Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Opferhilfe

CAS

Berner Fachhochschule BFH > Departement Soziale Arbeit

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Studiengebiete

Soziale Arbeit

Swissdoc

7.731.40.0

Aktualisiert 31.12.2020

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Certificate of Advanced Studies ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 10 ECTS (Kreditpunkte).

Die Absolvierenden eignen sich die für die Opferhilfe notwendigen Kenntnisse an und entwickeln eine systematische, ressourcenorientierte Arbeitsweise. Sie verstärken Ihre Fähigkeit, mit verschiedenen Fachleuten zielorientiert und arbeitsteilig zu kooperieren. Der CAS-Studiengang qualifiziert sie für folgende Aufgaben:

  • Information und Beratung im Rahmen der Arbeit der Opferhilfe
  • Erschliessung materieller und immaterieller Ressourcen und Unterstützungsmöglichkeiten für und mit Klientinnen und Klienten
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung fachlicher Handlungskonzepte und bei der Qualitätsentwicklung
  • Monitoring der Versorgungslage in der Opferhilfe und Mitarbeit bei der Vernetzung von Institutionen und Fachleuten

Aufbau der Ausbildung

1. Fachkurs Opferhilfe (15 Tage)

  • Fachkurs Opferhilfe


2. Wahlkurse (8 Tage)

Zur Auswahl stehen folgende Kurse:

  • Fachkurs Systemische Trauma-Beratung
  • Fachkurs Onlineberatung - Systemische Beratung via Internet

3. Literaturstudium

Voraussetzungen

Zulassung

  • Grundständiger Hochschulabschluss (Diplom, Bachelor, Master) oder NDS/MAS/EMBA einer Hochschule 
  • Nachweis einer mindestens zweijährigen, qualifizierten Arbeitspraxis
  • allfällige weitere Voraussetzungen gemäss Studienplan.

Personen ohne Hochschulabschluss können «sur dossier» zugelassen werden, wenn sie den Nachweis wissenschaftlicher Kompetenzen erbringen können.

Zielpublikum

  • Mitarbeitende von Opferberatungsstellen
  • Fachleute, die in selbstständiger Praxis oder in Institutionen Leistungen im Rahmen der Opferhilfe erbringen

Link zur Zulassung

Anmeldung

Interessenten/Interessentinnen melden sich für den Fachkurs sowie die Wahlmodule einzeln an.

Kosten

CHF 6'660.-  (Fachkurs Opferhilfe CHF 3'550.- ,Wahlmodul CHF 2'560.- plus CHF 550.- für Abschlussarbeit)

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advanced Studies CAS Berner Fachhochschule in Opferhilfe

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Beginn mit jedem Fachkurs Opferhilfe

Dauer

23 Studientage
Unterrichtstage: Diverse Durchführungsdaten

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Berner Fachhochschule
Soziale Arbeit
Weiterbildung
Tel. +41 (0)31 848 36 50

E-Mail: weiterbildung.soziale-arbeit@bfh.ch

Label

  • Modell F

berufsberatung.ch