Start myBerufswahl

Interessen und St�rken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

St�rken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

�berpr�fen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden � Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Psychologie

Master UH

Universität Basel UNIBAS > Fakultät für Psychologie

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Basel (BS)

Unterrichtssprache

Deutsch - Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Studiengebiete

Psychologie / Angewandte Psychologie

Swissdoc

6.734.1.0

Aktualisiert 03.07.2018

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Das Studium der Psychologie fokussiert darauf, das Erleben und Verhalten von Menschen und deren fortwährende Entwicklung im Wechselspiel von biologischen, sozialen und gesellschaftlichen Bedingungen zu untersuchen und zu verstehen und dieses Wissen und die daraus resultierenden Fähigkeiten konstruktiv in Forschung und Anwendung einzubringen.

Die Fakultät für Psychologie verpflichtet sich einer evidenzbasierten, wissenschaftlich fundierten Psychologie in Forschung und Lehre mit dem übergeordneten Ziel der Verbesserung des menschlichen Wohlergehens. Sie versteht den Menschen als komplexes bio-psycho-soziales Wesen, welches sich in verschiedenen Lebens- und Arbeitswelten entwickelt, darin handelt und diese mitgestaltet. Das Studium der Psychologie vermittelt die Fähigkeit, diagnostische, beratende und evaluierende Aufgaben im Gesundheits- und Sozialwesen, in Bildung und Ausbildung, in Verwaltung, Wirtschaft und Industrie zu übernehmen. Forschungsmethoden können sicher angewendet und empirische Daten angemessen statistisch ausgewertet werden. Neben fachlichen Inhalten erwerben Studierende in Berufspraktika und Gruppenarbeit persönliche und soziale Kompetenzen, die für den späteren Beruf wichtig sind.

Weitere Informationen: Studiengebiet Psychologie

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Das Studium der Psychologie an der Fakultät für Psychologie der Universität Basel ist innovativ und bietet sowohl eine breite Grundlage in den wichtigsten Themen, Methoden und Anwendungen als auch eine Fokussierung auf interessante, wichtige und zukunftsträchtige Teilbereiche der Psychologie. Diese umfassen im Masterstudium die Vertiefungsrichtungen

  • Sozial-, Wirtschafts- und Entscheidungspsychologie
  • Persönlichkeits- und Entwicklungspsychologie und
  • Klinische Psychologie und Neurowissenschaften.

 

Die in diesen Vertiefungsrichtungen eingebundenen Abteilungen und Dozierenden sind in den jeweiligen Themen in der grundlagen- sowie anwendungsbezogenen Forschung tätig und verfügen über ein vielfältiges und aktives Netzwerk in der Forschung, im Gesundheits- und Bildungswesen sowie in Unternehmen.

 

Organisation des Studiums

Der Masterabschluss ist der Regelabschluss und der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Masterstudium umfasst insgesamt 120 Kreditpunkte (KP). Beim Masterstudiengang Psychologie handelt es sich um einen Monostudiengang ohne Nebenfach mit drei möglichen Vertiefungsrichtungen. Der Abschluss für alle drei Vertiefungsrichtungen ist ein „Master of Science in Psychology“

Aufbau der Ausbildung

Ein Kreditpunkt (KP) ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.
 

Studienplan Masterstudium ECTS
Vertiefungsrichtung Klinische Psychologie und Neurowissenschaften
Modul Theorie mind. 15
Modul Praxis mind. 4
Modul Methoden mind. 6
Masterprojekt 15
Berufspraktikum 10
Masterarbeit 30
Masterprüfung 15
Wahlbereich Psychologie (0-14 ECTS)  
Wahlbereich ausserfakultär (6-20 ECTS) mind. 6
Vertiefungsrichtung Sozial-, Wirtschafts- und Entscheidungspsychologie
Module Theorie Grundlagen & Vertiefung mind. 15
Modul Praxis mind. 4
Modul Methoden mind. 6
Science Track (0-14 ECTS)  
Masterprojekt 15
Berufspraktikum 10
Masterarbeit 30
Masterprüfung 15
Wahlbereich Psychologie (0-14 ECTS)  
Wahlbereich ausserfakultär (6-20 ECTS) mind. 6
Vertiefungsrichtung Persönlichkeits- und Entwicklungspsychologie
Module Theorie mind. 12
Modul Praxis mind. 8
Modul Methoden mind. 6
Masterprojekt 15
Berufspraktikum 10
Masterarbeit 30
Masterprüfung 15
Wahlbereich Psychologie (0-14 ECTS)  
Wahlbereich ausserfakultär (6-20 ECTS) mind. 6
Total jeweils 120

 

Fächerkombination

Die Studiengänge sind Monostudiengänge. Im Masterstudiengang wird eine Vertiefungsrichtung gewählt. Flexibilität besteht in der Wahl der ausserfakultären und innerfakultären Wahllehrveranstaltungen.

Praktika

Im Bachelor- und Masterstudium muss je ein zweimonatiges Praktikum absolviert werden. Das Praktikum muss auf jeder Stufe durch eine Psychologin/einen Psychologen mit Universitätsabschluss betreut sein.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Nicht möglich.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Die Zulassung zum Masterstudium Psychologie setzt grundsätzlich einen dem Bachelor of Science in Psychology äquivalenten Abschluss im Umfang von 180 ECTS voraus, welcher an einer von der Universität Basel anerkannten Hochschule erworben wurde. Bei ausländischen Abschlüssen muss zusätzlich der Nachweis eines Studienplatzes im entsprechenden Hochschulsystem erbracht werden.
Nach der Anmeldung beim Studiensekretariat nimmt die zuständige Prüfungskommission eine fachliche Prüfung der Dossiers vor. Wird ein Bachelorabschluss von der Fakultät nur teilweise als äquivalent anerkannt, kann die Zulassung zum Masterstudium mit der Auflage erfolgen, Kreditpunkte aus dem Bachelorstudiengang nachzuholen (bis maximal insgesamt 30 KP). Das Studiensekretariat teilt den Entscheid abschliessend schriftlich mit.
Verbindliche Informationen zur Zulassung finden sich in der entsprechenden Studienordnung sowie unter http://www.unibas.ch/zulassung.

Anmeldung

Voranmeldung

Anmeldung unter http://www.unibas.ch/anmeldung; Die Anmeldegebühr beträgt CHF 100.-. Anmeldeschluss für das Herbstsemester ist der 30. April, für das Frühjahrsemester der 30. November.

Immatrikulation

Zusammen mit dem Zulassungsentscheid wird über das Verfahren der Immatrikulation informiert. Studierende mit schweizerischer Vorbildung müssen in der Regel nicht persönlich zur Immatrikulation erscheinen.

Kosten

Universität Basel UNIBAS > Fakultät für Psychologie

Anmeldegebühren

Die Anmeldegebühr von CHF 100.- wird nicht rückerstattet, falls das Studium nicht aufgenommen wird.
Begründete verspätete Anmeldungen erfordern eine Zusatzgebühr von CHF 150.-

Semestergebühren

Pro Semester (auch für Prüfungssemester) ist eine Pauschale von CHF 850.- (+ CHF 10.- freiwilliger Beitrag für die Studierendenschaft skuba) einzuzahlen.
Hinzu kommen je nach Fachrichtung noch Auslagen für Studienliteratur sowie Lebenshaltungskosten.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Science in Psychology: M Sc

Perspektiven

Weiterbildung:

Die postgraduale Weiterbildung ist ein fester Bestandteil der Laufbahnplanung und die Voraussetzung einer beruflichen Karriere. Weiterbildung ist ein Weg, sich den Anschluss an den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel zu sichern und gleichzeitig die Persönlichkeit nach eigenen Vorstellungen weiterzuentwickeln. Die Fakultät für Psychologie bietet deswegen ein breites und attraktives Weiterbildungsangebot und ist Träger mehrerer postgradualer Weiterbildungsstudiengänge:

 

  • Master of Advanced Studies in Kinder- und Jugendpsychologie: Die berufsbegleitende postgraduale Weiterbildung in Kinder- und Jugendpsychologie richtet sich nach dem Weiterbildungsreglement der Universität Basel und den Rahmenbedingungen der Föderation der Schweizer PsychologInnen (FSP). Der modulare Aufbau des Studiengangs kann einerseits zum Erwerb der verschiedenen Weiterbildungstitel führen: Master of Advanced Studies (MAS) in Kinder- und Jugendpsychologie; Diploma of Advanced Studies (DAS) in systemischer Diagnostik in der Kinder- und Jugendpsychologie; Diploma of Advanced Studies (DAS) in systemischer Beratung in der Kinder- und Jugendpsychologie; Certificate of Advanced Studies (CAS) in Kinder- und Jugendpsychologie, Schwerpunkt Systemische Diagnostik; Certificate of Advanced Studies (CAS) in Kinder- und Jugendpsychologie, Schwerpunkt Beratung; Certificate of Advanced Studies (CAS) in Kinder- und Jugendpsychologie, Schwerpunkt Individuelle Entwicklung in Systemen.
  • Master of Advanced Studies in Personzentrierter Psychotherapie: Die Personzentrierte Psychotherapie ist ein etablierter und wissenschaftlich anerkannter psychotherapeutischer Ansatz, welcher von Carl Rogers entwickelt und der humanistischen Psychologie zugeordnet wird. Die Personzentrierte Psychotherapie hat zum Ziel, in der psychotherapeutischen Beziehung die Bedingungen für adaptive, nachhaltige und sinnfördernde Veränderungen zu schaffen. Der psychotherapeutische Weiterbildungsstudiengang Master of Advanced Studies in Personzentrierter Psychotherapie wird unter der Trägerschaft der Fakultät für Psychologie und in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz durchgeführt. Die Weiterbildung der Schweizerischen Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz ist durch das Bundesamt für Gesundheit definitiv akkreditiert und führt zur berufsqualifizierenden eidgenössischen Anerkennung als Psychotherapeutin oder Psychotherapeut.
  • Master of Advanced Studies in Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt: Die Fakultät für Psychologie der Universität ist Trägerin des vierjährigen berufsbegleitenden Masterstudiengangs in Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt. Zugelassen werden Psychologinnen und Psychologen sowie Medizinerinnen und Mediziner mit Universitätsabschluss. Die im MAS absolvierten Studieninhalte werden von den PSP für die Erlangung des eidgenössischen Fachtitels angerechnet.
  • CAS in Motivational Interviewing: Der Weiterbildungsstudiengang Certificate of Advanced Studies in Motivational Interviewing vermittelt lösungsorientierte und praxiserprobte Verhaltensweisen und Kompetenzen, welche Veränderungsprozesse ermöglichen und aktiv vorantreiben. Dabei werden Kommunikationsstrategien eingesetzt, die gezielt die Motivation fördern und aktiv den Widerstand von komplex-motivierten Personen für Verhaltensänderungen nutzt. Ziel des einjährigen Weiterbildungsstudiengangs Certificate of Advanced Studies in Motivational Interviewing ist der Aufbau und die Festigung der fachlichen und persönlichen Kompetenz zur nachhaltigen Initiierung, Förderung und Realisierung von Verhaltensänderungen in unterschiedlichen klinischen Settings.
  • CAS in Tiergestützter Therapie: Der Weiterbildungsstudiengang Certificate of Advanced Studies in Tiergestützter Therapie wird unter der Trägerschaft der Fakultät für Psychologie durchgeführt und führt zum Diplom Certificate of Advanced Studies in tiergestützter Therapie der Universität Basel. Der Studiengang ist eine berufsbegleitende universitäre Weiterbildung mit dem Ziel, fundierte theoretische und praktische Kenntnisse zur Mensch-Tier-Beziehung und zum Einsatz von Tieren in der eigenen therapeutischen Arbeit zu vermitteln.
  • CAS in Psychopathologie und psychiatrischer Diagnostik: Das Erkennen und Benennen psychopathologischer Symptome ist die Grundlage klinisch-psychiatrischer und klinisch-psychologischer Tätigkeit. Eine korrekte Wahrnehmung und Einordnung psychopathologischer Symptome ist auch Voraussetzung, um eine korrekte Diagnose stellen zu können. Psychopathologische Zustände wiederum müssen angemessen kommuniziert werden und sind die zentralen Inhalte von Eingangs-, Verlaufs- und Endbeurteilungen in Behandlungen und so auch integraler Bestandteil von mündlicher und schriftlicher Berichterstattung im Gesundheitswesen. Der Weiterbildungsgang bietet vertiefte Kenntnisse in diesen Inhalten und vermittelt die notwendigen nosologischen und diagnostischen Kompetenzen.

 

Doktorat / PhD

Das Ziel und die Funktion des Doktorats ist der Erwerb wissenschaftlicher Kompetenzen und der Aufbau von methodischen Kenntnissen. Die Promotionsordnung der Fakultät für Psychologie regelt verbindlich die Zulassungsbedingungen, die Bestandteile und den formalen Ablauf des Doktoratsstudiums. Für die Anmeldung zum Doktoratsstudium gilt eine Immatrikulationspflicht. Die Universität Basel stellt verschiedene Unterstützungsangebote (Beratung, Fortbildung, Finanzierung) zur Verfügung. Das Doktoratsstudium besteht aus Dissertation, Doktoratsexamen, Bildungsangeboten und – sofern dies mit der Zulassung als Auflage verfügt wurde – dem Kolloquium und wird von verschiedenen Steuerungsinstrumenten begleitet.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Basel (BS)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Das Masterstudium kann im Frühjahrs- und im Herbstsemester begonnen werden.

Dauer

Die Regelstudienzeit für den Master beträgt 4 Semester. Es besteht keine Studienzeitbeschränkung.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Englisch

Unterrichtssprache ist hauptsächlich Deutsch, wobei einzelne (Pflicht-) Veranstaltungen ausschliesslich in Englisch angeboten werden. Prüfungen werden i.d.R. in der jeweiligen Unterrichtssprache abgelegt. Bachelor- und Masterarbeiten können oftmals in Englisch verfasst werden.
Die entsprechenden Sprachkenntnisse für ein erfolgreiches Studium werden vorausgesetzt.

Bemerkungen

Studienfachinformationen / -reglemente

Auskünfte / Kontakt

Alle Fragen zur individuellen Studienplanung ko¨nnen perso¨nlich im Studiendekanat (Anmeldung:studiendekanat-psychologie@unibas.ch) besprochen werden.

Universität Basel UNIBAS > Fakultät für Psychologie

Studienberatung Basel

Steinengraben 5, 4051 Basel
T +41 61 207 29 29/30
www.studienberatung.unibas.ch
studienberatung@unibas.ch

 

Studiensekretariat der Universität

(Anmeldung und Zulassung)
Petersplatz 1, 4001 Basel
Anfragen über www.unibas.ch/studseksupport (Kontaktformular)

berufsberatung.ch