Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Computerlinguistik und Sprachtechnologie

Master UH

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Informatik-Studien und Lehrgänge

Studiengebiete

Informatik

Swissdoc

6.561.1.42

Aktualisiert 25.01.2017

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Computerlinguistik ist eine junge Disziplin im Überschneidungsbereich von Sprachforschung und Informatik. Sie untersucht, wie die menschliche Sprache als Mittel zur Übermittlung, Speicherung und Verarbeitung von Information verwendet wird, und wie man diese Prozesse auf dem Computer modellieren und für konkrete Anwendungen nutzbar machen kann. Dies geschieht primär aus theoretischem Interesse. Wenn die praktische Entwicklung von Werkzeugen interessiert, die in verschiedenen Phasen der automatischen Verarbeitung natürlicher Sprachen eingesetzt werden, spricht man meist von "Sprachtechnologie".
Die Sprachtechnologie ist die ingenieurtechnische Seite des Fachs. Sie geht die Probleme primär unter praktischen Gesichtspunkten an und betont dabei die informatischen Aspekte. Ihr Ziel sind das Entwerfen und Implementieren von grossmassstäblichen, auf Effizienz und Vollständigkeit ausgerichteten Systemen, die in konkreten Anwendungen eingesetzt werden können.

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90-120 ECTS-Punkte.

Organisation des Studiums

Das Fach Computerlinguistik und Sprachtechnologie an der UZH kann im Master als Major (90 ECTS) belegt werden.
Das Fach Computerlinguistik kann im Master als Major (75 ECTS) oder als Minor (30 oder 15* ECTS) belegt werden.
*letzte Zulassung Herbst 2018.

Studienziele sind vertiefte Kenntnisse in: Methoden statistikbasierter Sprachverarbeitung, Methoden der statistischen maschinellen Übersetzung, multilingualer Sprachverarbeitung, Erstellung und Verwendung multilingualer paralleler Baumbanken, Informationsextraktion sowie bei der Computerlinguistik und Sprachtechnologie die Informatik.

Die Leistungsnachweise bestehen eintweder in schriftlichen oder mündlichen Prüfungen bzw. der Bewertung schriftlicher Arbeiten oder von Referaten. Im Major muss eine Masterarbeit verfasst werden. Mit der Anmeldung zu einem Modul erfolgt gleichzeitig die Anmeldung zum entsprechenden Leistungsnachweis.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Die nachfolgenden Musterstudienpläne zeigen den möglichen Ablauf eines viersemestrigen Masterprogramms im Major Computerlinguistik und Sprachtechnologie und im Major Computerlinguistik.
Ein Kreditpunkt (KP) entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden. 
(P)=Pflichtmodul; (WP)=Wahlpflichtmodul; (W)=Wahlmodul
Computerlinguistik und Sprachtechnologie 

Semester Modul KP
 
1
Weiterführende Vorlesung Computerlinguistik (WP)
Lehrveranstaltungen auf MA-Stufe (LB Informatik) (WP)
Studium Generale
6
 6
 3
 
2
Weiterführende Vorlesung Computerlinguistik (WP)
Praktikum intern (Übungsleitung, E-Learning-Modul) (WP)
Lehrveranstaltung auf MA-Ebene (LB Informatik (WP)
Sommerschule (W)
6
 6
 6
 6
 
3
Weiterführende Vorlesung Computerlinguistik (WP)
Forschungsseminar Computerlinguistik (P)
Qualifikationsarbeit zu Forschungsseminar (P) 
Qualifikationsarbeit (Programmierprojekt, Hausarbeit, Lernportfolio) (WP)
6
 3
 3
 6
 4 Kolloquium in Computerlinguistik (W)
Masterarbeit in Computerlinguistik  (P)
3
30
Total 90

Computerlinguistik

Semester Modul ECTS
1 Weiterführende Vorlesung Computerlinguistik
Lehrveranstaltung auf Masterstufe (LB Informatik)
6
6
2 Weiterführende Vorlesung Computerlinguistik
Praktikum intern (Übungsleitung, E-Learning-Modell)
Forschungsseminar in ComputerlinguistikSommerschule
Sommerschule
6
3
3
6
3 Weiterführende Vorlesung Computerlinguistik
Qualifikationsarbeit ohne Veranstaltung zu Forschungsseminar in Computerlinguistik)
Qualifikationsarbeit ohne Veranstaltung (Programmierprojekt, Hausarbeit, Lernportfolio)
6
3
6
4 Masterarbeit in Computerlinguistik  30
   Total  75

Die Masterarbeit im Umfang von 30 ECTS wird benotet. Das Thema ist dem Major bzw. einem der Majors entnommen. Die Fakultät kann auf Gesuch hin eine Masterarbeit über einen Gegenstand aus dem Gebiet des Minors zulassen. Die 30 ECTS werden jedoch immer dem Hauptfach zugewiesen.

Fächerkombination

Der Major (90 ECTS) wird kombiniert mit einem Minor (30 ECTS). Der Major (75 ECTS) wird kombiniert mit einem zweiten Major (45 ECTS) oder mit Angeboten aus den Minorprogrammen.
Grundsätzlich können alle Fächer der Philosophischen Fakultät sowie fakultätsfremde Nebenfächer miteinander kombiniert werden, sofern sie in Punktezahl und Studienstufe die in der Rahmenverordnung genannten Bedingungen erfüllen. Die Studienprogramme der Computerlinguistik und Sprachtechnologie und der Computerlinguistik können nicht miteinander kombiniert werden.

