Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Gusstechnologe/-login EFZ

Gusstechnologen und Gusstechnologinnen stellen aus Metalllegierungen Gussteile her. Sie planen, überwachen und optimieren die Produktion, führen Giessversuche durch und kümmern sich um die Qualitätssicherung.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Metall, Maschinen

Branchen

Giesserei - Metallgewerbe und Giesserei

Swissdoc

0.552.2.0

Aktualisiert 26.09.2016

Tätigkeiten

Gussteile sind in den verschiedensten Bereichen anzutreffen, zum Beispiel im Haushalt, in der Elektro-, Fahrzeug-, Maschinen- und Textilindustrie, im Apparate-, Motoren- und Pumpenbau sowie in der Medizin- und Messtechnik. Gusstechnologen fertigen Gussteile für Motorenblöcke, Schachtdeckel, Kaffeemaschinen, Computer, künstliche Gelenke, Rolltreppen usw. Bisweilen stellen sie auch Spezialgüsse her, etwa für Kunstwerke.

Gusstechnologinnen verarbeiten diverse Stahl-, Eisen-, Schwer- und Leichtmetalllegierungen. Sie kennen die Herstellungsverfahren und können die Produktion entsprechend planen, überwachen und optimieren. In der Arbeitsvorbereitung organisieren sie die Arbeiten und erstellen die Fertigungsunterlagen. Sie entwerfen Modelle und Gussformen. Im Einzel- oder Grossguss stellen sie die Formen her und bereiten sie für das Abgiessen vor. Im Grossserienguss programmieren sie zudem die computergesteuerten Anlagen und montieren die benötigten Modelle und Gussformen.

Für die Fertigung von Grossserien und Präzisionsteilen setzen Gusstechnologen Verfahren mit Dauerformen, also wiederverwendbaren Formen, ein. Für Einzelstücke, Kleinserien und grosse Gussteile verwenden sie sogenannte verlorene Formen, die für nur einen Abguss verwendet werden können. Diese fertigen sie aus (Sand-)Formstoffen. Mit diesen Formstoffen stellen sie auch Kerne her, die dem Aussparen von Hohlräumen und Kanälen in den Gussteilen dienen.

Nachdem sie die Formen und Anlagen vorbereitet haben, schmelzen sie die entsprechenden Metalle in koks-, gas- oder elektrisch beheizten Öfen. Sie geben die benötigten Legierungselemente dazu, kontrollieren die Analyse im Labor, machen die Schlussbehandlung der Schmelze und geben diese zum Vergiessen weiter.

Gusstechnologinnen überwachen den Giessprozess und sorgen dafür, dass die Bestimmungen zu Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz eingehalten werden. Sie kontrollieren die Gussteile, protokollieren die Prozesse und sind verantwortlich für die Qualitätssicherung. Ausserdem führen sie Giessversuche durch und beteiligen sich an der Entwicklung neuer Verfahren.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 6.12.2012

Dauer

4 Jahre

Fachrichtungen

  • Giessereimodellbau
  • Dauerformen
  • Verlorene Formen

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Giesserei, ergänzt durch Praktika (Es werden zwei Praktika in den jeweils anderen Fachrichtungen absolviert.)

Schulische Bildung

1 bis 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

  • technische Grundlagen (Mathematik, Informatik, Lern- und Arbeitstechnik, Physik)
  • technisches Englisch
  • Werkstoff- und Fertigungstechnik
  • Zeichnungs- und Maschinentechnik
  • Elektro- und Steuerungstechnik
  • bereichsübergreifende Projekte

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Gusstechnologe/-login EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • Freude an handwerklichen Arbeiten
  • Fähigkeit, sich Sachen räumlich vorzustellen
  • technisches Verständnis bzw. Interesse an technischen Zusammenhängen
  • genaue und sorgfältige Arbeitsweise
  • Körperkraft
  • grosses Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
  • Organisationstalent
  • logisches Denken
  • gute Beobachtungsgabe

Weiterbildung

Kurse

Angebote des Giesserei-Verbands der Schweiz (GVS) und von Berufsfachschulen

Berufsprüfung (BP)

Prozessfachmann/-frau mit ­eidg. Fachausweis, Produktionsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)

Industriemeister/in

Höhere Fachschule

Z. B. dipl. Techniker/in HF Metallbau, dipl. Techniker/in HF Maschinenbau, dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Maschinentechnik

Nachdiplomstufe

CAS (Certificate of Advanced Studies) Giessereitechnik an der Hochschule für Technik der Fachhochschule Nordwest­schweiz

Ausland

Z. B. in Deutschland: Bachelor of Engineering (B.Eng.) Schwerpunkt Giessereitechnik

Berufsverhältnisse

Gusstechnologen und Gusstechnologinnen arbeiten in Giessereien. Dabei handelt es sich meistens um kleinere bis mittelgrosse Betriebe. In grösseren Betrieben ist Schichtarbeit möglich. Interessierte haben gute Chancen auf eine Lehrstelle, sofern sie geografisch flexibel sind.

Weitere Informationen

Adressen

Giesserei-Verband der Schweiz (GVS)
Hallenstr. 15
Postfach 71
8024 Zürich
Tel.: 043 366 00 84
Fax: 043 366 00 86
URL: http://www.giesserei-verband.ch
URL: http://www.giesserei-berufe.ch
E-Mail: