?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Unterhaltspraktiker/in EBA

Unterhaltspraktiker und Unterhaltspraktikerinnen sorgen für Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit in Gebäuden und deren Umgebung. Sie übernehmen Reinigungsarbeiten, pflegen Grünflächen, erledigen Unterhaltsarbeiten und führen kleinere Reparaturen aus.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Gebäudetechnik

Branchen

Gebäudetechnik - Gebäudetechnik: Betrieb und Unterhalt - Hauswirtschaft / Facility Management

Swissdoc

0.440.95.0

Aktualisiert 08.06.2021

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus

Ordnung und Sauberkeit

  • Schilder aufstellen, die auf zu erledigende Arbeiten hinweisen
  • Fenster und Fussböden von Gängen, Treppenhäusern, Waschküchen, Toiletten und anderen Gemeinschaftsräumen pflegen und reinigen, wo möglich mit umwelt- und gesundheitsschonenden Mitteln
  • besondere Beläge mit speziellen Mitteln behandeln, zum Beispiel Holzinstallationen, Wände und Decken
  • Geräte richtig lagern, instand halten und reinigen
  • Reinigungsmittel und –geräte kontrollieren
  • Umweltschutz- und Arbeitssicherheitsvorgaben kennen und einhalten

Reparaturen und Instandhaltung

  • kleinere Reparaturen an Einrichtungen durchführen, defekte Glühbirnen, Dichtungen und andere Kleinteile auswechseln
  • Funktionieren von Geräten sicherstellen, Störungen beheben und bei Bedarf Fachleute hinzuziehen
  • Pflanzen in öffentlich zugänglichen Räumen pflegen
  • Abfälle umweltgerecht entsorgen oder Recycling betreiben

Pflege Aussenanlagen

  • Zugang zu Gebäuden sicherstellen, zum Beispiel Wege flicken und im Winter Schnee räumen
  • Rasen mähen, Wiesen pflegen, Hecken schneiden, Laub rechen, Unkraut jäten
  • Bäume, Sträucher, Beete und Gartenanlagen pflegen
  • Pflanzenabfälle kompostieren
  • Ausseneinrichtungen wie Zäune oder Lampen instand halten
  • Checklisten über geleistete Arbeiten führen, wichtige Dokumente (z.B. Lieferscheine, Offerten) an Vorgesetzte weiterleiten

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 8.9.2014 (Stand am 1.1.2018)

Dauer

2 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Grossbetrieb, einer grösseren Institution (Schule, Heim, Spital, Sportanlage etc.), einer Gemeinde, einem Tiefbauamt etc.

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

  • Organisieren der Arbeiten sowie Gewährleisten von Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz
  • Ausführen von Reinigungsarbeiten und Abfallbewirtschaftung
  • Ausführen von baulichem Unterhalt und Reparaturen sowie von Grünpflegearbeiten

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Abschluss

Eidg. Berufsattest ­"Unterhaltspraktiker/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen

Anforderungen

  • handwerkliches Geschick
  • praktisch-technisches Verständnis
  • Zuverlässigkeit
  • körperliche Belastbarkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie des Schweizerischen Fachverbandes Betriebsunterhalt SFB

Fachmann/-frau Betriebsunterhalt EFZ

Unterhaltspraktiker/innen EBA können eine verkürzte Grundbildung als Fachmann/-frau Betriebsunterhalt EFZ machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr möglich).

Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Fachleute Betriebsunterhalt EFZ.

Berufsverhältnisse

Unterhaltspraktiker und Unterhaltspraktikerinnen arbeiten in Gemeindeverwaltungen, Werkhöfen, Spitälern, Schulen, Sportanlagen, Pflegezentren, Heimen, Kirchen, Liegenschaftsverwaltungen, Reinigungsfirmen oder Grossbetrieben. Sie sind in der Regel Teil eines Teams. Sie arbeiten in jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter draussen. Die Arbeitszeiten können manchmal unregelmässig sein.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerischer Fachverband Betriebsunterhalt SFB
Sekretariat Magdalena Obrecht
Postfach 598
3076 Worb
Tel.: +41 77 485 43 42
URL: http://www.betriebsunterhalt.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch