entscheidungen in gesellschaftliche, kulturelle, ethische und wirtschaftliche Zusammenhänge einzuordnen. mind. 15

Voraussetzungen

Zulassung

  • Technische Berufsmatura plus abgeschlossene Berufslehre, die mit der gewünschten Richtung verwandt ist
  • Gymnasiale Matura plus Praktikum. Wir bieten Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz.
  • Aufnahmemöglichkeit über das Zulassungsstudium

Link zur Zulassung

Anmeldung

Herbstsemester: Ende April;
Frühlingssemester Ende November;
Spätere Anmeldungen werden akzeptiert.

Kosten

Semestergebühr: CHF 800.-;
Einschreibegebühr einmalig CHF 200.-;
Modulendprüfungsgebühr: CHF 150.-;
HSLU-Card einmalig CHF 50.-;
Dienstleistungspauschale CHF 60.-,
Sportgebühr CHF 25.-
Schulmaterial pro Jahr: ca. CHF 400.-

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Science Hochschule Luzern/FHZ in Maschinentechnik
mit Vertiefung in Energien, Fluiden und Prozesse
mit Vertiefung Produkteentwicklung und Mechatronik

Gute Studierende können eine zweite Vertiefung abschliessen und damit einen Double Degree erlangen.

Durch ein Auslandsemester und Absolvierung einer Anzahl von Modulen in Englisch kann das «Certificate International Profile» erlangt werden.

Perspektiven

Master of Science in Engineering

Weitere Informationen: https://www.hslu.ch/de-ch/technik-architektur/studium/master/engineering/

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Horw (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September / Februar

Dauer

Vollzeit: 3 Jahre -
6 Semester à 14 Wochen Kontaktstudium + Modulprüfung/Bachelor-Thesis

Berufsbegleitend: 4 Jahre; 8 Semester à 14 Wochen Kontaktstudium + Modulprüfung/Bachelor-Thesis

Teilzeit: 4 - 5 Jahre; 8 - 10 Semester à 14 Wochen Kontaktstudium + Modulprüfung/Bachelor-Thesis

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

bachelor.technik-architektur@hslu.ch

KONTAKT:
Prof. Volker Janssen, Studiengangleiter Maschinentechnik, 041 349 32 19, volker.janssen@hslu.ch.

berufsberatung.ch