Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Teamleiter/in in soz./sozialmed. Institutionen (BP)

Teamleiter/innen in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen leiten Teams im betreuerischen, agogischen und pflegerischen Bereich. Sie planen die Arbeitsabläufe und instruieren, fordern und fördern ihre Mitarbeitenden.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Bildung, Soziales

Branchen

Betreuung - Pflege und Betreuung

Swissdoc

0.731.64.0

Aktualisiert 25.07.2016

Tätigkeiten

Teamleiter/innen in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen arbeiten in Alters- und Pflegezentren, Rehabilitationskliniken, Wohn- und Kinderheimen, Alten- und Kindertagesstätten, Spitex-Organisationen sowie in geschützten Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. In den Institutionen arbeiten Fachpersonen diverser Funktionen in Teams zusammen. Aufgabe der Teamleiter/innen ist es, in diesen interdisziplinären Teams integrierend zu wirken und für eine optimale Zusammenarbeit zu sorgen.

Teamleiter/innen in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen wirken bei der Personalselektion mit und leiten ihr Team. Sie führen Mitarbeitende in ihre Aufgaben ein, begleiten sowie motivieren sie und legen in Zielvereinbarungen fest, was erreicht werden soll. Leistungen beurteilen sie sachlich und fair, sie geben konstruktive Feedbacks und führen Mitarbeiter/innen-Qualifikationen durch. Sie erkennen den Lernbedarf ihrer Teammitglieder und leiten passende Entwicklungsmassnahmen ein.

Teamleiter/innen leiten Sitzungen, delegieren Aufgaben, legen ­Teamziele fest und überprüfen deren Umsetzung. Ausserdem sorgen sie für ein angenehmes Arbeitsklima und intervenieren frühzeitig mit geeigneten Massnahmen, falls Konflikte auftreten. Sie managen schwierige Situationen im Team und unterstützen die Lösungsfindung.

Teamleiter/innen steuern die Arbeitsprozesse. Beispielsweise planen sie betriebliche Abläufe und Aufgaben und erstellen Arbeits- sowie Einsatzpläne. Sie wenden Qualitätssicherungsinstrumente sowie arbeitsrechtliche Bestimmungen korrekt an und sind verantwortlich für die Durchführung gesundheitsfördernder Massnahmen.

Teamleiter/innen planen ihre Aufgaben selbstständig, führen und werten diese aus. Sie reflektieren ihr Verhalten als Führungsperson.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 15.11.2012

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind auf der Internetseite des Prüfungssekretariats erhältlich.

Bildungsangebote

Das Prüfungssekretariat führt eine Liste der Bildunganbieter: www.examen-sozmed.ch.

Dauer

Ca. 1 Jahr, berufsbegleitend

Module

  • Führungsverständnis und Führungsverhalten als Teamleiter/in
  • zielorientiertes Führen im Team
  • Organisation und Qualität der Teamarbeit
  • Grundlagen der Teamentwicklung und Zusammenarbeit
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Führungsaufgaben

Abschluss

"Teamleiter/in in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder gleichwertiger Ausweis und nach Abschluss der Ausbildung mind. 2 Jahre Berufspraxis mit einem Arbeitspensum von mind. 60% im betreuerischen, agogischen oder pflegerischen Bereich

oder

  • Abschluss auf Tertiärstufe und mind. 2 Jahre Berufspraxis mit einem Arbeitspensum von mind. 60% im betreuerischen, agogischen oder pflegerischen Bereich

und

  • mind. 1 Jahr Führungserfahrung im betreuerischen, agogischen oder pflegerischen Bereich
  • erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeits­bestätigungen

Über Details informiert das Prüfungssekretariat.

Anforderungen
  • Bereitschaft zu unregelmässigen Arbeitszeiten

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fachschulen, Berufsverbänden, höheren Fachschulen und Fachhochschulen

Spezialisierung

Branchenzertifikat für Abteilungs- und Bereichsleitende, Diplom als Leiter/in Kindertagesstätte

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich

Höhere Fachschule

Z. B. dipl. Sozialpädagoge/-pädagogin HF, dipl. Kindererzieher/in HF, dipl. Betriebswirtschafter/in HF u. a.

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie / Business Administration, Bachelor of Arts / Science (FH) in Sozialer Arbeit

Berufsverhältnisse

Teamleiter/innen in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen arbeiten in Alters- und Pflegezentren, in Kindertagesstätten, in sozialpädagogischen Institutionen, in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen sowie in Organisationen der Hilfe und Pflege zu Hause.

Je nach Arbeitsort können die Arbeitszeiten unregelmässig sein und Nacht- sowie Wochenend­einsätze bedingen.

Weitere Informationen

Adressen

Eidg. Berufsprüfung Teamleiter/in in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen
Prüfungssekretariat
Postfach 3065
6002 Luzern
Tel.: 041 368 58 04
URL: http://www.examen-sozmed.ch
E-Mail: