?global_aria_skip_link_title?

Suche

Visuelle/r Kommunikator/in FH

Visuelle Kommunikatorinnen und Kommunikatoren vermitteln eine Botschaft, ein komplexes Thema, eine Idee oder einen Wert in Form von Schrift und Bildern. Dazu kombinieren sie verschiedene grafische Ausdrucksformen wie Schrift, Fotografie, Illustration oder Video und wählen geeignete Medien und Kommunikationskanäle aus. Ihr Arbeitsfeld umfasst Grafik- und Interaktionsdesign, Illustration, Fotografie, Film und Video.

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Gestaltung, Kunsthandwerk

Branchen

Audiovisuelle Medien - Design - Marketing, Kommunikation

Swissdoc

0.814.3.0

Aktualisiert 20.07.2023

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Vorbereitung

  • Anfrage und Bedürfnisse der Kundschaft analysieren, Aufgabenstellung formulieren, Zeitbedarf einschätzen und Zielgruppe festlegen, um die Botschaft entsprechend zu gestalten
  • Art der Kommunikation bestimmen, das heisst, zum Beispiel festlegen, ob es sich um eine Werbe- oder Informationskampagne handelt
  • passende Arbeitsmethode, Techniken wie Zeichnen, Aquarell, Druck, Fotografie oder Animation sowie Medien wie Plakate, Zeitung, TV oder soziale Netzwerke auswählen
  • Entwurf für die Kommunikationsformen und Modelle entwickeln, der als Grundlage für Besprechungen mit der Auftraggeberin dient
  • ein detailliertes Budget für das Projekt erstellen, Kosten verhandeln und Fristen festlegen
  • Informationen zu Thema und Produkt zusammentragen

Grafik und Fotografie

  • Fotomotive wie Gegenstände, Produkte, Landschaften oder Personen bestimmen, Aufnahmen und Zeichnungen anfertigen sowie ein Dossier zusammenstellen
  • Botschaften mithilfe von geeigneten digitalen Hilfsmitteln wie etwa spezieller Software entwerfen und umsetzen
  • Illustrationen und Farben wählen, Texte einfügen, das Verhältnis zwischen Text und Bild bestimmen, Layout gestalten und verschiedene Informationen richtig gewichten und darstellen
  • verschiedene visuelle Kommunikationsmittel entwerfen, beispielsweise Logos, Corporate Design, Broschüren, Plakate, Bücher, Zeitschriften, Websites und Apps
  • Design für eine einfach bedienbare Benutzeroberfläche gestalten
  • Qualität des digitalen oder gedruckten Produktes kontrollieren

Audiovisuelle Produktionen

  • Drehbuch, Dialog und Inszenierung entwerfen, um eine Botschaft in Form eines Werbespots, Videos oder Kurzfilms zu kommunizieren
  • Schauspielerinnen und Schauspieler, Kulissen und Ton für die Szenen auswählen
  • Dreharbeiten organisieren
  • Aufnahme schneiden und geeignete Ausschnitte wählen und Übergänge gestalten
  • Dialoge, Musik und Hintergrundgeräusche nachträglich einbinden und überprüfen
  • künstlerische und technische Qualität von Bild und Ton kontrollieren

Ausbildung

Bildungsangebote

  • Hochschule für Gestaltung und Kunst, FHNW, Basel
  • Hochschule der Künste, BFH, Bern
  • Hochschule Luzern - Design & Kunst, Luzern
  • Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, Zürich

Alle Angebote auf berufsberatung.ch/hochschulen

Dauer

3 Jahre

Studieninhalte

  • Grafikdesign
  • Fotografie
  • digitale Kulturen
  • Kunstgeschichte
  • Design
  • 2D/3D-Gestaltung
  • visuelle Identität
  • Bildgestaltung
  • kreative Programmierung

Die Fächer werden theoretisch und praktisch vermittelt. Sie können sich je nach Hochschule unterscheiden.

Abschluss

Bachelor of Arts

Voraussetzungen

Vorbildung

    Zulassung zum Bildungsgang:

  • eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) im gestalterischen Bereich und Berufsmaturität mit der Ausrichtung Gestaltung und Kunst
  • oder Fachmittelschulausweis und Fachmaturität im Berufsfeld Gestaltung und Kunst
  • oder gymnasiale Maturität mit anschliessendem Vorkurs an einer Hochschule für Kunst und Design oder einjähriger Berufserfahrung in diesem Bereich
  • Zusätzlich zu den genannten Bedingungen:

  • bestandenes Aufnahmeverfahren
  • Hinweis: Die Zulassungsbedingungen können je nach Hochschule unterschiedlich sein. Über Details sowie Aufnahmen sur Dossier informieren die Hochschulen. Mehr Informationen: berufsberatung.ch/hochschulen

Anforderungen

  • Sinn für Formen, Farben und Schriften
  • Ideenreichtum und Kreativität
  • analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten
  • umfassende gestalterische Grundkenntnisse

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fachhochschulen, Universitäten und Organisationen der Arbeitswelt, z. B. im Bereich Infografiken, Grafikdesign, Informatik, Multimedia oder Animation.

Fachhochschule (Master)

Masterstudiengänge im Bereich der visuellen Kommunikation, z. B. Master of Arts in Design oder in Film. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungsbedingungen.

Nachdiplomstufe

Angebote von Fachhochschulen und Universitäten in verschiedenen Bereichen, z. B. CAS in Digital Typography - UI/UX oder MAS in Signaletik - Environmental Communication Design.

Berufsverhältnisse

Visuelle Kommunikatorinnen und Kommunikatoren arbeiten meistens in Teams. Je nach Grösse des Betriebs übernehmen sie die Verantwortung für gesamte Projekte oder für Teile davon. Sie arbeiten eng mit Künstlerinnen, Designern, Videoproduzentinnen und Werbetextern zusammen, um sich auszutauschen, Ideen zu entwickeln und neue Technologien und Techniken auszuprobieren. Die Arbeit der Berufsleute kann phasenweise sehr intensiv sein, damit vorgegebene Fristen eingehalten werden können.

Visuelle Kommunikatorinnen und Kommunikatoren finden Arbeit unter anderem im Verlagswesen, als künstlerische Leitung, im Grafik- oder Werbedesign, in den Bereichen Fotografie, Film und TV sowie im Museumswesen, bei Festivals oder in der Dienstleistungskommunikation. Es handelt sich um eine Branche mit hoher Nachfrage, jedoch auch mit grosser Konkurrenz. Die Berufsleute müssen daher ihre Kompetenzen aus den Bereichen Grafikdesign, Illustration, Fotografie, Film, Video und Interaktionsdesgin laufend auffrischen, um sich auf dem Arbeitsmarkt gut zu positionieren.

Weitere Informationen

berufsberatung.ch