Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Faszientherapeut/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Gesundheit: Medizinische Technik und Therapie - Medizinische Therapie und Naturheilkunde

Swissdoc

0.725.16.0

Aktualisiert 10.04.2021

Tätigkeiten

Massiert und behandelt Faszien, feine Bindegewebsmembranen, welche alle Organe, Knochen, Muskeln und Gefässe umhüllen und miteinander verbinden. Verspannungen der Faszien können nicht nur zu Bewegungseinschränkungen, sondern auch zu psychischen Beeinträchtigungen führen. Umgekehrt können seelische Belastungen Verspannungen und Schmerzen im Bewegungsapparat verursachen. Die Faszien stehen aber auch in einer Wechselwirkung mit den inneren Organen, so dass verpannte Rückenmuskulatur Magenprobleme auslösen kann.

Leitet zusätzlich zu Bewegungsübungen und solchen der Körperwahrnehmung an. Ergänzend kommt dem Gespräch ein wichtige Bedeutung zu, die Behandelten sollen eine aktive Rolle im Gesundungsprozess übernehmen.

Die  Methode findet  Anwendung  bei akuten  oder  chronischen  Schmerzen, psychosomatischen Erkrankungen, Stress, generellem Unwohlsein usw.

Ausbildung

  • Ausbildung in einem Gesundheitsberuf
  • ODER Nachweis von Kenntnissen in Anatomie, Physiologie und Pathologie für eine Zulassung sur Dossier
  • Um das Branchenzertifikat KomplementärTherapie zu erlangen muss neben der Ausbildung in der Methode ein Praktikum und ein sogenannter «Tronc Commun» (naturwissenschaftliche, sozialwissenschaftliche und berufsspezifische Grundlagen) absolviert werden
  • Nach anschliessender Berufspraxis mit begleitender Supervision kann die Höhere Fachprüfung (HFP) KomplementärTherapeut/in mit eidgenössischem Diplom abgelegt werden

Voraussetzungen

Anforderungen

  • abgeschlossene Grundbildung oder Mittelschulabschluss
  • kommunikative Stärken und Empathie
  • keine Berührungsängste vor engem Kontakt zu unterschiedlichen Menschen
  • physische und psychische Gesundheit

Bemerkungen

Entsprechend ihren Ursprüngen ist die Faszientherapie vor allem in Frankreich, Belgien und der französischsprachigen Schweiz verbreitet.

Weitere Informationen

Adressen

Association Suisse des Fasciathérapeutes
Marion Boisseau
1110 Morges
URL: http://www.asfascia.ch
E-Mail:

OdA KomplementärTherapie (OdA KTTC)
Niklaus Konrad-Strasse 18
4500 Solothurn
Tel.: 041 511 43 50
URL: https://www.oda-kt.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch