Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Pädagoge / Pädagogin AfaP auf anthroposophischer Grundlage (Vollzeit)

Diplom / Zertifikat des Anbieters

Akademie für anthroposophische Pädagogik AfaP

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Dornach (SO)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Studiengebiete

Klinische Heilpädagogik und Sozialpädagogik - Logopädie - Psychomotoriktherapie - Sonderpädagogik - Weiterbildungen für Lehrpersonen

Swissdoc

7.710.5.0

Aktualisiert 22.01.2021

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die AfaP bildet angehende Lehrerinnen und Lehrer in praxisnahen Studiengängen für eine Unterrichtstätigkeit an einer Rudolf Steiner Schule respektive Waldorfschule aus. Dabei verbinden zeitgemäße Diplomstudiengänge die pädagogische Schulpraxis mit einem wissenschaftlich orientierten Studium der Anthroposophie, künstlerischer Betätigung mit Blick auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung und einer Einführung in die Praxisforschung.

Aufbau der Ausbildung

Das Studium ist so konzipiert, dass neben den Wochenendkursen und Blockveranstaltungen, welche zusammen mit den anderen Studiengängen absolviert werden, auch unter der Woche Lehrveranstaltungen an der AfaP stattfinden. Das Vollzeitstudium beinhaltet die folgenden Präsenzzeiten und Studienleistungen:

  • Wochenendkurse (9 x Fr/Sa pro Studienjahr)
  • Blockveranstaltungen (3 x 5 Tage pro Studienjahr)
  • Wöchentlicher Studientag (Montag)
  • Praxisforschungsprojekt/Vordiplom- bzw. Diplomarbeit (studienbegleitend)
  • Portfolios zur Dokumentation der Studienleistungen
  • Praxisstudium (studienbegleitend)
  • 2 Fachmodule

Voraussetzungen

Kosten

CHF 7500.- pro Jahr

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters

Diplom in anthroposophischer Pädagogik.
Das AfaP-Diplom berechtigt weltweit zu einer Unterrichtstätigkeit an einer Rudolf Steiner Schule respektive Waldorfschule.

Diplom I
Berechtigung zum Eintritt ins Referendariat an einer Rudolf Steiner Schule respektive Waldorfschule oder einer pädagogischen Institution, welche auf der Grundlage der anthroposophischen Pädagogik arbeitet.

Diplom II
Das Diplom II berechtigt zu einer regulären Unterrichtstätigkeit an einer Rudolf Steiner Schule respektive Waldorfschule oder einer pädagogischen Institution, welche auf der Grundlage der anthroposophischen Pädagogik arbeitet oder die Grundsätze der anthroposophischen Pädagogik anerkennt.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Dornach (SO)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Der Einstieg des Studiums an der AfaP kann semesterweise (Januar und September) erfolgen, sobald alle Voraussetzungen für eine Zulassung erfüllt sind.

Dauer

2 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Übertritt PH der FHNW mit Studienverkürzung («Passerelle»)

Bei entsprechender Eignung und mit Empfehlung der AfaP können die Vorleistungen der Afap an ein Bachelorstudium an der PH der FHNW angerechnet werden (97 bis 109 ECTS-Punkte). Die Studierenden müssen somit an der PH der FHNW noch zwischen 83 und 71 ECTS absolvieren. Die Diplomarbeit der AfaP kann bei entsprechendem Niveau als Bachelorarbeit angerechnet werden.

Alle diese Entscheide liegen in der Kompetenz der PH.

Links

berufsberatung.ch