Praktika

Im Rahmen der Wahlpflichtmodule besteht die Möglichkeit für ein internes oder ein externes Praktikum (in der Regel von einem Semester Dauer).
Unter interne Praktika fallen Studienleistungen wie die Vorbereitung und Leitung eines Tutorats, das Erstellen eines E-Learning-Moduls oder die Mitarbeit in einesm wissenschaftlichen Projekt des Instituts für Computerlinguistik.
Externe Praktika sind in der Regel Aufenthalte in Firmen oder öffentlichen Organisationen, welche auf dem Gebiet der Sprachtechnologie tätig sind. Die Praktika müssen fachbezogen sein und selber organisiert werden.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Das Fach Computerlinguistik und Sprachtechnologie kann im Masterprogramm nicht als Nebenfach gewählt werden. Das Fach Computerlinguistik wird im Minor im Umfang von 30 oder 15* ECTS angeboten.
Im Rahmen des Informatikstudiums an der Universität Zürich kann Computerlinguistik zudem als Wahlfach und im Rahmen des Informatikstudiums an der ETH Zürich als Multidisziplinfach belegt werden.
*letzte Zulassung Herbst 2018.

Aufbau Nebenfach

Der nachstehende Musterstudienplan zeigt den möglichen Ablauf eines viersemestrigen Masterstudiums im Minor Computerlinguistik:

 Semester  Modul  ECTS
 1 Weiterführende Vorlesung Computerlinguistik
Forschungsseminar in Computerlinguistik
6
3
 2 Qualifikationsarbeit ohne Veranstaltung zu Forschungsseminar Computerlinguistik
Weiterführende Vorlesung Computerlinguistik
3
6
 3 Qualifikationsarbeit ohne Veranstaltung (Programmierprojekt, hausarbeit, Lernportfolio)  6
 4 Weiterführende Vorlesung Computerlinguistik
Kolloquium in Computerlinguistik 
3
3
Total 30

 

Voraussetzungen

Zulassung

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium in Computerlinguistik und Sprachtechnologie ist ein Bachelor in Computerlinguistik und Sprachtechnologie der Universität Zürich oder entsprechende Abschlüsse von in- und ausländischen Universitäten (mind. 60 ECTS).

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium in Computerlinguistik ist ein Bachelor in Computerlinguistik und Sprachtechnologie oder in Computerlinguistik der Universität Zürich oder entsprechende Abschlüsse von in- und ausländischen Universitäten (mind. 60 ECTS).

Mit den Studienrichtungen Linguistik oder Informatik, aber ohne ausreichende fachliche Kenntnisse oder Kompetenzen, kann eine Zulassung mit Auflagen erfolgen.

In allen anderen Fällen, insbesondere bei Fachhochschulabschlüssen, entscheidet die Fakultät nach von ihr festgelegten Kriterien.

Latein / Griechisch

Das Masterstudium erfordert keine Latein- und Griechischekenntnisse.

Anmeldung

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November
Die Anmeldung erfolgt über den Online-Service www.uzh.ch/studies/application.html

Moduleinschreibung
Die Belegung der Module erfolgt online, dabei sind weitere Termine zu beachten. Diese finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis www.vorlesungen.uzh.ch

Kosten

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Lichtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts in Computerlinguistik und Sprachtechnologie UZH
Master of Arts in Computerlinguistik UZH

Perspektiven

Doktorat / PhD

Im Anschluss an das Masterstudium kann das Promotionsstudium aufgenommen werden. Das allgemeine Doktoratsstudium beinhaltet eine ausführliche, eigenständige Forschungsarbeit (Dissertation). Zusätzlich müssen mindesten 12 KP erworben werden. Die abschliessende Promotionsprüfung besteht aus einem Kolloquium (45-60 Minuten) zum Thema der Dissertation
www.phil.uzh.ch/studium/doktorat.html

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Universität Zürich, Institut für Computerlinguistik
Binzmühlestr. 14, 8057 Zürich
Universität Zürich-Nord, Institut für Informatik
Binzmühlestrasse 14, 8051 Zürich

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester

Dauer

Mindeststudiendauer (Richtstudienzeit): 4 Semester
Insbesondere Teilzeitstudierende können die erforderlichen Kreditpunkte auch über einen grösseren Zeitraum erarbeiten.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Vorwiegend Deutsch, teilweise Englisch

Bemerkungen

Studienfachinformationen / -reglemente

Wegleitung für das Studium im Fach Computerlinguistik und Sprachtechnologie an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Die Wegleitung finden Sie unter www.cl.uzh.ch/studies/wegleitung.html.

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Die Reglemente finden Sie unter www.phil.uzh.ch/studium.html

Auskünfte / Kontakt

Institut für Computerlinguistik, Tel : +41 44  635 43 31, Url : http://www.cl.uzh.ch, E-Mail : info@cl.uzh.ch 
Institut für Informatik, Tel : +41 44 635 43 21, Url : http://www.ifi.uzh.ch, E-Mail : informatik@ifi.uzh.ch

Allgemeine Informationen zum Studium finden Sie in der Wegleitung oder auf der Webseite des Instituts für Computerlinguistik. Für eine detaillierte Studieninformation und -planung ist es wichtig, die verfügbaren Informationen frühzeitig zu studieren. Bei weiteren Fragen ist die Studienberatung behilflich.

Fachverein
CLinZ/CH ist der studentische Fachverein der Computerlinguistik an der Universität Zürich. Der Verein versteht sich als Bindeglied zwischen Lehrkörper und Studierenden. Zudem will er den Kontakt unter den Studierenden fördern http://kitt.cl.uzh.ch/kitt/CLinZ.CH/main/