Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Gärtner/in EBA

Gärtner/innen EBA bauen und pflegen Gärten und Parks. Sie produzieren Blumen, Sträucher und Bäume in Gewächshäusern und im Freien.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Natur

Branchen

Gartenbau

Swissdoc

0.150.14.0

Aktualisiert 10.11.2015

Bilder (8)

Aussaat und Pflanzung
Aussaat und Pflanzung

Aussaat und Pflanzung

Gärtnerinnen und Gärtner bereiten den Boden vor, setzen Saatgut oder Jungpflanzen in die Erde und giessen sie an.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Aussaat und Pflanzung
Bau

Bau

Gärtnerinnen und Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau bauen unter anderem Mauern, Teiche, Plätze oder Gehwege.

Copyright SDBB | CSFO, Franco Mattei

Bau
Unterhalt der Gärten

Unterhalt der Gärten

Tätigkeiten wie Rasen mähen und Jäten gehören zum Alltag der Gärtnerinnen und Gärtner mit Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau.

Copyright SDBB | CSFO, Franco Mattei

Unterhalt der Gärten
Pflanzenproduktion

Pflanzenproduktion

Auf dem Feld oder in Gewächshäusern vermehren oder züchten die Berufsleute Bäume, Sträucher, Zierpflanzen, Stauden oder Blumen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Pflanzenproduktion
Düngen und schützen

Düngen und schützen

Pflanzen brauchen Wasser und Nährstoffe. Zudem müssen sie auf umweltschonende Weise vor Krankheiten und Parasiten geschützt werden.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Düngen und schützen
Eintopfen

Eintopfen

Gärtnerinnen und Gärtner topfen Pflanzen von Hand oder maschinell ein, indem sie Gefäss und Erde entsprechend den Bedürfnissen der Pflanzen auswählen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Eintopfen
Beratung und Verkauf

Beratung und Verkauf

Gärtnerinnen und Gärtner beraten ihre Kundschaft bei der Pflanzenwahl. Sie informieren über Zuchtbedingungen und den Schutz vor Krankheiten.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Porchet

Beratung und Verkauf
Geräte und Maschinen

Geräte und Maschinen

Gärtnerinnen und Gärtner kennen die Funktionsweise ihrer Geräte und Maschinen. Sie sind zuständig für deren Unterhalt und für kleinere Reparaturen.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Geräte und Maschinen

Tätigkeiten

Gärtnerinnen und Gärtner EBA arbeiten mit Pflanzen. Sie spezialisieren sich auf eine von zwei Fachrichtungen.

Gärtner/innen EBA der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau helfen mit, Gärten, Spielplätze, Sportanlagen oder Parks zu bauen und zu pflegen. Sie erstellen Wege, Plätze, Treppen und Mauern. Dazu benutzen sie verschiedene Maschinen und Werkzeuge. Zu ihrer Arbeit gehört bespielsweise das Rasenmähen, Holzhäckseln oder Laubrechen.

Gärtner/innen EBA der Fachrichtung Pflanzenproduktion vermehren und pflegen Zier- und Nutzpflanzen. Dies können Blumen, Stauden oder Bäume sein. Sie produzieren die Pflanzen in Gewächshäusern oder im Freien. Dazu benutzen sie Maschinen zum Eintopfen, Wagen zum Transportieren, Bewässerungsanlagen, Heckenscheren, Hacken und Schaufeln.

Gärtner/innen EBA wissen, was Pflanzen zum Leben und Blühen brauchen. Sie wählen für jeden Ort die Pflanzen aus, die dort gut wachsen können. Dazu müssen sie das Wetter und den Boden beobachten.

Ausserdem achten Gärtner/innen EBA darauf, die Umwelt möglichst wenig zu belasten. Im Berufsalltag schützen sie ihre eigene Gesundheit. Bei gefährlichen Arbeiten tragen sie Handschuhe, Gesichts- und Gehörschutz.

Einen Grossteil der Arbeiten erledigen Gärtner/innen EBA im Team. Die Berufsleute bewegen sich viel und sind oft draussen. Der Beruf ist deshalb körperlich sehr anstrengend.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 31.10.2011

Dauer

2 Jahre

Fachrichtungen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Pflanzenproduktion

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Gärtnerbetrieb der entsprechenden Fachrichtung

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

  • Beide Fachrichtungen: Liefervorbereitung, betriebliche Unterhaltsarbeiten, Pflanz- und Saatarbeiten, Pflanzenernährung und -schutz, Pflanzenkenntnisse und -verwendung
  • Je nach Fachrichtung: Garten- und Grünflächenpflege, Garten- und Landschaftsbau oder Pflanzenproduktion, Pflanzenvermehrung

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Abschluss

Eidg. Berufsattest "Gärtner/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • Freude an der Arbeit im Freien und im Team
  • Freude an der Arbeit mit Pflanzen
  • geschickte und kräftige Hände
  • Kraft und Beweglichkeit
  • praktisches Verständnis
  • Geduld und Genauigkeit
  • gute Gesundheit (z. B. keine Pollenallergien, Wetterfestigkeit)
  • technisches Verständnis für die Arbeit mit Maschinen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsfach- und Gartenbauschulen sowie von Verbänden (z. B. JardinSuisse, Vereinigung Schweizerischer Stadtgärtnereien und Gartenbauämter VSSG)

Gärtner/in EFZ

Gärtner/innen EBA können eine verkürzte Grundbildung als Gärtner/in mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) machen.

Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Gärtner/innen EFZ.

Berufsverhältnisse

Gärtner und Gärtnerinnen EBA arbeiten in Gärtnereien, in Garten-Centern, Versuchs- und Forschungsanstalten und botanischen Gärten. Die Berufsleute sind bei jedem Wetter draussen tätig. Es gibt oft sehr viel zu tun. Die Anstellungsbedingungen sind im Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für die Grüne Branche geregelt.

Weitere Informationen

Adressen

JardinSuisse Unternehmerverband Gärtner Schweiz
Bereich Berufsbildung
Bahnhofstr. 94
5000 Aarau
Tel.: 044 388 53 35
Fax: 044 388 53 25
URL: http://www.jardinsuisse.ch
E-Mail:
E-Mail: