Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Fine Arts

Bachelor FH

Berner Fachhochschule BFH > Hochschule der Künste Bern HKB

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Kultur, Kunst, Gestaltung

Studiengebiete

Bildende Kunst

Swissdoc

7.822.2.0

Aktualisiert 04.11.2019

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Beim Studium der bildenden Kunst geht es um die künstlerische Praxis. Die angehenden Kunstschaffenden entwickeln ihre künstlerischen Ausdrucksfähigkeit, vertiefen Techniken und reflektieren die eigene Arbeit. Mehr zur Studienrichtung Bildende Kunst.

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte). 1 ECTS-Punkt entspricht ungefähr einem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Im Zentrum steht die Kunst in ihrer Freiheit und Abhängigkeit von gesellschaftlichen Bedingungen. Die Ausbildung geht von den individuellen oder kollektiven künstlerischen Arbeiten der Studentinnen und Studenten aus. Erfahrene Künstlerinnen und Künstler kümmern sich um ein kontinuierliches Gespräch, das intensiv die künstlerischen Fragestellungen verdeutlicht, vertieft und entwickelt.

Unterstützt wird diese Grundlagenarbeit durch Werkgespräche, Seminare und Vorlesungen mit allen Beteiligten des Studiengangs, die auch die mündliche und schriftliche Reflexion als notwendige Instrumente der Produktion zeigen. Das Atelier, wo ein Grossteil der Praxis stattfindet und die Studentinnen und Studenten einander begegnen, ist die ganze Woche rund um die Uhr zugänglich. Bestens ausgestattete Labors und Werkstätten stehen zur Verfügung. 

Es findet ein enger Austausch mit den Studiengängen Literarisches Schreiben und Musik und Medienkunst statt, der auch Performatives einschliesst. So öffnet sich schon während des Bachelor-Studiums eine Perspektive auf den Master of Arts in Contemporary Arts Practice der HKB.

Die eigene Erfahrung ist in den Gesprächen der entscheidende Gegenstand, jedes Wissen um die Welt hat darin seinen Platz.

Aufbau der Ausbildung

 

Module
Selbstständige Arbeit im Atelier
Künstlerische Praxis ist eine tägliche Beschäftigung. In einer grosszügigen Ateliersituation können die Studierenden an sieben Tagen pro Woche unbegrenzt arbeite. Der Studiengang bietet den Rahmen, die hohen Anforderungen anzunehmen und für die Produktion von Arbeiten nutzbar zu machen.
Einzelunterricht
Erfahrene Künstler/innen begleiten und unterstützen diese Praxis mit Gesprächen, individuell oder in kleinen Gruppen. Der Rhythmus dieser Gespräche wird an die Bedürfnisse der Studentinnen und Studenten angepasst. Tutorial Reports dienen als Basis, diese Gespräche zu reflektieren und damit die Praxis zu fördern.
Theorie

Vorlesung, Seminar, Gäste, Werkgespräche im Plenum und Ausstellungsbesuche dienen der Vertiefung der Kenntnisse über die Geschichte der Kunst, über aktuelle Diskurse und deren theoretischer Aufarbeitung.
Fragen der Kritik und das Verständnis der Kunstsysteme sind darin eingeschlossen, wie auch das Gespräch über die eigene Praxis.

Pflichtwahlkurse und Wahlkurse
Technische Ausbildungen begleiten diese Praxis. Sie werden in Absprache mit den Dozierenden ausgewählt, um diejenigen Fertigkeiten zu vermitteln, die für spezifische Pläne von Studentinnen und Studenten notwendig sind.  Ein Teil dieser Kurse ist verpflichtend.
Alle Kurse der HKB stehen zur Verfügung und können besucht werden, wenn die fachlichen Voraussetzungen erfüllt sind.
Transdisziplinäre Veranstaltungen (Y-Kurse)
In der Regel liegt den Y-Kursen ein Jahresthema zu Grunde. Die Kurse stehen allen Studentinnen und Studenten der ganzen HKB offen.
Es wird spartenübergreifend gearbeitet und studentische Kooperationen können unkompliziert lanciert werden.
Bachelor-Thesis
Das Studium wird mit der Bachelor-Thesis abgeschlossen. Sie besteht aus dem Portfolio, das im 4. Semester entwickelt wird, aus einer schriftlichen Arbeit, die im 5. Semester geschrieben und durch Mentorate der Theoriedozierenden begleitet wird. Im 6. Semester wird der Beitrag zu einer gemeinsamen Ausstellung vorbereitet.

Voraussetzungen

Zulassung

Die Studienplätze sind begrenzt. Die Eignung zum Studium wird mit einer zweistufigen Prüfung abgeklärt. Die BFH setzen eine hohe Motivation und gute Selbstorganisation voraus sowie die Bereitschaft, auch mit Peers zu lernen und sich in Hochschulprojekte aktiv einzubringen.
 
Schulische Voraussetzungen

In der Regel gymnasiale Matur oder gleichwertiger Abschluss (Berufsmaturität, Fachmaturität, Abitur). Bei besonderer künstlerischer Begabung kann vom Abschluss der Sekundarstufe II abgesehen werden.

Sprachkenntnisse

Die Lehr- und Arbeitssprache ist Deutsch. Passive Kenntnisse der englischen und französischen Sprache werden vorausgesetzt (Textverständnis).

Ausländische Bewerbende

siehe Website des Anbieters.

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldefrist: Mitte März. Die Anmeldung erfolgt online.

Kosten

Semestergebühren: CHF 750.-

Anmeldung und Eignungsabklärung: CHF 250.-

Prüfungsgebühren: CHF 80.- pro Semester

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Arts in "Fine Arts"

Perspektiven

Der Bachelor-Abschluss befähigt vor allem zur aktiven Auseinandersetzung mit Kunst und zur Weiterentwicklung eigener Ansätze. Er gilt in erster Linie als anerkannte Bestätigung für die Produktion auf professionellem Niveau und qualifiziert für ein weiterführendes Master-Studium in Contemporary Arts Practice.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September

Dauer

6 Semester
Ein Teilzeitstudium ist in begründeten Fällen möglich.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Individuelle Gespräche auch auf Französisch, Italienisch, Englisch

Links

Auskünfte / Kontakt

Sekretariat Gestaltung und Kunst

Tel. +41 31 848 38 48

E-Mail: gk@hkb.bfh.ch

berufsberatung.ch