?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Mediamatiker/in EFZ

Mediamatiker und Mediamatikerinnen arbeiten mit verschiedenen Medientechniken und Medienkanälen. Sie arbeiten an der Schnittstelle von Administration, Marketing und Informatik. Sie bearbeiten Bilder, Texte und Videos. Sie betreiben Webseiten, Social-Media-Kanäle oder entwickeln Werbemittel wie Broschüren oder Flyer.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Informatik

Branchen

Administration, Betriebswirtschaft und Management - Design - IT-Planung - Marketing - Printmedienproduktion - Verlag

Swissdoc

0.561.13.0

Aktualisiert 06.05.2021

Bilder (8)

Kundenkontakt

Filme (4)

Mediamatiker/in EFZ – Kurzfilm
Kundenkontakt

Kundenkontakt

Für Mediamatik-Projekte braucht es den regelmässigen Austausch mit der Kundschaft. Die Berufsleute erfassen Bedürfnisse, präsentieren Konzepte und erklären ihre Produkte.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Kundenkontakt
Inhalte erstellen

Inhalte erstellen

Für digitale Kommunikationsmittel erzeugen Mediamatiker/innen Inhalte teilweise selber: zum Beispiel Fotos von Mitarbeitenden für die Firmen-Website.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Inhalte erstellen
Inhalte bearbeiten

Inhalte bearbeiten

Die Fachleute bringen die Inhalte in die richtige Form. Dazu benutzen sie unter anderem Video-Schnittprogramme.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Inhalte bearbeiten
Websites oder Applikationen produzieren

Websites oder Applikationen produzieren

Am Bildschirm fügen die Mediamatikerinnen und Mediamatiker die Inhalte zusammen oder programmieren Anwendungen.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Websites oder Applikationen produzieren
Datenmanagement

Datenmanagement

Je nach Verwendungszweck der neuen Anwendung müssen auch Datenbanken verwaltet werden.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Datenmanagement
Austausch unter Fachpersonen

Austausch unter Fachpersonen

In der Konzeptphase, aber auch bei der Feinprogrammierung fördert der teaminterne Austausch kreative Lösungen.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Austausch unter Fachpersonen
Projektadministration

Projektadministration

Jedes Projekt muss gut organisiert werden. Für Terminvereinbarungen, zur Vergabe externer Aufträge oder für Sitzungen nutzen die Berufsleute häufig Internet-Telefonie.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Projektadministration
Produktübergabe

Produktübergabe

Am Ende eines Projekts erklären die Berufsleute den künftigen Benutzern, wie sie die neuen Tools handhaben können.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Produktübergabe
Mediamatiker/in EFZ – Kurzfilm

Mediamatiker/in EFZ – Kurzfilm

Der Film vermittelt in konzentrierter Form einen Überblick über den Beruf Mediamatiker/in EFZ.

Mehr Informationen über den Beruf vermittelt der entsprechende «EinBlick auf...»-Film.

2013 – Echo Film B & W – SDBB | CSFO

Die Beschreibung des Berufs Mediamatiker/in EFZ lesen

Mediamatiker/in EFZ – Kurzfilm
Mediamatiker/in EFZ – Film mit Porträt einer Berufstätigen

Mediamatiker/in EFZ – Film mit Porträt einer Berufstätigen

Der Film zeigt in konzentrierter Form den Arbeitsalltag und die Aufgaben im Beruf Mediamatiker/in EFZ. Die informativen Bildsequenzen geben Auskunft über Sonnen- und Schattenseiten des Berufes und über die Anforderungen an die Berufsleute.

Der Film aus der Reihe «EinBlick auf...» entstand in Zusammenarbeit mit ICT-Berufsbildung Schweiz.

© 2013 – Echo Film B & W – SDBB | CSFO

Die Beschreibung des Berufs Mediamatiker/in EFZ lesen

Mediamatiker/in EFZ – Film mit Porträt einer Berufstätigen
Mediamatiker/in EFZ – Film mit Porträt einer Lernenden

Mediamatiker/in EFZ – Film mit Porträt einer Lernenden

Der Film zeigt den Arbeitsalltag einer Lernenden im 4. Lehrjahr als Mediamatikerin EFZ und informiert über Aufgaben und Anforderungen in diesem Beruf.

Aus der TV-Reihe «Berufsbilder aus der Schweiz»

© 2019 – SRF

Die Beschreibung des Berufs Mediamatiker/in EFZ lesen

Mediamatiker/in EFZ – Film mit Porträt einer Lernenden
Mediamatiker/in EFZ – Film mit einem Lernenden

Mediamatiker/in EFZ – Film mit einem Lernenden

Im Film gibt ein Lernender einen Einblick in den Beruf Mediamatiker/in EFZ.

© 2014 – deinberuf.ch

Die Beschreibung des Berufs Mediamatiker/in EFZ lesen

Mediamatiker/in EFZ – Film mit einem Lernenden

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Marketingkonzepte erarbeiten und umsetzen

  • Konzepte für analoges und digitales Marketing erarbeiten
  • Kommunikationsmittel zielgerichtet einsetzen
  • Social-Media-Kanäle bewirtschaften
  • Designentwürfe entwickeln
  • grafische Elemente sowie Layouts gestalten und diese für ein Zielmedium aufbereiten

Webseiten bewirtschaften

  • Webseiten erstellen und pflegen
  • digitale Rohdaten aufnehmen und verarbeiten, etwa Filmsequenzen, Fotos, Musik- oder Tonaufnahmen
  • Ergebnis veröffentlichen und im Hinblick auf die geforderte Qualität überprüfen
  • dafür sorgen, dass Webseiten benutzerfreundlich sind und Datenschutzbestimmungen eingehalten werden

Projekte ausarbeiten

  • einfache Projekte durchführen und Aufgaben von der Projektplanung bis zum Projektabschluss und Produktübergabe übernehmen
  • bei der Betriebsadministration mitwirken und Anfragen von Kundinnen und Kunden bearbeiten
  • Sitzungen und Anlässe leiten sowie in Fremdsprachen kommunizieren

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 25.10.2018

Dauer

4 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In Handels-, Industrie-, Gewerbe-, Dienstleistungs- und Verwaltungsbetrieben

Schulische Bildung

Durchschnittlich 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule

Lerninhalte

  • Produzieren von digitalen Medi­eninhalten
  • Gestalten von Medieninhalten
  • Entwickeln und Umsetzen von Marketing- und Kommunikations­massnahmen
  • Mitwirken in der Betriebsadminis­tration
  • Einsetzen von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT)
  • Führen von einfachen Projekten

Überbetriebliche Kurse

Zu diversen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis ­"Mediamatiker/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen
  • gute Leistungen in Mathematik, Deutsch, Französisch und Englisch

Anforderungen

  • schnelle Auffassungsgabe
  • abstrakt-logisches Denken
  • technisches Verständnis
  • Kreativität
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Konzentrationsfähigkeit
  • gute Leistungen in Englisch und einer zweiten Landessprache

Weiterbildung

Kurse

Angebote von höheren Fachschulen und Verbänden

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Mediamatiker/in, Techno-Polygraf/in, Wirtschaftsinformatiker/in, ICT-Applikationsentwickler/in usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

Z. B. dipl. Web Project Manager/in

Höhere Fachschule

  • dipl. Marketingmanager/in HF
  • dipl. Techniker/in HF Medien
  • dipl. Techniker/in HF Informatik

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Medieningenieurwesen, Informationswissenschaft, Informatik oder Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Arts (FH) in visueller Kommunikation. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungsbedingungen.

Berufsverhältnisse

Mediamatikern und Mediamatikerinnen EFZ stehen dank ihrer vielseitigen Handlungskompetenzen viele Arbeitsmöglichkeiten in allen Branchen offen. In Dienstleistungsunternehmen, Industriebetrieben und Verwaltungen sowie in KMU sind sie gesuchte Fachkräfte. Sie arbeiten in Kommunikations-, Marketing- und Webdesign-Abteilungen und -Firmen an den Schnittstellenbereichen der Fachabteilungen zur Informatik. Durch die zunehmende Digitalisierung und die damit verbundenen Herausforderungen bietet die Ausbildung eine gute Basis für verschiedene Berufsfelder.

Weitere Informationen

Adressen

ICT-Berufsbildung Schweiz
Waisenhausplatz 14
3011 Bern
Tel.: +41 58 360 55 50
URL: https://www.ict-berufsbildung.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch