Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Kognitive Verhaltenstherapie mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche

MAS

Universität Zürich > Weiterbildung

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Studiengebiete

Psychologie / Angewandte Psychologie

Swissdoc

7.734.14.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Der Erwerb wissenschaftlich fundierter, präventiver und therapeutischer Kompetenzen im Umgang mit psychischen Problemen von Kindern und Jugendlichen steht bei der Psychotherapieweiterbildung mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche im Vordergrund. Grundlage der theoretischen Weiterbildung ist der interventionsrelevante Wissensstand der empirischen Psychologie, so der kognitiven und klassischen Lerntheorien, der sozialen Lerntheorien und deren Weiterentwicklung. Die Ausrichtung ist kognitiv-verhaltenstherapeutisch, wobei systemische Elemente und Techniken anderer wissenschaftlich erprobter Ansätze integriert sind. Schlüsselkompetenzen im präventiven und therapeutischen Umgang mit psychischen Problemen von Kindern und Jugendlichen sollen erworben werden.
Module:

  • Wissen und Können (inkl. Prüfung, 18 ECTS-Punkte)
  • Klinisches Praxisseminar (3 ECTS-Punkte)
  • Interen Supervision (3 ECTS-Punkte)
  • Externe Supervision (3 ECTS-Punkte)
  • Selbsterfahrung (7 ECTS-Punkte)
  • Theoretische Vertiefung (8 ECTS-Punkte)
  • Eigene psychotherapeutische Tätigkeit mit Falldarstellungen (14 ECTS-Punkte)
  • Abschlussarbeit (4 ECTS-Punkte)

Lernziel

Die Kandidaten sollen sachkundig die aktuellen, relevanten wissenschaftlichen Erkenntnisse, Methoden und Techniken anwenden können. Sie verfügen über:

  • psychologische und psycho-therapeutische Grundlagen der Psychotherapie
  • Schlüsselkompetenzen im präventiven und therapeutischen Umgang mit psychischen Problemen von Kindern und Jugendlichen
  • praktische präventive und therapeutische Kompetenzen
  • Fähigkeit, in kritischen Situationen selbständig Handeln unter Einbezug und Berücksichtigung der Rahmenbedingungen.

ECTS Punkte

60

Voraussetzungen

Zulassung

  • Hochschulabschluss (Lizentiat oder Masterabschluss bzw. Diplom in Deutschland) mit Psychologie als Hauptfach und einem Nebenfachabschluss in Psychopathologie oder bestätigte einschlägige Lehrveranstaltungen im vergleichbaren Umfang. Für Äquivalenzkriterien von ausländischen Studienabschlüssen gelten die Bestimmungen der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich.
  • Praktische Arbeit (mind. 40% der regulären Arbeitszeit) in einer Einrichtung der psychosozialen Grundversorgung (spätestens ab dem 3. Semester)

Zur Erlangung des FSP-Titels ist die Mitgliedschaft in der FSP (Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen) nötig. Für die Erlangung des MAS-Titels ist keine Mitgliedschaft in der FSP nötig.

Zielpublikum

Psychologinnen und Psychologen mit Hochschulabschluss

Kosten

CHF 21'060.- für Theoriekurse, Praxisseminar und Prüfungen
ca. CHF 25'000.- für interne und externe Supervision und Selbsterfahrung

Abschluss

  • Master of Advanced Studies MAS (inkl. MBA, EMBA)

Master of Advanced Studies UZH UniFr in Kognitiver Verhaltenstherapie mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche (für Psychologinnen und Psychologen), Fachpsychologe/Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, Abschlusszertifikat für Ärztinnen und Ärzte

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Zürich & Fribourg

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Januar (Beginn alle 2 Jahre)

Dauer

4 Jahre
Die einzelnen Kurse werden in regelmässigen Abständen jeweils am Freitag bzw. Freitag und Samstag durchgeführt.

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Mit diesem Weiterbildungscurriculum, das 1996 an der Universität Fribourg entwickelt wurde, soll in der Schweiz ein breites Netz für wissenschaftlich fundierte Psychotherapie mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche geschaffen werden. Die Weiterbildung wird von den Universitäten Zürich und Fribourg angeboten.

Anmeldeschluss: auf Anfrage

Links