Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Humanmedizin

Master UH

Universität Zürich > Medizinische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Studiengebiete

Humanmedizin

Swissdoc

6.724.1.0

Aktualisiert 04.05.2015

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Im Masterstudiengang Humanmedizin werden den Studierenden umfassende ärztliche Kenntnisse, eine vertiefte wissenschaftliche Bildung und die grundlegenden ärztlichen Fertigkeiten und Fähigkeiten vermittelt. Ein erfolgreicher Masterabschluss ermöglicht die Anmeldung zur Eidgenössischen Prüfung Humanmedizin und damit den Eintritt in die Weiterbildung.

Beschreibung des Angebots

Organisation des Studiums

Das Masterstudium baut auf dem Bachelorabschluss in Humanmedizin auf, dauert drei Jahre und umfasst 180 Kreditpunkte (KP). Im Mittelpunkt stehen die Vertiefung der Grundlagen der klinischen Medizin, eine klinische/-Berufs-Praxis sowie die Hinführung zum ärztlichen Handeln.
Ein Kreditpunkt (KP) entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

Der nachfolgende Abschnitt informiert in allgemeiner Form über die Organisation des Studiums. Für detaillierte Informationen mit genauen Angaben zu  Lehrinhalten, Unterrichtsveranstaltungen und Prüfungen siehe unter: www.med.uzh.ch/Medizinstudium.html.

1. Studienjahr M Med
Kernstudium

Wie schon im 3. Studienjahr B Med gilt auch im 1. Studienjahr M Med das Leitmotiv "Der kranke Mensch - Grundlagen der klinischen Medizin", wobei vermehrt die einzelnen Fach- und Spezialgebiete einbezogen werden. Neben dem Erwerb von Wissen steht das Erlernen der klinisch-praktischen Fertigkeiten am Krankenbett in Klinischen Kursen an universitären Kliniken und assoziierten Lehrspitälern im Vordergrund. Der Stoffkatalog besteht aus folgenden Themenblöcken: Psyche und Verhalten; Sinnesorgane, Gesicht, Hals; Medizin des hochbetagten Menschen; Nervensystem; Stoffwechsel/Endokrine Organe; Kinderchirurgie; Blut/Neoplasien; Haut; Kinder- und Jugendmedizin; Niere, Elektrolyte, Wasserhaushalt; Sozial- und Rechtsmedizin; Notfälle.
Mantelstudium
Das Mantelstudium (ca. 10% des Unterrichts) besteht aus Wahlpflichtmodulen folgender Themenbereiche: Klinische Medizin; Biomedizinische Grundlagenwissenschaften; Populations-Forschung; "Humanities"; Translationale Verknüpfung dieser Wissenschaften. Wahl je nach Schwerpunkt  aus einer Vielzahl von Gebieten, wie z.B. Chirurgie, ambulante Medizin/Hausarztmedizin, klinische Epidemiologie, Medizininformatik, Patientensicherheit, Schmerz, Palliativmedizin, Praktika im biomedizinischen Forschungslabor.

2. Studienjahr M Med
Das 2. Studienjahr, auch Wahlstudienjahr genannt, besteht aus einer 9-10-monatigen, vollzeitlichen, praktischen Tätigkeit als Unterassistent/in in Spitälern, Arztpraxen, Instituten etc. Die Studierenden lernen und üben die praktischen ärztlichen Verrichtungen von der ersten Kontaktaufnahme mit dem Patienten oder Patientin bis zum Austritts- bzw. Überweisungsbericht.
Richtlinien zum Wahlstudienjahr: http://www.med.uzh.ch/Medizinstudium/humanmedizinstudium.html

3. Studienjahr M Med
Im 3. Studienjahr werden die klinischen Fertigkeiten mit den theoretischen Grundlagen vertieft vermittelt. Zum Ende des Herbstsemesters muss ausserdem die in der Regel im 1. Studienjahr M Med begonnene Masterarbeit fertiggestellt und eingereicht werden. Auch dient das 3. Studienjahr M Med der Vorbereitung auf die Eidgenössische Prüfung Humanmedizin.
Siehe auch Informationen zur Eidg. Prüfung Humanmedizin unter
www.bag.admin.ch/themen/berufe > Gesundheitsberufe > Eidg. Medizinalprüfungen.

Alle Studierenden müssen bis zum Abschluss ihres Studiums eine Masterarbeit anfertigen, welche ca. 450 Stunden bzw. 10 Wochen in Anspruch nimmt. Es gibt eine Themenbörse, das Thema kann aber auch selber vorgeschlagen werden (möglich sind: experimentelle Originalarbeiten, Fall-Serien, Darstellung und Diskussion eines komplexen oder seltenen Krankheitsbildes etc.).

Für detailliertere Informationen zur Organisation des Studiums kann die Website der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich www.med.uzh.ch/Medizinstudium.html konsultiert werden.
 

ECTS Punkte

180

Voraussetzungen

Zulassung

Für die Zulassung zum Masterstudium sind die Verordnung über die Zulassung zum Studium der Universität Zürich und die Verordnung über die Zulassungsbeschränkungen zu den medizinischen Studiengängen der Universität massgebend.

Dabei gilt für Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelordiploms der Medizinischen oder der Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich oder einer schweizerischen Universität, mit der besondere Übernahmevereinbarungen bestehen, die Zuteilung eines Studienplatzes in der gleichen Studienrichtung. Einen Studienplatz in der gleichen Studienrichtung bekommt auch, wer an der Universität Zürich die Mastervorbereitungsphase erfolgreich absolviert hat.

Allfällig weitere Studienplätze werden an Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelordiploms der gleichen Studienrichtung zuerst anderer Schweizer und dann ausländischer Universitäten vergeben.

Kosten

Universität Zürich > Medizinische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Lichtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Medicine (M Med) UZH

Eidgenössisches Diplom in Humanmedizin
Wer das Masterstudium in Humanmedizin erfolgreich abgeschlossen hat, wird zur Eidgenössischen Prüfung zugelassen. Das Eidgenössische Diplom in Humanmedzin ist Voraussetzung für die Aufnahme der ärztlichen Weiterbildung und die Ausübung des Berufes unter Aufsicht.

Leistungskontrollen / Prüfungen

1. Studienjahr M Med: Schriftliche Prüfung der im Studium vermittelten Inhalte mittels Multiple Choice Fragen. Die Prüfungen können zweimal wiederholt werden. Daneben findet jeweils am Ende des Frühjahrssemesters ein OSCE-Parcours statt, in welchem die Studierenden ihre in den Klinischen Kursen erworbenen klinisch-praktischen Fertigkeiten und Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen.
2. Studienjahr (Wahlstudienjahr): keine Prüfungen. Es wird stattdessen ein Logbuch geführt, in dem die erbrachten klinischen Leistungen dokumentiert werden.
3. Studienjahr: mündliche Prüfung im Fach Pathologie.
Als eigentliche Abschlussprüfung, die den Eintritt in die Weiterbildung ermöglicht, gilt die nach Abschluss des Masterstudiengangs noch abzulegende Eidgenössische Prüfung Humanmedizin. Diese umfasst einen schriftlichen und einen praktischen Teil. Dabei werden vor allem Fragestellungen aus der allgemeinmedizinischen Praxis und das professionelle ärztliche Verhalten im Umgang mit Patienten geprüft. Inhaltlich orientiert sich die Prüfung am Swiss Catalogue of Learning Objectives (SCLO) sclo.smifk.ch.

Perspektiven

Weitere Abschlussmöglichkeiten

Das eidgenössische Diplom in Humanmedizin ist Voraussetzung für die vom Schweizerischen Institut für Weiter- und Fortbildung (SIWF) geregelte obligatorische Weiterbildung an Spitälern und Arztpraxen. Die Weiterbildung wird mit einem eidgenössischen Facharztexamen und Facharzttitel abgeschlossen und befähigt zur selbstständigen Tätigkeit. Grundlage der Weiterbildung zum Facharzt bilden die Weiterbildungsordnung sowie die Weiterbildungsprogramme zu den 40 Facharztausbildungen.
Danach folgt die berufsbegleitende Fortbildung, die heute von den medizinischen Fachgesellschaften vorgeschrieben und überprüft wird.
Nach dem Erwerb eines Facharzttitels besteht die Möglichkeit, sich mit dem Erwerb eines Fähigkeitsausweises oder eines entsprechenden Schwerpunktes in einem Spezialgebiet zu vertiefen. Näheres siehe
www.fmh.ch/bildung-siwf/weiterbildung_allgemein.html

Doktorat / PhD

Wer die Promotion und den Titel Dr.med. erlangen will, muss nach dem Studienabschluss eine mindestens einjährige Forschungstätigkeit erfüllen und eine schriftliche Arbeit (Dissertation) vorlegen. Die Dissertation kann auf der Masterarbeit aufbauen.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Das Masterstudium beginnt im Herbstsemester, es kann nach erfolgreich absolviertem Bachelorstudium aufgenommen werden.

Dauer

Der Masterstudiengang Humanmedizin dauert drei Jahre (Regelstudienzeit).
Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiengangs ist Voraussetzung für die Zulassung zur Eidgenössischen Prüfung Humanmedizin.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Eidgenössische Verordnungen
Das Medizinalberufegesetz regelt die Aus- und Weiterbildung sowie die Berufsausübung der universitären Medizinalberufe. Nähere Informationen: www.bag.admin.ch/themen/berufe/00993/index.html

Virtuelle Ausbildungsplattform Medizin VAM
Die Plattform enthält E-Lerning- und E-Informationsangebote des gesamten Medizinstudiums an der UZH, z.B. wichtige Semesterinformationen, Stundenpläne, Kursdaten, Gruppeneinteilungen und Prüfungsinformationen. Ebenso sind die meisten Vorlesungs- und Kursunterlagen aufgeschaltet http://www.vam.uzh.ch.

Studienfachinformationen / -reglemente

Medizinstudium an der Universität Zürich: Studienordnung und Infobroschüren http://www.med.uzh.ch/Medizinstudium/humanmedizinstudium.html
 

Universität Zürich > Medizinische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Reglement über die Promotion zum Doktor der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich
www.med.uzh.ch/FormulareundRichtlinien > Dissertation > Promotion

Auskünfte / Kontakt

Für eine detaillierte Studieninformation und -planung ist es wichtig, frühzeitig, evtl. bereits vor Studienbeginn, mit den Assistierenden oder mit der Studienfachberatung (Studiendekanat Vorklinik) Kontakt aufzunehmen (siehe Vorlesungsverzeichnis oder Website der Medizinischen Fakultät www.med.uzh.ch).

Der Fachverein Medizin (FVMed) ist die offizielle Vertretung der Medizinstudierenden der UZH gegenüber der medizinischen Fakultät. Er ist eine Organisation von Studierenden für Studierende http://www.fvmed.uzh.ch.

Universität Zürich > Medizinische Fakultät

swissuniversities
Postfach
Effingerstrasse 15
3001 Bern
+41 31 335 07 40
http://www.swissuniversities.ch
caroline.fischer@swissuniversities.ch

Universität Zürich
Studiendekanat Medizinische Fakultät
Pestalozzistrasse 5
8091 Zürich
+41 44 634 10 75

Bundesamt für Gesundheit
Medizinalprüfungen 
3000 Bern
+41 31 322 21 11
http://www.admin.ch/bag/