?global_aria_skip_link_title?

Porträt: Ladenüberwachung

Eine Ladendetektivin in einem Detailhandelsunternehmen stellt ihre Tätigkeit und ihre Aufgaben vor.

Aufmerksamkeit in jedem Moment

Christina Thönen, Ladendetektivin bei einem Detailhandelsunternehmen

Eine Frau beobachtet das Verhalten der Kundschaft in einem Supermarkt.
Bei der Ladenüberwachung geht es darum, Diebstähle durch Taschendiebe zu verhindern. © SDBB I CSFO, Foto Dominique Meienberg
Eine Frau beobachtet das Verhalten der Kundschaft in einem Supermarkt.

Bei der Ladenüberwachung geht es darum, Diebstähle durch Taschendiebe zu verhindern. © SDBB I CSFO, Foto Dominique Meienberg

Berufslaufbahn

Jahr/AlterTätigkeit/Ausbildung
17Eidg. Fähigkeitszeugnis als Polydesignerin 3D
22Verkäuferin: Zoofachgeschäft in Thun BE
26Polydesignerin 3D: Detailhandelsunternehmen in Thun BE
28Hausfrau und Mutter von zwei Kindern. Kassiererin: Detailhandelsunternehmen
45Ladendetektivin: Detailhandelsunternehmen

Welches sind Ihre Aufgaben?

Unsere Hauptaufgabe ist die Diebstahlsprävention. Zudem schützen wir unsere Kundschaft vor Taschendieben. Wir sind in verschiedenen Filialen im Einsatz, meist in Zweierteams. Wir verhalten uns wie normale Kundinnen und Kunden. Wenn uns eine Person durch verdächtiges Verhalten auffällt, folgen wir ihr zur Kasse, um zu sehen, ob sie alle ihre Einkäufe bezahlen wird. Je nach Situation fordern wir Hilfe an, manchmal auch die Polizei.

«Diesen Beruf lernt man vor allem durch Erfahrung.»

Wie verlief Ihre Ausbildung?

Diesen Beruf lernt man vor allem durch Erfahrung. Meine Arbeitskolleginnen und -kollegen gaben mir viele Tipps, wie ich mich zu verhalten habe, und wiesen mich auf verdächtiges Verhalten der Kundschaft hin. Ich besuchte aber auch Kurse der Vereinigung für Sicherheit im Detailhandel VSD. In fünf zwei- bis dreitägigen Modulen lernte ich Befragungstechniken, Sozialkompetenz, Kommunikation und rechtliche Grundlagen. Ausserdem erfuhr ich, wie sich professionelle Diebe verhalten und wie man diese am sichersten anhält. Am Ende der Ausbildung legte ich eine Prüfung ab und erhielt einen Ausweis.

Welches sind die Herausforderungen?

Ich beobachte gerne und habe einen Sinn für Gerechtigkeit. Jeder Tag und jeder Fall ist anders, Arbeitsort und Team wechseln ständig. Es kann sein, dass lange nichts passiert und plötzlich Hektik aufkommt. Dann muss man handeln. Es ist wichtig, sich korrekt zu verhalten, um sich nicht selber in Gefahr zu bringen.

Weitere Informationen



berufsberatung.ch